• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Endometriose Kinderwunsch

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Endometriose Kinderwunsch

    Liebe Frau Dr. Athanassiou,
    ich bin 39 Jahre alt, habe ein 18 jährigen Sohn. Mein Mann und ich versuchen seit 4 Jahren schwanger zu werden, inklusive IVS. Es klappt nicht. Ich habe Endometriose, sie wurde schon operiert, im Ultraschall meines FA war wohl auch nichts mehr zu sehen. Meine Periode war unregelmässig, verbunden mit krampfartigen Bauchschmerzen, starken Blutungen, enorme Knochenschmerzen. Ich nehme seit über 2 Monaten wieder Cerazette und blute quasi dauerhaft.
    In einer Ihrer Antworten zu Wechseljahren bzw Periodenunregelmässigkeiten schrieben Sie etwas über einen möglichen Zusammenhang mit Stürzen auf den Kopf. Das hat mich hellhörig gemacht, da ich als Kind eine Dachziegel auf meinen Halswirbel bekommen habe und seither der Wirbel angebrochen und wohl falsch zusammengewachsen ist (ich habe immer wieder sehr starke Kopfschmerzen). Würden Sie mir den Zusammenhang on Kopfverletzung mit der Periode erläutern? Könnte ich vielleicht doch noch ein Kind bekommen, wenn ich für den Kopf etwas unternehme? Was empfehlen Sie?
    Viele Grüße und herzöicherzlichen Dank im voraus.
    Hely


  • Re: Endometriose Kinderwunsch

    hallo und der weibliche Zyklus beginnt zentral im Gehirn im Bereich des Thalamus. DienSteuerung wird von dort auf die Hypophyse übertragen. Dieser Weg ist sehr störanfällig in Bezug auf Schläge, Stösse etc. Oft zeigt sich dieses Störfeld erst Jahre später

    Osteopathie mit ihrer Craniosacraltherapie kann dann helfen.

    beste Grüsse

    Kommentar