• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wurzelentzündung ohne direkte Zahnschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wurzelentzündung ohne direkte Zahnschmerzen

    Guten Tag,

    seit einigen Tagen hatte ich anfangs leichte bis heute starke Kopfschmerzen. Zuerst schub ich diese auf eine aktuell bestehende Erkältung. Nachdem mir heute allerdings auffiel, dass ein Teil meines Backenzahns fehlte (oder auch die Füllung) ging ich sofort zum Zahnarzt und der war sehr erstaunt, dass ich erst jetzt gekommen bin. Der Zahnhöcker sei wohl während der Behandlung eingebrochen und die mussten recht viel Bohren/"Schleifen" und große Teile der Zahnkrone durch Kunststoff ersetzen.

    Mein Arzt meinte auch, dass eine Wurzelbehandlung definitiv stattfinden wird/muss und hat mir schon ein Kanal gebohrt und provisorisch wieder zugemacht, um später wieder Zugang zu haben.

    Mich beschäftigt das gerade sehr und mir kommen gerade doch einige Fragen auf, die man evtl. über das Forum klären könnte/kann.

    Beim Bohren des Kanals (ich schätze mal zur Wurzel hin) hat es trotz Anästhetikum gezogen und geziept. Ist es ein gutes Zeichen, dass die Wurzel/der Zahn noch intakt ist oder kann man das so pauschal nicht einordnen/einschätzen?

    Ich habe aktuell nur die Angst, dass man mir den Zahn ziehen muss. Der behandelnde Arzt meinte, dass mehrere Termine noch anstehen werden zur Behandlung. Kann man das als positives Zeichen einschätzen?


    Mir ist bewusst, dass man solche Angelegenheiten schwer bis gar nicht über ein Forum besprechen kann. Vielleicht ist es dennoch möglich etwas aus meinen Erläuterungen zu erschließen und zu beantworten.

    Falls diesbezüglich noch fragen offen sind, dann bitte stellen.


    Mit freundliche Grüßen und besinnliche Feiertage wünsche ich Euch,

    Beholder




  • Re: Wurzelentzündung ohne direkte Zahnschmerzen

    Hallo,

    mit den Informationen kann das alles im grünen Bereich sein. Und genaueres ist aus der Ferne nicht einschätzbar.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar


    • Re: Wurzelentzündung ohne direkte Zahnschmerzen

      Hallo,
      ein guter Zahnarzt wird nicht mehr als eine Sitzung für eine Wurzelbehandlung benötigen. Ich würde Dir daher raten, den Zahnarzt zu wechseln und dabei zwei Dinge beachten:
      1. Hat der Zahnarzt die Möglichkeit des digitalen Röntgen?
      2. Verwendet der Zahnarzt thermoplastisches Füllungsmaterial für die Wurzelfüllung?
      3. Hat er sich auf Wurzelkanalbehandlungen spezialisiert?
      Wenn Du alle Drei Fragen mit "ja" beantworten kannst, hast Du den richtigen Zahnarzt gefunden.

      Kommentar


      • Re: Wurzelentzündung ohne direkte Zahnschmerzen

        Hallo,

        auch wenn ich alle drei Fragen mit "ja" beantworten kann, Ihre Liste stimmt nicht. Weder das digitale Röntgen noch thermoplastische Wurzelfüllungen haben eine direkte Aussage über die Kompetenz in Sachen Wurzelbehandlungen.

        Gruß Peter Schmitz-Hüser

        Kommentar