• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hitzewallungen trotz Lenzetto

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hitzewallungen trotz Lenzetto

    Hallo,
    ich nehme seit einigen Jahren HET, habe vorher Femoston1/10 genommen und nachdem ich vor einigen Monaten trotz der Einnahme plötzlich wieder Beschwerden bekam wie massive Verstimmungen, Muskel- und Gelenkschmerzen und Hitzewallungen, wurde ich umgestellt auf Lenzetto und Famenita. Ich vertrage es sehr gut, meine Laune ist wieder top, meine Schmerzen sind weg aber Hitzewallungen habe ich immer noch ziemlich heftig. Können die eventuell auch eine andere Ursache haben, hängen die immer mit den Wechseljahren zusammen? Ich frage, weil sie am gleichen Tag im Mai aufgetreten sind als ich mit Keuchhusten erkrankte. Damals sagte man mir, die Schweißausbrüche kämen davon, aber jetzt ist das rum und ich habe immer noch Schweißausbrüche/Hitzewallungen.

  • Re: Hitzewallungen trotz Lenzetto

    Ja
    sie vermuten da richtig

    ich habe solche Zusammenhänge und was helfen kann in meinem Beitrag:

    Seminar :Wechseljahre ja bitte

    erläutert

    Schauen Sie bitte dort nach.

    Gerne antworte ich dann wenn noch eine Frage offen ist

    Kommentar


    • Re: Hitzewallungen trotz Lenzetto

      Lassen Sie noch beim Hausarzt die Schilddrüsenwerte bestimmen, es kann sein , dass eine Überfunktion vorliegt oder auch eine Entzündung

      Kommentar


      • Re: Hitzewallungen trotz Lenzetto

        Hallo und haben Sie schon etwas von den Ratschlägen (Kapitel 7-9) für sich umsetzten können?
        ich setzte sie nochmal in ein Antwortfenster

        Kommentar



        • Re: Hitzewallungen trotz Lenzetto

          Was auf körperlicher Ebene helfen kann



          Im Folgenden sind Anregungen aufgelistet, die aus meiner Praxis als Frauenärztin Wirkung gezeigt haben. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Vielmehr ist es ein Angebot, zu schauen, was Sie anspricht. Beschwerden wie Hitzewallungen, Schwitzen, Kräfteverlust, Gedankenkreisen können gemildert werden durch z.B.:



          Von Seiten der Naturheilkunde:

          -Salbeitee und Salbeidragees

          -bei generelle Erschöpfung und Libidoverlust: Präparate mit Gelee Royal aus der Bienenwelt

          -der kalte Knieguss nach Sebastian Kneipp

          -Verzicht auf Alkohol, Kaffee, scharfe Gewürze (wirkt "heiß" auf den Körper)



          von Seiten der Homöopathie bei eher trockener Hitze:

          -Apis, D6, Globuli



          von Seiten der Anthroposophischen Medizin bei feuchtem Schwitzen

          -Sambucus comp. Globuli



          von Seiten der chinesischen Medizin:

          -das Akupunktieren von hitzeausleitenden Punkten und unterstüzende Tinkturen für Niere, Leber und Milz



          von Seiten einer Korrektur des Säure-Basen-Haushaltes,

          -Basentabs, Basentee und Basenbäder



          Und von Seiten der Schulmedizin:

          Bluthochdruckmedikamente und Anticholinergika unterdrücken die Schweißbildung. Ebenso können Beruhigungsmedikamente Wirkung zeigen.



          Hormonyoga und oder Yin-yoga zeigen ebenfalls Wirkung

          Ebenso die kalten Armgüße nach Vater Kneipp.

          Kapitel 8



          Was auf geistiger Ebene helfen kann



          Was genau ist ein Gedanke? Abgesehen davon, dass er oft lästig ist, was genau ist er? Warum heißt er so?

          Schauen wir uns seinen Namen genauer an. Was wäre, wenn der Gedanke genau so heißt, weil er eigentlich ein



          GEH! (und)- DANKE -



          ist? Heißen Gedanken vielleicht genauso, weil wir nur das mit Ihnen zu machen haben - gehenlassen- und dann Danke sagen?

          Wenn Sie gelernt haben, selbst ihre Gedanken zu lenken, werden Sie sehr erleichtert sein. Die Dankbarkeit sich selbst gegenüber, die durch das DANKE sagen entsteht, gibt Motivation und Kraft, weiter das zu pflegen, was Ihnen dienlich ist und was Sie lieben : die innere eigene Ruhe, aus der sie niemand mehr herausholen kann, selbst ihre eigenen Gedanken nicht mehr!





          Kapitel 9



          Was der Seele gut tut - das Ruhebild



          Jeder Frau mit Wechseljahrsbeschwerden empfehle ich, nach Ihrem Ruhebild zu suchen und es möglichst immer bei sich zu haben.

          Was genau ist ein Ruhebild?

          Es ist ein Bild vor Ihrem inneren Auge, bei dem nichts passiert. Wenn etwas passiert, dann entfaltet sich dies ganz von alleine, wie eine Quelle, die fließt, wie das Meeresrauschen.



          Wichtig ist, dass nichts dazu einlädt, etwas zu tun, zu kontrollieren, zu bewerten, zu bewegen, zu ersetzen, was auch immer. Es ist einfach da. Vor Ihrem inneren Auge. Es darf Sie dazu einladen, mal keine Rolle zu spielen. Es ist bereits genug, da zu sein. Ihre Seele weiß das schon immer.



          Kommentar