• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

4-stündige Zahn OP

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 4-stündige Zahn OP

    Sehr geehrtes Ärzte-Team,

    Ende der Woche steht bei mir eine 4-stündige Zahn-OP an.
    Die OP erfolgt unter Narkose.

    Es werden 11 Füllungen gemacht und eine Wurzelkanalbehandlung.
    Zusätzlich werden mir bei der OP alle 4 Weisheitszähne entfernt, weil ich das sowieso vorhatte.
    Die Röntgenbilder werden erst an dem Tag der OP gemacht, also kurz davor. Ist das üblich?

    Meine Fragen:
    Ist das zumutbar in einer Behandlung? Oder ist das zu viel auf einmal? Ich habe Angst, dass ich danach umkippe oder mich übergeben muss. Eine Woche danach bin ich noch krankgeschrieben. Ist das ausreichend?

    Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Einschätzung!

  • Re: 4-stündige Zahn OP


    Hallo,

    die Länge der Behandlung ist unproblematisch. Sehr ungeöhnlich ist jedoch das Anfertigen der Röntgenbilder am Tag der OP. Sie gehören schließlich zur Diagnosestellung und damit zur OP-Planung. Solltem dem Arzt bisher gar keine Röntgenbilder vorliegen, finde ich dieses Vorgehen bedenklich.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar