• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

paradonthose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • paradonthose

    hi hr.dr.
    ich hatte 2006 eine paradonthosebehandlung über mich ergehen lassen und mir wurde angemahnt meine zähne sauber zu halten, das tat ich auch (mit zahnseide, munddusche und 2 mal putzen)
    seit der schwangerschaft habe ich wieder erneut paradonthose bzw. beim putzen heftiges zahnfleischbluten
    ich dachte daß das nach der ss wieder weggeht, aber das ist geblieben. muß ich wieder eine parad.-behandlung über mich ergehen lassen oder bekomme ich das mit div. mundspülungen wieder weg?

    ich fand die parad.-behandlung nicht so doll, und habe eigentlich auch angst davor
    lg kiroho

  • Re: paradonthose


    Hallo,

    Parodontose (eigentlich: Parodontitis) ist nicht wie z.B. eine Grippe - man hat sie, behandelt sie und ist dann weg. Eine Parodontitis kann jederzeit wieder aufflammen, gerade, wenn die richtige Nachsorge fehlt. Dazu gehören vor allem die professionelle Zahnreinigungen, wie sie zumindest im Rahmen der Vorbehandlung gemacht worden sein sollte. SS ist dann noch mal ein gesondertes Problem, dass die Situation beungünstigt.

    Lassen Sie erstmal 1-2 Zahnreinigungen machen - die sind ohnehin Bestandteil einer vernünftigen Parodontitisbehandlung. Nach ein paar Wochen kann man schauen, wie sich das Zahnfleisch entwickelt hat.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar


    • Re: paradonthose


      hallo hr.dr.
      vielen dank für die antwort
      gehört die prof. zahnreinigung zu der nachsorge? wenn ja bezahlt das die krankenkasse?
      mir hat man ja nur angemahnt die zähne sauber zu putzen (was ich auch tue) von der prof.zahnreinigung wurde mir nichts gesagt.
      lg kiroho

      Kommentar


      • Re: paradonthose


        Professionelle Zahnreinigungen sind die Nachsorge. Dabei geht es nicht nur um die Reinigung selber, sondern auch um Kontrolle der Pflege, Tipps und Tricks zur Verbesserung, Nachkontrolle der Taschentiefen und -aktivität uvm. Von gesetzlichen Krankenkassen wird diese Maßnahme nicht übernommen.

        Gruß Peter Schmitz-Hüser

        Kommentar



        • Re: paradonthose


          hallo hr.dr.
          danke für die antwort
          lg kiroho

          Kommentar