• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wurzelbehandelter Zahn! Was tun?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wurzelbehandelter Zahn! Was tun?

    Sehr geehrter Herr Schmitz-Hüser,

    ich habe noch einmal eine Frage zu meinem wurzelbehandelten Backenzahn im Oberkiefer.

    Dieser wurde trotz Schmerzen vor ca. drei Wochen wurzelgefüllt.
    Die Beschwerden blieben weiterhin.
    Ich war auch noch mal bei der Zahnärztin, die die Behandlung durchführte und klagte über die Schmerzen.
    Sie sagte einfach, es könne nicht mehr von diesem Zahn kommen, da die Wurzelfüllung optimal gemacht worden sei.
    Dabei besteht an dem Zahn eine starke Klopfempfindlichkeit, die sie ja auch feststellte!

    Wenn die Schmerzen nächste Woche immer noch bestehen, will sie auf Verdacht den Nachbarzahn aufbohren! Und das obwohl ich genau spüre, dass die Beschwerden von dem wurzelbehandelten kommen.
    Der Nachbarzahn hingegen schmerzt nicht und hat auch beim Vitalitätstest ganz normal reagiert!

    Was soll ich denn jetzt bloß machen?
    Was ist, wenn sie nächste Woche darauf besteht, den beschwerdefreien Nachbarzahn zu behandeln?
    Dann sind für mich vielleicht zwei Zähne auf einmal verloren!

    Gruß,
    Angie


  • Re: Wurzelbehandelter Zahn! Was tun?


    hallo
    ich würde darauf bestehen den nachbarzahn nicht ziehen zu lassen,wenn er nicht schmerzt.und wenn die zahnärztin das nicht einsehen will,würde ich sofort einen anderen zahnarzt aufsuchen,der mehr verständnis hat für meine situation.
    alles gute und frohes neues jahr lg buzzi

    Kommentar


    • Re: Wurzelbehandelter Zahn! Was tun?


      Das Argument, der Zahn könne es nicht sein, die Wurzelfüllung sieht auf dem Röntgenbild perfekt aus, ist schlichtweg Unsinn. Das Röntgenbild gibt immer nur eine begrenzte Information, die eine solche Aussage unmöglich zulässt.

      Wenn die Kollegin nicht die Möglichkeit zulässt, dass an Ihrer Wurzelbehandlung etwas noch nicht in Ordnung ist (was evt noch nicht mal ihr Verschulden ist!) rate ich zu einer zweiten Meinung, am besten ein Endodontologe.

      Gruß Peter Schmitz-Hüser

      Kommentar


      • Re: Wurzelbehandelter Zahn! Was tun?


        Ich danke Ihnen für die Antwort.

        Ich habe mir auch schon gedacht, dass eine Röntgenaufnahme nicht eindeutig darüber Aufschluss gibt, dass der Zahn keine Beschwerden mehr machen kann.
        Ich habe festgestellt, dass er nicht klopfempfindlich ist beim Klopfen seitlich am Zahn. Der Schmerz ist allerdings sehr stark, wenn man gegen die Beißfläche klopft.

        Kann es sich hierbei um eine Entzündung an der Wurzelspitze handeln?

        Gruß,
        Angie

        Kommentar