• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zähne und Wetter

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zähne und Wetter

    Hallo,

    habe seit November 2010 Probleme mit einem wurzelbehandelten Zahn. Der Zahn (Oberkiefer links) ist seit vielen Jahren wurzelbehandelt und macht nun Probleme, z. B. bei sich änderndem Wetter, bei Erkältungen, vor und während der Menstruation, nach Alkoholgenuss, nach Duschen, Baden.
    Er ist vor allem wärmeempfindlich, d. h. auf warme Getränke Nahrung. Seit ein paar Tagen auch kälteempfindlich. Beim Kauen keine Probleme...

    Mein Zahnarzt, den ich damals sofort aufgesucht hatte, sagte mir, auf dem Röntgenbild sei nichts zu erkennen, die Vitalitätsprüfung war positiv und der Zahn sei gut versorgt. Es könne aber gerade bei wurzelbehandelten Zähnen sein, dass sie bei Erkältungen etc bzw. den oben genannten Dingen aufgrund der Änderung der Durchblutung im Körper Probleme bereiten.

    Ich habe gerade eine Erkältung hinter mir und momentan ist das so heftig, dass ich abends vor dem Schlafengehen eine Kältepackung auflegen muss. Dann werden die Beschwerden weniger und ich kann schlafen. Ich zweifle nun doch ein bißchen daran, dass dies normal sein soll.

    Ich bin jetzt am Überlegen, ob ich den ZA nochmals aufsuchen soll. Er hatte mir dies auch geraten, wenn keine Besserung, allerdings müsse er dann eine weitere Wurzelbehandlung versuchen.

    Kann dies wirklich sein, dass Zähne (vor allen solche, die Jahre lang nicht reagiert haben) auf wechselnde Durchblutung plötzlich so empfindlich reagieren?

    Danke und viele Grüße


    Pedra72

  • Re: Zähne und Wetter


    Hallo,

    hier besteht ein grundlegendes Missverständnis. Ein wurzelbehandelter Zahn hat kein Temperaturempfinden mehr. Der Kältetest kann auch nicht positiv sein. Sprich, es geht um einen Nachbarzahn.

    Probleme bei Erkältungen können bei oberen Seitenzähnen durch die enge Lagebeziehung zur Nasennebenhöhle auftreten. Während einer Erkrankung können Beschwerden an Zähnen in der Tat keine Zahnursache haben.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar