• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schmierblutung ES+3

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schmierblutung ES+3

    Ein herzliches Hallo an alle

    Ich muss heute auch mal eine Frage stellen. Seit gestern habe ich leichte Schmierblutungen. Laut Regelkalender ist das der 3 Tag nach dem errechneten ES. Da ich den Eisprung nicht bestimme, kann ich nur davon ausgehen.
    Ich hatte das Gleiche fast auf den Tag genau vor einem Jahr schon mal. Damals bin ich völlig panisch zum Gyn gerannt, weil ich vor meinem inneren Auge immer das Wort Krebs aufleuchten sah.
    Obwohl die Schwester der Praxis mich zu beruhigen versuchte und meinte, dass könne schon mal vorkommen.
    Ergebnis war ein PAP I und alles war in Ordnung, die Schmierblutungen dauerten allerdings bis zur nächsten Periode. Mit dem nächsten Zyklus waren die Blutungen weg.

    Mein letzter Zyklus war länger als normal (normal zwischen 26 und 30 Tagen), die Blutung kam erst nach 34 Tagen, war viel geringer als gewöhnlich (ich blute ziemlich stark), dafür dauerte sie mit 7 Tagen 2 Tage länger als sonst.
    Außer den Schmierblutungen hatte ich gestern leichte Kopfschmerzen und heute ein leichtes Ziehen im Rücken und leichten Druck im Unterleib. Eigendlich Zeichen, dass die Periode kommt, aber das wäre mit dem 19. Zyklustag viel zu zeitig.

    Mein Frauenarzt konnte mir das letzte Mal nicht sagen, woran es lag und ich will nicht wieder in Panik verfallen. Können das Anzeichen der Wechseljahre sein? Ich bin jetzt 48 Jahre alt.

    Ich bin gespannt auf Ihre Antowrten. Vielen Dank im Voraus.

  • Re: Schmierblutung ES+3

    Hallo und wie Sie vermuten, sind Zyklusunregelmässigkeiten gerade in den Wechseljahren sehr häufig und ganz normal. Regulär können sich die Abstände auf 19-21 Tage verkürzten bis dann der Zyklus sehr lang wird und dann ganz weg bleibt. Wichtig ist dabei immer nur, dass die Blutungsstärke normal bleibt, also in 24 h ca 3 Binden benötigt. Stärkere Blutungen führen schnell zu einer Erschöpfung und sollten behandelt werden.

    Kommentar


    • Re: Schmierblutung ES+3

      Sehr geehrte Frau Dr. Athanassiou

      Offensichtlich war meine angenommene Schmierblutung doch der Anfang einer viel zu zeitigen Periode. Nachdem am Dienstag die Unterleibsschmerzen herftiger wurden und auch Kopfschmerzen eintraten fing es am Mittwoch an richtig zu bluten. Die Blutung ist so, wie ich sie auch bei einer Periode erwarten würde, vielleicht nicht so stark, aber es sind ja auch erst 20 Tage seit der letzten Periode vergangen. Im Regelkalender habe ich sie jetzt mal als Periode deklariert. Schon eigenartig, dass der letzte Zyklus mit 34 Tagen zu lang war, auch nicht die gewohnten Symptome mitbrachte (Brustschmerzen, Unterleibsschmerzen - wenn auch leichte) und die Blutung auch geringer war als gewohnt (meine Regel ist ziemlich stark) und jetzt der Zyklus mit Mühe gerade mal 20 Tage lang ist.
      Mit meinem Frauenarzt habe ich einen Termin am 09. Januar und ich brauche auch nicht vorher zu kommen, lt. den Schwestern ist so etwas nicht ungewöhnlich. Nur wenn die Blutugen lange anhalten (über 10 Tage) soll ich vorher kommen.
      Aufgefallen ist mir auch, dass ich insulinempfindlicher bin. In habe Typ I Diabetes und Einsetzen der Schmierblutung sind die Werte viel besser geworden, obwohl ich nicht anders esse und auch das Insulin nicht erhöht habe. Ich muss jetzt immer aufpassen, dass es nicht zu tief geht. Auch das spricht für eine Periode, denn normalerweise sind die Werte in der ersten Zyklushälfte gut, nach dem Eisprung steigt der Insulinbedarf um kurz vor der nächsten Periode wieder abzufallen.

      Ich bin gespannt wie sich das weiter entwickelt. Und ich war immer an so schöne, regelmäßige Zyklen gewöhnt :-)

      Kommentar


      • Re: Schmierblutung ES+3

        Eine Frage habe ich noch. In anderen Beiträgen lese ich öfter von vaginalen Kapseln auf Sojabasis. Da ich auch immer mal wieder von Unruhe geplagt werde und in letzter Zeit ziemlich unruhig schlafe (wache aber nicht auf) würde mich interessieren, ob man diese Kapseln mal ausprobieren sollte, auch im Hinblick auf den etwas durcheinander geratenen Zyklus.
        Noch etwas zu mir: Ich bin 48 Jahre alt, 1,70 groß bei 90 kg (ich weiß, zu viel aber seit Jahren stabil), ich habe Typ I Diabetes, meine Blutwerte sind, abgesehen vom Eisenwerte, alle top. Ich hatte eine Schwangerschaft, Entbindung per Kaiserschnitt da Beckenendlage.

        Kommentar



        • Re: Schmierblutung ES+3

          Hallo und die pflanzlichen Sojabohnenkapseln sind meiner Erfahrung immer ein Versuch wert, wenn die klassischen Symptome wie kurze Zyklen, Unruhe, Kraftlosigkeit, Antriebsstörungen, Schlafstörungen, Brustspannen usw vorliegen

          Die besten Rückmeldungen habe ich von den Frauen bekommen die 200 mg Progesteron ca 30 min vor dem Schlafengehen vaginal gelegt haben.
          Die Anwendungen werden in bestimmten Fällen bis zu 1200mg pro Tag gesteigert

          viel Erfolg

          Kommentar


          • Re: Schmierblutung ES+3

            Vielen Dank für Ihre Antwort. Eine Frage noch. Ich weiß, sie dürfen keine Produktwerbung machen, aber hat da eine Kapsel 200 mg oder setzt sich das aus mehreren zusammen. Bei den Produkten die ich bisher gefunden habe, haben die Kapseln höchstens 35 mg

            Kommentar


            • Re: Schmierblutung ES+3

              Hallo und sie bekommen die 200 mg
              Kapseln am besten in der Apotheke, sie werden zur oralen Anwendung angeboten, sind aber auch vaginal seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzt worden. Falls Sie sehr zart und klein sind, können Sie auch erst mit 100mg beginnen. Zur Nacht, 30 min vor dem Schlafengehen

              viel Erfolg

              Kommentar