• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unklare Zahnschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unklare Zahnschmerzen

    Hallo,

    Vor anderthalb jahren ging ich zum Zahnarzt. Es wurden vier kleine Kariesstellen gefunden, oben rechts die ersten drei Backenzähne und unten rechts im dritten Backenzahn. Es wurden vier Kunststofffüllungen gelegt.

    Und ab da ging es den bach runter.
    Ich hatte ständig Aufbissschmerzen, anfangs waren die Füllungen zu hoch, ich traute mich nicht zum Zahnarzt, mein Fehler. Mit der zeit biss sich das aber weg, aber der aufbissschmerz blieb. Immer wenn ich auf etwas hartes bis (und da reichte ein Stück gurkenschale schon aus) hatte ich diese Aufbissschmerzen.

    Nach einem halben jahr ging ich zur Kontrolle zum Zahnarzt. Die Füllungen wurden geschliffen. Aufbissschmerz blieb.
    Gut, dann kaut man eben auf der anderen Seite.
    Nach einem jahr wieder kontrolle. Jetzt meinte meine zahnärztin da wäre ein spalt in die Füllung, der hätte sich gebildet (war von Anfang an da, hatte von Anfang an Schmerzen) die Füllungen wurde getauscht. Seitdem herrscht dort ruhe.
    Passiert wäre das dadurch, das es beim legen der Füllung geblutet hätte (woher frage ich mich) und da wäre der Kunststoff empfindlich (kein kofferdam benutzt)
    Die oberen Füllungen machten aber immer noch Probleme.
    Zu den Aufbissschmerzen kamen dann irgendwann auch leichte schmerzen außerhalb des essens hinzu. Ich machte einen termin, kam mir seltsam vor. Am abend vorm termin fiel eine Füllung raus. Gutes timing.

    Die Füllung wurde erneuert und eine zweite gleich mit, der zahnärztin war das wohl ein bisschen peinlich, das die eine Füllung so schnell rausfiel, deswegen wollte sie mir wohl das rausfallen der zweiten ersparen. Die vierte blieb drin.

    Da hatte ich zwei wochen ruhe. Dann hatte ich wieder das Gefühl irgendwas stimmt da nicht. Oben rechts ganz leichte schmerzen, unabhängig von essen.

    Ich machte einen termin. Mir wurde eine Physiotherapie verschrieben, Diagnose myofunktionelle Dysgnathie. War verwundert. Die vierte nicht getauschte Füllung sei aber ok (auf röntgenbild schwarzer Schatten unter der Füllung zu sehen, dies seien uberlagerungen) aber da wäre eine kleine Kariesstelle,davon könnten die Schmerzen kommen (später sagte man mir, kleine karies würde nie schmerzen verursachen)

    Die kleine karies wurde mit Kunststoff versorgt.

    Nichts besserte sich, alles beim alten. Leichte schmerzen oben rechts

    Ich ging zu einem anderen arzt. Der sprach sehr schnell.von Wurzelbehandlung, ohne einen blick in meinen mund geworfen zu haben. Machte dann aber röntgenbild und Untersuchung und meinte, da ist auf jeden fall karies drunter, der nerv hätte an der Wurzel einen schatten, reversibel sei das wahrscheinlich auch nicht mehr. Kostenvoranschlag 2 Füllungen Kunststoff 315 euro. Ich war am boden zerstört, hätte ich doch nie für möglich gehalten, das ich jemals eine Wurzelbehandlung brauchen würde und das Füllungen so teuer sein können.

    Ich bat um einen termin zwecks Klärung meiner fragen wurde aber schroff abgewiesen. Bin nun kein phobiker in dem sinne, das ich jahrelang nicht beim arzt gewesen wäre und nur schwarze stumpen hätte, aber Angst hatte ich und gehörig verunsichert war ich auch.

    Ich entschied mich zu einem dritten arzt zu gehen. Der sagte : Wurzelbehandlung quatsch, Füllungen ok, alles toll, das ist cmd. Ich solle zur Physiotherapie gehen und wenn das nichts bringen würde, dann würde er die Zähne mal aufmachen und gucken. Fand ich auch schwierig, ich bin kein Versuchskaninchen.

    Ich ging eine woche später nochmal hin,weil die schmerzen stärker wurden, beim zweiten mal hat er mich herablassend behandelt, ich möge gefälligst erst zur Physiotherapie gehen und ich hätte eben Zahnschmerzen wie andere mal Rücken oder Kopfschmerzen hätten.

    Also ging ich zur Physiotherapie, 6 Termine haben nichts gebracht.

    Dann ging ich wieder zu meiner 1. Ärztin. Diese tauschte jetzt die Füllung, die letzte verdächtige. Kein karies drunter alles top.
    Aber es könnte ja sein, das der Kunststoff nicht richtig ausgehärtet sei und der nerv von den Monomere gereizt worden ist. Da hätte man dann pech und bräuchte eine Wurzelbehandlung.
    Ich bin verzweifelt.
    Die überlegung war dann eine Zement-Füllung zu machen, aber das ist mir nicht geheuer, jetzt ist wieder Kunststoff drin.
    Bin ich nun allergisch? Hätte ich dann nicht früher Probleme haben müssen, nicht erst nach anderthalb jahren?
    Kann man die Füllungen nachhärten? Antibiotika nehmen gegen evtl entzündung? Brauche ich eine knirsch Schiene?

    Ich fühle mich hilflos und ausgeliefert, jeder arzt sagt etwas anderes und ich will keine leichtfertigen Wurzelbehandlungen, die womöglich nichts bringen. Ich weder ein arzt wissen genau welcher zahn es ist oder ob es Mehrere sind.
    Ich plane jetzt noch einen hno zu konsultieren wegen evtl Nebenhöhlenvereiterung und dann einen Neurologen wegen irgendwelcher nervlichen sachen.

    Ich habe Depressionen und viel stress zur zeit. Steht das in Verbindung?
    Hat meine zahnärztin nicht gut gearbeitet?
    Es kann doch nicht sein


  • Re: Unklare Zahnschmerzen

    Das jetzt aus kleinen löchern eine Wurzelbehandlung wird.

    Icj habe so viele Fragen und kein Arzt nimmt mich ernst bzw sich die zeit, der sache wirklich auf den grund zu gehen.

    Wenn mir jemand sagen würde, sie müssen damit leben, es kann aber nichts schlimmes passieren, ich würde es tun aber so weiß niemand was vor sich geht. Das macht mich wahnsinnig, vllt habe ich mich auch zu sehr reingesteigert und vllt sollte ich ärzten mehr Vertrauen aber es fällt sehr schwer. Meine Zähne sind mir sehr wichtig
    Kann es das zahnfleisch sein? Oder eine Kieferzyste? Ich bin ratlos.
    Ich würde eine Wurzelbehandlung machen lassen, wenn sie indiziert ist und sinn macht, aber so? Nachher wird diese gemacht und es bringt nichts.
    Vllt hat jmd eine idee.

    Danke für Ihre Zeit!

    Kommentar


    • Re: Unklare Zahnschmerzen

      Hallo,

      zu Ihren Beschwerden kann ich aus der Ferne nichts sagen. Ein häufiger Grund für Beschwerden nach Kunststofffüllungen ist ein Verarbeitungsfehler. Wenn 3 von 4 Füllungen nach 1-2 Jahren schon wieder raus müssen und Beschwerden bereiten, sind Sie bei dem Zahnarzt sicher nicht in besten Händen. Zu den anderen Einschätzungen kann ich nichts sagen.

      Es können bei Ihnen voneinander losgelöste Probleme vorliegen, z.B. Stress bedingter Bruxismus und Problmem mit den Füllungen. Das eine schließt das andere nicht aus.

      Gruß Peter Schmitz-Hüser

      Kommentar