• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zahnpasta-Allergie - neue Inhaltsstoffe?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zahnpasta-Allergie - neue Inhaltsstoffe?

    hallo Herr Doktor,

    mir fällt in letzter Zeit (seit ca. 1 Jahr auf), dass ich Probleme mit der Verträglichkeit von Zahncremen habe. Sowas kenn ich von früher überhaupt nicht. Angefangen hat es damit, dass ich direkt nach dem Zähneputzen bei einigen Zahncremen einen starken Hustenreiz bekam/bekomme mit total trockenem Gefühl im Hals. Sehr unangenehm, besonders abends wenn man schlafengehen will. Ich hab dann bemerkt, dass dies nicht bei allen Zahncremen passiert. Komischerweise ist es bei den nicht so bekannten Zahnpastamarken meistens besser gewesen und ich hatte keine Beschwerden. Vor einigen Tagen hab ich dann seit langer Zeit einmal wieder "Elmex" genommen. Da hatte ich zwar keinen Hustenreiz bzw. Trockenheitsgefühl, dafür bekam ich tags darauf ein leichtes Brennen an der mittleren Innenseite der Lippen, welches sich zwischenzeitlich zu einer sehr schmerzhaften Entzündung entwickelt hat. Bei näherer Betrachtung sieht man eine irritierte Stelle mit weißlichem Belag und es tut beim Essen höllisch weh. Ich habe mir sicher nicht auf die Innenseite der Lippe gebissen oder so.
    Wie ist das zu erklären?

    Kann es sein, dass die Zahncremen nach neuen EU-rechtlichen Vorschriften neue Inhaltsstoffe beinhalten müssen und diese meine Beschwerden hervorrufen? Ich hatte ja früher niemals ähnliche Beschwerden und hab auch immer dieselben Marken verwendet. Mir kommen die Zahncremen auch generell viel "schärfer" als früher vor. Auch hat mir meine Mutter berichtet, sie hätte auch von einer bestimmten Zahnpasta ein heftige Zahnfleischentzündung bekommen.
    Irgendeine Ursache muß es doch geben oder?

    Vielen Dank im Voraus
    O.

  • Re: Zahnpasta-Allergie - neue Inhaltsstoffe?


    Hallo,

    es gibt mit Sicherheit eine Ursache. Ob die jedoch in der Zusammensetzung der Zahnpasta liegt halte ich für eher unwahrscheinlich. Am besten mal zum ZA.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar