• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Druckschmerz nach Wurzelbehandlung und WSR

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Druckschmerz nach Wurzelbehandlung und WSR

    Hallo, ich habe ein Probblem mit meinem rechten oberen Backenzahn (die Nummer 6). Im Herbst 2012 musste dort eine Füllung ausgetauscht werden, woraufhin mir mein Zahnarzt empfohlen hat, ein Inlay einzusetzen. Der Zahn war damals noch in einem sehr guten Zustand. Ca. ein halbes Jahr später trat eine starke Aufbissempfindlichkeit auf, weshalb ich nach einigem Zögern einer Wurzelbehandlung zugestimmt habe (dabei wurde ein 4. Wurzelkanal entdeckt). Leider blieb auch danach der Zahn empfindlich. Mein Zahnarzt hat mich dann im Dezember 2013 zum Kieferchirurgen geschickt, welcher mich vor die Wahl gestellt hat, den Zahn zu ziehen, oder eine WSR an den beiden äußeren Zahnwurzeln durchzuführen. Da das Röntgenbild unauffällig war, habe ich mich für die WSR entschieden. Beim Eingriff konnte der Kieferchirurg allerdings keine Problemstellen ausfindig machen. Bereits nach einigen Wochen wurde der Zahn jedoch wieder empfindlich. Zur Zeit ist es nun so, dass bei bereits leichtem Druck von oben oder von der Seite ein kurzer Schmerz entsteht, der dann aber verschwindet. Ich spüre also, dass etwas nicht in Ordnung ist, aber es sind keine unerträglichen Schmerzen oder dergleichen. Ich kann auch durchaus auf feste Dinge beißen, aber dabei spüre ich eben immer diesen leichten Druckschmerz. Auch bei Druck von außen auf die Wange spüre ich den Zahn (z. B. beim Rasieren). Seitdem der Zahn Probleme macht, habe ich aber immer mit Schwindelgefühlen und starker Müdigkeit zu kämpfen, wobei mir alle Ärzte versichert haben, dass dies nicht mit dem Zahn in Zusammenhang gebracht werden kann. Allerdings bin ich jetzt ziemlich verunsichert, was ich noch tun soll. Muss der Zahn tatsächlich raus oder ist eine derartige Empfindlichkeit normal nach einer Wurzelbehandlung? Ich habe das Gefühl, dass mir mein Zahnartz mittlerweile überhaupt nicht mehr glaubt. Seit der WSR, die jetzt sechs Monate zurückliegt. war ich deshalb auch nicht mehr dort. Ich habe aber das Gefühl, dass der Druckschmerz langsam stärker wird. Ich wäre wirklich dankbar für jeden Ratschlag, da ich mittlerweile auch einfach große Angst habe, dass die ganze Sache noch größeren Schaden anrichtet...


  • Re: Druckschmerz nach Wurzelbehandlung und WSR

    Re: Druckschmerz nach Wurzelbehandlung und WSR

    Schwer zu beurteilen.

    Verdächtig ist der Verlauf allemal.

    Im RÖ muß nach 6 Mon. ein Heilungsverlauf, sprich Zubildung knöcherner Strukturen nach WSR sichtbar sein.

    Du erwähnst 4 Wurzelkanäle. Warum wurden nur die beiden äußeren Wurzelkanäle reseziert???
    Möglich ist, das die Wurzelkanäle miteinander verbunden sind.
    Einer od. beide der hinteren noch ein Infektionsrisiko haben???

    Die Darstellung aller Wurzelkanäle in einem hinteren Backenzahn (6+7) ist ziemlich schwiierig, meißt nur
    über Vermessung bei einer WB u. auch dann nicht immer erfolgreich.
    RÖ teils fragwürdig.

    Wie auch immer sind deine Beobachtungen nicht abwägig.

    Kranke, vor allem tote Zähne können unbemerkt viel Schaden im Organismus anrichten.
    Allgemein sind die Symmptome oft unspeziefisch u. nicht nachweisbar bzw. nachvollziehbar.
    Mit deinem Wissen um die aktuelle Situation hast Du zumindest die Möglichkeit zu reagieren.
    Ein Zusammenhang zu den v. Dir geschilderten Symptomen ist denkbar u. warscheinlich.

    Du solltest hier noch mal den Kieferchirurgen aufsuchen, in jedem Fall dranbleiben.

    Im Zweifel lass den Zahn ziehen!

    Kannst Du den Verlauf der WB bei deinem ZA über 4 Wurzelkanäle näher beschreiben?
    Anzahl Behandlungen? Wie wurde die Behandlung abgeschlossen? Beschwerden?
    Dauer etc.?

    MfG Bagh11

    Kommentar


    • Re: Druckschmerz nach Wurzelbehandlung und WSR

      Hallo,

      Sie könnten sich noch von einem Endodontologen, einem Spezialisten für Wurzelbehandlungen beraten lassen. Das wäre die richtige Anlaufstellen.

      Gruß Peter Schmitz-Hüser

      Kommentar


      • Re: Druckschmerz nach Wurzelbehandlung und WSR

        Hallo markidm,

        was ist bei Ihnen gewesen? Ich habe ähnliche Beschwerden (Schwindel..) in Zusammenhang mit Zahnproblemen (5er oder 6er) Backenzahn. Eine Wurzelkanalbehandlung (5er, keinerlei Reaktion auf Kälte mehr) wurde gemacht und brachte erst Besserung, jetzt ist wieder dieser Druck da. Die Behandlung zieht sich jetzt schon fast 8 Monate hin. Ich wäre über einen Hinweis/ Tipp sehr dankbar.

        Kommentar