• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Weisheitszahn-OP in der Schwangerschaft?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Weisheitszahn-OP in der Schwangerschaft?

    Hallo!

    Ich habe ein kleines Problem: Ich habe nächste Wochen einen Termin beim Kieferchirurgen, weil einer meiner beiden unteren Weisheitszähne raus muß.

    Nun bin ich bei dem Termin aber Ende der 9. Woche schwanger.

    Der Arzt meint nun, dass die OP an sich kein Problem sein, aber ich müsste hinterher Schmerzmittel nehmen, die im ersten Drittel der Schwangerschaft nicht gut wären.

    So habe ich aber das Problem, dass der Zahn halt wirklich weh tut, der Schmerz zieht bis ins Ohr hoch. Und ich kann ja nun auch schlecht einen Monat lang ständig Paracetamol nehmen, gegen die Schmerzen, die ich mit dem Zahn habe.

    Sind die Schmerzen nach der OP wirklich so extrem (es wird ja nur ein Zahn gezogen, nicht alle 4), dass ich da hefitige Schmerzmittel benötige?

    Liebe Grüße
    Nadja


  • Re: Weisheitszahn-OP in der Schwangerschaft?


    Hey!!!

    Also ich muss sagen, dass meine Schmerzen echt schlimm waren. Mir wurden allerdings 3 Zähne mitmal rausoperiert.
    Ich bekam aus versehen nur Paracetamol gegen die Schmerzen mit, das half bei mir gar nicht! Habe zum Glück dann kurzfristig die richtigen Schmerzmittel erhalten, die dann wirklich geholfen haben.

    Wie es jetzt bei nur einem Zahn ist, weiß ich nicht. Und ich finde es kommt ja immer auch drauf an, wie Schmerzempfindlich man selber ist (ich bin sehr sehr schmerzempfindlich). Vielleicht versuchst du erstmal Paracetamol und wenn das nicht hilft, dann die stärkeren Schmerzmittel.

    Alles Gute für dich und deinen Nachwuchs....

    Jenny

    Kommentar


    • Re: Weisheitszahn-OP in der Schwangerschaft?


      Ich bin eigentlich nicht sooo schmerzempfindlich.

      Bisher wurden mir nur die beiden oberen Weisheitszähne gezogen (und das auch einzeln, nicht beide gleichzeitig), da habe ich gar keine Schmerzmittel gebraucht.

      Ich habe auch von vielen Leuten gehört, wie schlimm es war, die unteren rauszubekommen - aber da hat auch nie jemand nur einen herausoperiert bekommen, sondern immer alle, so wie Du ja auch, mehrere gleichzeitig.

      So wie ich das kenne, gehen in der Schwangerschaft halt prinzipiell keine Schmerzmittel außer Paracetamol. Aber das gibt es ja auch unterschiedlich dosiert, denke ich mir...

      Denn so tut der Zahn auch weh, das zieht schon hoch bis zum Ohr. Da kann ich ja jetzt auch schlecht noch 5 Wochen warten, bis ich das machen lasse.

      Kommentar


      • Re: Weisheitszahn-OP in der Schwangerschaft?


        Hallo,

        die Beschwerden nach der Entfernung hängen von dem Ausmaß des Eingriffs ab. Kann aber durchaus sein, dass es für eine Woche anschwillt und spürbar ist. Nur - es gibt keine wirkliche Alternative.

        Gruß Peter Schmitz-Hüser

        Kommentar