• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Keramiküberkronter Zahn sehr kälteempfindlich

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Keramiküberkronter Zahn sehr kälteempfindlich

    Hallo,

    hab am 17.12 einen Backenzahn mit Keramik überkront bekommen. seit dem ist der zahn EXTREM kälteempfindlich.als der Zahnarzt beim nachschleifen der krone(2 wochen später) mit seinem sauger und dem kaltem Wasserstrahl aus dem schleifer an den zahn ran mußte, war der schmerz kaum auszuhalten und konnte nur durch eine tablette beseitigt werden.

    am 8.1.2010 lies ich einen zahnabdruck machen für einen knirsch/aufbiss schiene. die knetmasse(so nenne ich sie mal)hatte normale zimmertemperatur und die form wo sie reinkam auch.das reichte schon aus um mir wieder unerträgliche schmerzen in dem überkrontem zahn zu bereiten.

    Frage: muss der zahn wurzelbehandelt werden?
    wenn ja: problem ich fliege in einer woche für einen monat in den urlaub.wie lange dauert so eine wurzelbehandlung?ca.?


    mfg.peter


  • Re: Keramiküberkronter Zahn sehr kälteempfindlich


    Hallo,

    nicht ausgeschlossen, dass der Zahn wurzelbehandelt werden muss. Wenn die Probleme aber vorher nicht bestanden (z. B. während der Provisorienphase), liegt der Verdacht nahe, dass etwas anderes nicht stimmt, z. B. Überätzen des Zahnes beim Zementieren oder evt ein zu großer Randspalt. Das muss nicht sein, ist aber auch nicht ausgeschlossen. Ich möchte keinen Keil in das Vertrauensverhältnis schlagen, aber die Frage ist, ob der Zahnarzt das eingestehen würde. Daher könnte eine zweite Meinung helfen.

    Gruß Peter Schmitz-Hüser

    Kommentar


    • Re: Keramiküberkronter Zahn sehr kälteempfindlich


      hallo,
      vielen dank für die info.der zahn war vor der behandlung völlig schmerzfrei.erst als die krone drauf war begannen die höllischen schmerzen bei berührung mit kälte.denke ich muss erstmal ohne weitere behandlungen des zahns in den urlaub fahren.

      hab zu allem überfluss auch noch eine extrem schmerzhafte zahnfleischentzündung auf der seite bekommen.hab die seit ca. einer woche. leider ist noch kein richtiges ende in sicht obwohl ich alle mittel wie chlorhexamed 0,2%,medidol mundspülung und zahnpasta fleißig und regelmäßig nehme.

      ist das eigentlich normal das solch eine entzündung so hartnäckig ist?
      wann sollte die entzündung bei intensiver pflege denn spätestens weg sein?


      mfg.peter

      Kommentar


      • Re: Keramiküberkronter Zahn sehr kälteempfindlich


        Die Verletzung + entzündliche Reaktion des Zahnfleischs durch einen Schritt wie Überkronung sollte nach 1-2 Wochen zumindest beschwerdefrei sein.

        Gruß Peter Schmitz-Hüser

        Kommentar



        • Re: Keramiküberkronter Zahn sehr kälteempfindlich


          Hallo,

          also der Teilüberkronte Zahn gibt einfach keine ruhe.ich kaue auf dieser seite nicht.trinke nichts kaltes usw.tortzdem dauernd ein druckschmerz der vom zahn ausgeht.
          die schmerzen hatte ich auch in der zeit zwischen vorbereiten und krone drauf setzen.

          komischerweise immer wenn der teilüberkronte zahn schmerzt, schmerzt auch der rechte scheidezahn und der danebenliegende.hängen die nerven der zähne etwa zusammen?ich weiss keinen rat mehr.
          der backenzahn schmerzt bis zum ohr wenn ich keine tabletten nehme.
          nun fliege ich am samstag für einen monat in den urlaub und kann die schmerzen schlimmstenfalls einen monat lang mit tabletten behandeln.mein ganzer urlaub ist wegen dem mist in gefahr.

          gehe morgen nochmals zum zahnarzt.obwohl eine wurzelbehandlung jetzt anfangen keinen sinn macht weil ich ja am samtag fliege.

          ich weiss nicht mehr weiter.

          Kommentar


          • Re: Keramiküberkronter Zahn sehr kälteempfindlich


            ich frage meinen zahnarzt morgen mal mit was er die krone eingeklebt hat.falls er kunststoffkleber genommen hat....kann das der grund für die schmerzen sein?

            kann und muss die krone dann runter und mit diesem zement verklebt werden?

            wie hoch ist die wahrscheinlichkeit das die teilkrone dabei kaputt gehen kann?

            hilft das evtl.?

            mfg.

            Kommentar


            • Re: Keramiküberkronter Zahn sehr kälteempfindlich


              Eine vollkeramische Krone ist immer adhäsiv befestigt, sprich mit Kunststoffkleber. Sie kann nicht entfernt und wieder befestigt werden (und wenn doch, dann war sie vorher schlecht verklebt ;-)).

              Gruß Peter Schmitz-Hüser

              Kommentar



              • Re: Keramiküberkronter Zahn sehr kälteempfindlich

                Hallo,

                bei mir ist das gleiche passiert ! Ich habe ende letztes Jahres zwei Keramikbrücken und eine Keramiküberkronung bekommen ( alles zu gleichem Zeitpunkt ). In den letzten Wochen hatte ich ebenfalls andauernde mega Empfindlichkeit an dem unterem Kiefer bekommen und zwar ganz hinten an dem Weisheitszahn wo die eine Brücke angehangen wurde. Der Weisheitszahn hat aber , was mir gerade im Spiegel aufgefallen ist , keine Volle Keramik bekommen ( wie eigentlich abgesprochen und natürlich bezahlt ) sondern die Überkronung hat ca 1 mm Abstand von dem Zahnfleisch . Die kleine Lücke beim anfassen mit Fingernagel verursacht ziehendes , andauerndes Schmerz . Heute in der Praxis hat der Zahnarzt kaltes Luft (wegen Empfindlichkeit ) an dem Spalt verwendet und ich bin fast an die Decke gegangen .
                Der Weisheitszahn war vor der Behandlung gesund und nach heutigen Röntgenbildern sieht er auch gesund aus. Es wurde von Wurzelbehandlung gesprochen, aber , moment mal, ist das korrekt das man wieder alles bezahlen muss ? Ist das nicht leichtes Verschulden vom Zahnarzt das die Überkronen an dem Weisheitszahn nicht vollständig den Zahn abdeckt bis zum Zahnfleisch ?? Ich habe schon genug das ich jeden Tag Schmerztabletten nehmen muss und nicht an dieser Seite kauen kann !! Sobald etwas kaltes nah kommt sticht der Schmerz bis in die Knochen rein und bis zum Ohr !........

                Ich habe mich gefreut das ich endlich mal die Zähne fertig bekommen habe und dann das nächste Problem ?... Meine Meinung nach das Problem ist entstanden das der Zahn nicht vollständig überkront wurde und dadurch solch enorme Empfindlichkeit ( was ich vorher aber nicht hatte ! )...jetzt nur Schmerz und Probleme ....

                Wie geht man rechtlich in solchen Sachen vor und was gilt hier eigentlich ? Gilt die 2 Jahre Garantie ? Ich mache mir echt Sorgen und habe nur noch Schmerzen.....

                Kommentar


                • Re: Keramiküberkronter Zahn sehr kälteempfindlich

                  Hallo,

                  Sie schneiden hier verschiedene Themen an und einges wird auch durcheinander geworfen.

                  Zur "Vollen Keramik": Man unterscheidet zwar Materialien (VMK, Vollkeramik etc) und Formgebungen (Krone, Teilkrone etc), aber Ihre Ableitung "da fehlt 1mm bis zum Zahnfleisch" hat mit dieser Unterscheidung nichts zu tun.

                  Zu den Beschwerden und den Empfindlichkeiten kann ich aus der Ferne nichts sagen. Ebenso wenig zum Zustand der Keramik.

                  Sie haben zwei Jahre Gewährleistungspflicht. Wenden Sie sich an Ihre Krankenkasse oder die KZV, die können Ihnen da weiterhelfen. Alternativ können Sie sich auch erstmal eine zweite Meinung einholen.

                  Gruß Peter Schmitz-Hüser

                  Kommentar