• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Utrogest

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Utrogest

    Hallo,
    ich bin 46, Anfang wechseljahre, laut hormonstatus. Habe endometriose Grad 4 und nie eine Pille vertragen. Habe starken progesteron Mangel. Nehme seit November utrogest. Da es mir echt gut tat, und meine schmerzen besser wurden, hab ich die Dosis langsam bis auf 400 mg gesteigert. Jetzt geht es mir gut damit. Zu meinem FA gehe ich erst im Februar wieder. Ich nehme es durchgehend und meine Regel kommt auch.kann ich ruhig einen längeren Zeitraum, bei der Dosis bleiben?


  • Re: Utrogest

    Hallo und die empfohlene Dosierung liegt ja bei 300 mg
    es gibt aber immer individuelle Unterschiede die zu berücksichtigen sind und die Behandlung soll j a auch helfen

    Kommentar


    • Re: Utrogest

      Ihre Frage ist ja eigentlich nicht zu beantworten, weil niemand in die Zukunft schauen kann
      Mein Rat:
      Vertrauen Sie darauf, dass sie jetzt etwas gefunden haben was Ihnen helfen kann, erfreuen sie sich daran und gehen nicht so viel in. Zweifel und Sorgen damit

      Kommentar


      • Re: Utrogest

        Für eine erfolgreiche Therapie der Endometriose sollten sie eigentlich blutungsfrei sein..das dazu zugelassene Präparat ist zwar sehr teuer aber auch eine Kassenleistung..

        Kommentar