• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schon wieder Zahnfleischentzündung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schon wieder Zahnfleischentzündung

    Hallo...()))
    Ich bin schon ganz verzweifelt,ich hatte erst vor einigen Wochen eine Entzündung. Dann plötzlich wieder Blut beim Zähneputzen.
    Ich habe Angst und Panik bekommen,bin gleich zum Arzt. Der hat jetzt einen Abstrich auf Bakterien gemacht und dann eine Zahnreinigung. Ich habe dann mit Chlorhexamed gegurgelt,mit Kamillosan oder Salviatymol.
    Nach einen Tag ist das Bluten vorbei,meine Zahnfleisch ist zurückgegangen,seit einigen Jahren,aber nicht entzündet.
    Jetzt habe ich die Mundschleimhaut kaputt,vom ständigen Gurgeln,wie der Arzt sagt. Ich habe das Gefühl,das meine Mundschleimhaut empfindlich ist,oder ich etwas nicht vertragen kann.(8|)
    Das ist doch nicht normal,ständig eine Entzündung,was kann das sein. Ich habe Zöliakie,kann ich einen Vitaminmangel haben?
    Oder soll ich erst den Bakterientest abwarten?
    Und was wird dann gemacht,sollte der Test positiv sein?
    Ich habe richtige Angst meine Zähne zu putzen,bin auch seelisch nicht gut drauf,Angst und Depressionen. Kann das auch ein Grund sein?
    Was soll ich machen damit ich wieder ohne Angst meine Zähne putzen kann.
    Gruss Nastassja


  • Re: Schon wieder Zahnfleischentzündung


    Hallo,

    aus der Ferne schwer zu beurteilen.

    Wenn die klassisch zahnmedizinischen Maßnahmen nicht greifen, weil es nicht klassisch Zahnmedizinisch ist (?), sollten Internist oder Dermatologe hinzugezogen werden.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar


    • Re: Schon wieder Zahnfleischentzündung


      Hallo Nastassja,

      ideal wäre der Gang zu einem Parodontologen um zu schauen ob es sich hier um eine agressive Parodontitis handelt. Blutet das Zahnfleisch, sind auch tiefe Taschen vorhanden ?
      Der Bakterientest bringt oft nicht die ersehnte Antwort, denn wir alle haben reichlich Bakterien im Mund und benötigen diese auch. Nicht die Anzahl ist entscheidend, sondern ein Ungleichgewicht der vorhanden Arten. Zieführender ist hier ein aMMP8 Test, dieser zeigt an, ob tatsächlich Entzündungen und Gewebeabbau im Gang sind.

      Wenn das die Ursache ist, dann kann durch professionelle Zahnreinigung, Ultraschall, oder Laser (apdt) oder im Nachgang durch NACHHALTIGE Chlorhexidinbehandlung wie ChloSite eine Therapie eingeleitet werden. Bitte vorsichtig im Umgang mt antibiotischen Mitteln..

      Falls hier keine entzündlichen Prozesse in gang sind, dann sprechen wir vielleicht von mechanischen Belastungen. Vielleicht knirscht Du tagsüber oder nachts mit den Zähnen ? Ausgelöst wird das häufig durch zu viel Streß. Due kaust in der Nacht praktisch den Tag noch mal durch. Bitte mal beobachten. Zum Schutz der Zahnsubstanz wäre eine NTI-tss Schiene eine Möglichkeit. Diese ENTSPANNT die Muskulatur und schützt gleichzeitig die Zahnhartsubstanz.

      Bitte vorsichtig mit Schienen, die über den ganzen Kiefer gehen. Diese können den Aufbissdruck durch einen veränderten Winkel noch erhöhen und verleihen dem nächtlichen Aufbiss noch mehr Druck. Mach mal folgenden Test für Dich:

      Nimm Zeige- und Ringfinger und halte Dir diese jeweils an die Schläfen. Nun beiß feste die Zähne aufeinander und spüre wie sich die Muskeln an den Schläfen anspannen. Das passiert auch Nachts und verschafft manchen Leidenskandidaten Kopf und Spannungsschmerzen, bis hin zu Migräne und Tinnitus.

      Nun nimm einen Bleistift und lege diesen zwischen die SEITENZÄHNE und beiß kräftig zu. Fühle erneut den Schläfenmuskel. Gleuiches Ergebnis, bzw.noch mehr Anspannung.

      Nun nimmst Du den Bleistift nur vorne zwischen die großen Frontzähne. Beiß erneut auf und fühle erneut. Und, Unterschied gemerkt ? Richtig, hier kannst Du gar nicht mehr so feste Aufbassen, ergo, Dein Muskel findet mehr Entspannung in der Nacht. Das ist das Pronzip des NTI-tss. Einfach mal googeln, ein guter Zahnarzt sollte das kennen.

      ups, ist nun länger geworden als gedacht. Hoffe, ich konnte Die weiterhelfen und schicke viele Grüße

      Archimedionis

      Kommentar


      • Re: Schon wieder Zahnfleischentzündung

        Also ich kämpfe auch schon seit Jahre mit zahnfleischentzündungen und immer ist es das gleiche. Leichte Blutungen, Schmerzen und Unruhe. Ich versuche das dann mit verschiedenen Methoden zu heilen. Natürlich gehe ich auch zum Zahnarzt aber z.B. die Myrrhe-Tinktur ist total hilfreich und mildert meine Blutungen etc.
        Zahnfleischentzündung (Gingivitis) Therapie, alles zum Symptom auf DocJones.de -dem Experten für natürliche Arzneimittel. Wir erklären verständlich alles rund um Ursachen, Symptome, Diagnose, Behandlung und welche pflanzlichen Wirkstoffe eingesetzt werden können.

        Kommentar



        • Re: Schon wieder Zahnfleischentzündung

          Das ist doch nicht normal,ständig eine Entzündung,was kann das sein. Ich habe Zöliakie,kann ich einen Vitaminmangel haben? (....) Ich habe richtige Angst meine Zähne zu putzen, bin auch seelisch nicht gut drauf, Angst und Depressionen.
          Sie könnten einen Vitamin-D-Mangel haben. Dadurch werden Entzündungsprozesse gefördert. Dieser Mangel ist ohnehin verbreitet, die Zöliakie stellt einen zusätzlichen Risikofaktor dar. Lassen Sie beim Arzt Ihren Vitamin-D-"Spiegel" im Blut bestimmen, der Laborwert heißt 25-OH-Vitamin D. Sollte möglichst nicht unter 40 ng/ml (100 nmol/l) liegen. Zur Behebung eines Mangels gibt es spezielle hochdosierte Präparate (in D rezeptpflichtig). Multivitaminpräparate aus Drogeriemärkten usw. sind meist nicht geeignet, da zu niedrig dosiert (meist nur 5 oder 10 µg).

          Bei wirklich gutem Vitamin-D-Status könnte sich auch Ihre psychische Verfassung bessern. Einen Versuch ist es wert.

          Auf einige andere Vitalstoffe wäre zusätzlich zu achten, vgl.
          http://www.pharmazeutische-zeitung.d...x.php?id=35934

          Weitere Links:
          http://www.dr-gahlen.de/vitamin-d.htm
          http://www.zm-online.de/hefte/Das-Vitamin-D_46942.html
          http://www.hygeia.de/Lebensbeduerfnis-Sonnenlicht
          (Das hier genannte Büchlein von Dr.med. von Helden über die Vitamin-D-Therapie habe ich mit Gewinn gelesen. Sehr interessant.)

          Grüße,
          thomas

          Kommentar


          • Re: Schon wieder Zahnfleischentzündung

            Hallo Nastassja

            ......vielleicht hilft Dir ein altes Hausmittelchen ? Google mal nach "Ölziehen" - ich hatte auch Probleme mit Zahnfleischbluten ( nicht so extrem wie du es beschreibst aber es war da ! ) "In der Not frisst der Teufel ja Fliegen" und ich dachte schlimmer kann es auf jeden Fall nicht werden - im "schlimmsten" Fall passiert halt einfach gar nichts ! ( Du mußt aber schon n bisschen durchhalten - es dauert seine Zeit ) mittlerweile kann ich Zähne putzen OHNE Zahnfleischbluten und mein Zahnarzt war diese Woche bei der Kontrolle sehr zufrieden

            Einige haben geschrieben es würde Überwindung kosten und wäre ekelhaft...... kann ich so überhaupt nicht unterschreiben. Ich habe SESAMÖL gekauft - das schmeckt gar nicht so gruslig und einen Versuch ist es bei Dir ja allemal wert.

            LG und "gute Besserung"

            Karin

            Kommentar