• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Müdigkeit/wechseljahre

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Müdigkeit/wechseljahre

    Hallo, hätte gerne gewusst ob meine Müdigkeit von den Wechseljahren kommen kann. Mein Blutbild ist in Ordnung. Mein Hormonspiegel zeigt , dass ich in den Wechseljahren bin. Habe auch seit April Hitzewallungen, die aber mit menoflavon so gut wie weg sind. Ich schlafe gut, das ist das merkwürdige aber bin trotzdem sehr müde. Das ging ganz langsam an . Nicht jeden Tag aber sehr oft und wird immer stärker.
    Follikelstimulierendes Hormon 36,3 mU/ml
    Östradiol 34,7 pg/ml
    Vielen Dank

  • Re: Müdigkeit/wechseljahre

    Hallo und ich würde Ihnen empfehlen auch die Schilddrüsenwerte zu bestimmen, denn oft ist es in den Wechseljahren auch so dass die Schilddrüsenwerte durcheinander kommen. Ich denke bei Müdigkeit zuerst an eine SchilddrüsenunterFunktion.

    Kommentar


    • Re: Müdigkeit/wechseljahre

      Auch kann sich der Kauf eines Blutdruckmessgerätes aus der Apotheke lohnen. Messen Sie doch zwischendrin, auch mal vor dem Aufstehen, den Blutdruck. Wenn er zu niedrig ist, erklärt dies auch ihre Müdigkeit.

      Kommentar


      • Re: Müdigkeit/wechseljahre

        Auch die Bestimmung des Ferritin Spiegels kann Aufschluss darüber geben ob ein Eisenmangel vorliegt, dieser macht ebenfalls sehr müde.

        Kommentar



        • Re: Müdigkeit/wechseljahre

          Wenn Sie keine Auffälligkeiten anderswo finden, besprechen Sie bitte dies auch mit ihrem Frauenarzt. Ein Versuch, eine Hormonersatztherapie auszuprobieren, können Sie dort besprechen. Ein Versuch lohnt sich immer.

          Kommentar


          • Re: Müdigkeit/wechseljahre

            Hin und wieder ist es aber auch so, dass wir Krafträuber in unserem Leben haben. Dies können überflüssige Gedanken, Gedankenkreisen, Personen, Tätigkeiten sein, die Auswahl ist sehr groß! Schauen Sie doch einfach, wo sie Kraft lassen, und versuchen Sie ein neues Verhaltensmuster zu entwickeln, das sie keine Kraft mehr kosten muss. Meine Empfehlung ist in allem was wir tun, auch immer Milde im Umgang mit uns selbst walten zu lassen!

            Kommentar


            • Re: Müdigkeit/wechseljahre

              Hallo und vielen Dank. Meine Schildrüsenwerde sind in Ordnung und auch der Eisenwert. Inzwischen habe ich auch eine Seite im Internet gefunden auf der Frauen auch von grosser Erschöpfung berichten ohne dabei schlecht zu schlafen. Ich bin mir jetzt ganz sicher, dass es bei mir durch die Wechseljahre kommt. Es hat zeitgleich mit den Hitzewallungen angefangen. Doch ich dachte weil ich ja gut schlafe, dass der Auslöser was anderes sei. Weil ich bei den Wechseljahresymtomen immer nur von Schlaflosigkeit gelesen habe und dass man dadurch müde ist . Jezzt muss ich mal sehen wie ich das in Griff bekomme , hoffentlich erst mal ohne Hormonersatztherapie

              Kommentar



              • Re: Müdigkeit/wechseljahre

                Hallo,
                letztes Jahr hab ich meine Müdigkeit mit B12 und Folsäuere Spritzen ganz gut in Griff bekommen . Aber trotzdem war ich anders als früher . Keine Lust mehr abends auszugehen etc. Nehme seit einen halben Jahr Antidepressiva , da meine Eltern im Alter so kompliziert und krank geworden sind, was mich sehr belastet , aber dadurch wurden meine Beschwerden auch nicht besser. Blutwerte auch Schilddrüse alles ok. Habe mir im März dann wieder B12 und Folsäure spritzen lassen , aber diesmal überhaupt keine Wirkung . Drum habe ich mich dann für Hormone entschieden . Da ich keine Gebärmutter mehr habe, nehme ich seit 3 Wochen nur Gynokodin Dosiergel N3 . Die ersten 10 Tage ein Hub, da ich nichts merkte dann 2 Hub. Die Hitzewallungen sind besser aber sonst nichts. Seit Beginn der Anwendung hab ich immer wieder so ein ziehen als wenn man seine Periode bekommt , hoffentlich geht das wieder weg und wie lange kann es dauern bis es wirkt? Ab und an habe ich Zeiten da geht es mir noch schlechter als normal , da hab ich wie Blei in den Beinen und muss mich zu allem Zwingen.
                Danke und Grüße

                Kommentar


                • Re: Müdigkeit/wechseljahre

                  Hallo
                  und um den Antrieb zu unterstützen haben sich pflanzliche Gestagene bewährt, sie können in Kapselform abends vaginal gelegt werden. Die Schlafqualität kann sich ebenfalls bessern, sie bekommen Sie rezeptfrei.

                  Kommentar


                  • Re: Müdigkeit/wechseljahre

                    Das Gel bewirkt ein Ziehen bei Ihnen im Unterleib obwohl die Gebärmutter entfernt wurde, das ist interessant und Eckhart Tolle würde dies damit erklären, das die weiblichen Hormone ihren Schmerzkörper aktiviert haben. Hier kann ein Osteopath sehr gut helfen, fast alle Krankenkassen unterstützen die neue Behandlungsart auch finanziell.

                    Kommentar



                    • Re: Müdigkeit/wechseljahre

                      Gegen das Gefühl von Blei in den Beinen können Stützstrümpfe sehr gut helfen und Senecio comp. , ein Präparat was das venösen System unterstützt.

                      Kommentar


                      • Re: Müdigkeit/wechseljahre

                        Wenn Sie an einer Stimmungsaufhellung von Dauer interessiert sind
                        darf ich Ihnen die CDs von Louise Hay empfehlen, die Wirkung setzt nach einer Woche ein, sie brauchen die CDs einfach nur immer wieder abspielen, auf YouTube finden sie eine Auswahl ihrer Arbeit.

                        Kommentar


                        • Re: Müdigkeit/wechseljahre

                          Danke für die Behandlungsvorschläge.
                          Ich trage eh Kompressionsstrümpfe zur Vorbeugung wegen Krampfadern. Das mit dem wie Blei in den Beinen ist dadurch aber nicht besser. Es ist ja auch nur selten aber dann so heftig, dass ich mit mir schwer tue Treppen hoch zu gehen. Meine Stimmung ist eigentlich nicht schlecht, aber wenn das mit den körperlichen Symptomen so weiter geht.....
                          schlafen tue ich sehr gut, wohl vor lauter Müdigkeit. Ich gehe immer um 22 ihr zu Bett und wache meist ohne Wecker um 6 Uhr auf. Länger aufbleiben schaffe ich gar nicht.
                          mich interessiert jetzt hauptsächlich wie lange es dauern kann bis das gynokadin Gel wirkt

                          Kommentar


                          • Re: Müdigkeit/wechseljahre

                            Hallo und nach drei Monaten verändert sich in der Regel nichts mehr, so dass Sie nach dieser Zeit Ihr Resümee ziehen können

                            Kommentar


                            • Re: Müdigkeit/wechseljahre

                              Hallo, bis jetzt leider keine Veränderung, mache ich mit 2 Hub weiter oder auf drei erhöhen und falls ja wohin, die Arme sind mit zwei Hub bereits voll!?
                              da wäre noch etwas, habe seit ich das gynokadin nehme so Pusteln auf Stirn Schläfen und Hals. Keine Eiterpickel, da kommt überhaupt nichts raus und es dauert ewig bis die weg sind. Kann das vom gynokadin kommen?
                              so und nun die dritte Frage. Habe zugenommen was bei mir eigentlich sonst nie der Fall ist an Bauch und Oberschenkel kann das auch von der Hormoneinnahme kommen?
                              viele Grüße

                              Kommentar


                              • Re: Müdigkeit/wechseljahre

                                Hallo und ich verstehe Sie richtig, dass keine Beschwerdebesserung durch das Gel eingetreten ist?

                                Kommentar


                                • Re: Müdigkeit/wechseljahre

                                  Nur die Hitzewallungen sind total weg, Antriebslossigkeit, Lustlossigkeit, Muskelschmerzen leider alles noch da

                                  Kommentar


                                  • Re: Müdigkeit/wechseljahre

                                    Eine weitere Steigerung wird die verbliebenen Beschwerden nicht verbessern. Ein Gestagen könnte hier gut helfen, abends vaginal gelegt (Rezeptfrei in den Apotheken wie zB Famenita 200 aus der Yamswurzel.

                                    Kommentar


                                    • Re: Müdigkeit/wechseljahre

                                      Die Wahrscheinlichkeit ist groß dass die Hitzewallungen wiederkehren, wenn Sie das Gel absetzten

                                      Kommentar


                                      • Re: Müdigkeit/wechseljahre

                                        Gewichtszunahme kann durch das Gel verstärkt werden. Vielleicht versuchen sie einen Hub im tageweisen Wechsel mit 2 Hüben. Einigen Frauen reicht auch nur ein Hub

                                        Kommentar


                                        • Re: Müdigkeit/wechseljahre



                                          Hallo,
                                          die Müdigkeit hängt sehr oft mit den Wechseljahren zusammen, war bei mir genauso. Verbunden mit Schlafstörungen die absolute Höllenqual. Meine Konzentration hat darunter stark gelitten und tagsüber war es für mich an manchen Tagen kaum auszuhalten. Den Job wie gewohnt ausüben war quasi unmöglich, musste beruflich deswegen auch etwas zurück treten. Seitdem ich mit einer Hormontherapie begonnen habe ist jedoch besser geworden. Mein Arzt hat mir die Tabletten von Famenita verschrieben, die ich seitdem regelmäßig einnehme. Auch meine anderen Beschwerden haben sich mit der Zeit verbessert und sind erträglicher geworden. Hitzewallungen hatte ich zuvor auch ganz stark, bin oftmals in der Nacht völlig verschwitzt aufgewacht. Schrecklich, was man als Frau so alles durchstehen muss. Bin froh, dass ich diese Zeit nun hinter mir habe.
                                          Rede am besten auch einmal mit deinem Arzt über deine Müdigkeit, dann kann er der Sache auf den Grund gehen und dir was verschreiben.
                                          Weiterhin alles Gute !

                                          Kommentar


                                          • Re: Müdigkeit/wechseljahre

                                            Hallo.

                                            die Müdigkeit hat oft was mit einem Vitamin-D Mangel zu tun. Damit haben ja viele Frauen in den Wechseljahren zu kämpfen :-( Ich habe selbst Debora plus K2 genommen. Das ist ein Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin D und zusätzlich Vitamin K2. Bin sehr zufrieden damit und meine Müdigkeit ist auch verschwunden.

                                            Alles Gute Michi

                                            Kommentar