• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ledermix in der Schwangerschaft

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ledermix in der Schwangerschaft

    Hallo!

    Ich hatte hier ja schonmal geschrieben wegen meiner Wurzelbehandlung in der Schwangerschaft. Danke nochmal für die vielen hilfreichen Antworten.
    Mittlerweile ist der Zahn wieder provisorisch verschlossen und die Entzündung ist wohl fast raus. Der Zahnarzt konnte letzten Donnestag auch endlich die Wurzelkanäle ohne Betäubung reinigen ohne dass ich vor Schmerzen gleich an die Decke gegangen wäre.

    Jetzt habe ich allerdings eine andere Sorge. Am Donnerstag hat der Zahnarzt mir auch gesagt, dass die Medikamentöse Einlage die er immer wieder reingemacht hatte, Ledermix war. Jetzt habe ich im Internet mehrmals gelesen, dass man Ledermix in der Schwangerschaft nicht angewendet werden soll wegen dem Wirkstoff Tetracyclin. Ich hatte den Zahnarzt extra bei jedem Besuch gefragt, ob er auch kein Medikament benutzt was die Schwangerschaft gefährdet und mich dann darauf verlassen. Jetzt lese ich, dass sogar in der Packungsbeilage von Ledermix steht, dass man es in der Schwangerschaft nicht benutzen soll. Das hätte er doch wissen müssen. Bin jetzt etwas erschrocken und verunsichert. Eigentlich hatte ich immer viel Vertrauen zu meinem Zahnarzt aber jetzt weiß ich nicht was ich denken soll.

    Ist es denn nun wirklich gefährlich mit dem Ledermix? Teilweise ließt man im Internet auch, dass es bei lokaler Anwendung im Zahn nicht schaden kann. Aber warum steht dann in der Packungsbeilage dass man es nicht benutzen soll. Was ist denn nun richtig? Was könnte im schlimmsten Fall mit meinem Kind passieren? Sollte ich lieber Montag nochmal hin und die Einlage rausnehmen lassen, oder sogar schon morgen zum Notdienst? Oder kann ich noch bis Donnerstag, zu meinem nächsten Termin warten. Das Medikament ist ja nun schon drei Wochen in dem Zahn bzw. wurde mehrmals ausgetauscht.


  • Re: Ledermix in der Schwangerschaft


    Hallo,

    eine schwierige Frage zwischen Theorie und Praxis.

    Der Medikamtenhersteller muss sich absichern und verbietet es daher. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine kleine Menge im Zahn einen Einfluss auf den ganzen Körper hat ist gering, aber natürlich nicht auszuschließen. Die Entscheidung, welche Konsequenz Sie daraus ziehen, müssen Sie selber treffen.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar