• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zahnarztsuche

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zahnarztsuche

    Hallo,

    mehrmaliges bis zu 2 Stunden warten trotz Termin, veranlasst mich einen neuen Zahnarzt zu suchen, der seine Praxisorganisation besser im Griff hat, da ich mir beruflich solche Wartezeiten nicht leisten kann.

    Ich bin Parodontosepatientin und kenne schon die Vorgänge vor so einer Behandlung.

    Bei dem neuen ZA ist nun folgender Behandlungsplan erstellt worden.

    Professionelle Zahnreinigung
    2 Wochen später wieder Professionelle Zahnreinigung mit Mundhygienestatus, Übungserfolg ect. und Zungenreinigung.

    Danach eine Kariesbehandlung und ziehen eines Backenzahnes.

    Insgesamt wird mit der Parobehandlung dann ca. 4-5 Wochen nach der Zahnreinigung begonnen.

    Mir wurde immer erklärt, dass max. 2 Wochen später die Parobehandlung erfolgen sollte. Dies hält der neue ZA nicht unbedIngt für erforderlich. Die Zahnreinigung (2 x) benötigt er für den genauen Status der Paro. Ist es egal, ob die Zahnreinigung unmittelbar vor der Parobehandlung erfolgt?

    2 Wochen nach dem Zahn ziehen soll dann die Parobehandlung erfolgen. Die alte Praxis wollte ca. 8 Wochen warten. Darf man eine Parobehandlung schon 2 Wochen nach dem Zahn ziehen durchführen, schließlich wird dann ja schon vor dem fehlenden Zahn in der Tiefe gearbeitet?

    Was soll man als Patient jetzt mit diesen 2 Meinungen anfangen?

    Außerdem wurde im Bekanntenkreis erwähnt, 2 x Zahnreinigung und Zungenreinigung, das ist alles Abzocke und vollkommen unnötig. Ich wurde auch bei der Aufnahme in dieser Praxis gefragt, ob ich einen Zahnzusatzversicherung habe. Was soll sowas denn?

    Da die Zeit für die Parobehandlung etwas drängt, weiss ich jetzt nicht, ob ich nochmal eine andere Praxis konsultieren soll.

    Vielleicht können Sie mir ja einen Rat geben.


  • Re: Zahnarztsuche

    Hallo,

    empfohlenes Vorgehen im Rahmen einer parodontalbehandlung ist je nach Ausmaß die zweimalige Vorbehandlung im Abstand von 6-8 Wochen. Das ist der medizinische Standard, keine Abzocke.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar