• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hilfe! Bin ich in den Wechseljahren!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe! Bin ich in den Wechseljahren!

    Hallo,

    Ende 2015 hat alles begonnen, mit nächtlichen Hitzewallungen, Schlafstörungen hatte ich schon länger, plötzlich andauernder Harndrang. Dazu kam extremer Haarausfall, welcher mich auch veranlasste, mich in ärztliche Behandlung zu geben. Bis heute hält dieser an und ich habe mehr als die Hälfte meiner Haare verloren, muss zwischenzeitlich mit Haarauffüller arbeiten.
    Bei den Untersuchungen kam eine chronische Schilddrüsenentzündung heraus, welche sich noch nicht in eine Unterfunktion manifestiert hat sowie eine leichte Thrombozytose.
    Natürlich war auch die Wechseljahre ein Thema, da ich 45 Jahre alt bin. Auf Grund der Pilleneinnahme - Lamuna 20 - konnte aber kein aussagekräftiger Hormonstatus gemacht werden.
    Nun habe ich vor ca. 2 Monaten die Pille abgesetzt. Ein erneuter Hormonstatus einen Monat später zeigte laut meiner Frauenärztin auf, dass ich in den Wechseljahren sei. Sie schrieb mir nun Lafamme 1/2 auf.
    Ich würde gerne wissen, wie meine Werte zu deuten sind, ob man vielleicht erkennen kann, wie weit ich schon in den Wechseljahren bin. Am allermeisten bewegt mich die Frage, ob Lafamme die Symptome vielleicht wirklich stoppen kann. Vor allem der Haarausfall macht mir psychisch schwer zu schaffen, so dass ich mich zwischenzeitlich in psychotherapeutische Behandlung begeben musste.

    Ich stelle mal meine Werte ein:

    FSH basal 17,1 (Follikelphase 3,5-12,5
    Ovulationsphase 4,7-21,5
    Lutealphase 1,7-7,7)

    LH basal 7,6
    17-ß-Östradiol (E2) 42 (Follikelphase 26,7-156,0
    Lutealphase 33,1-298,0)
    Progesteron 0,1
    Prolaktin, 1. Basalwert 257 (102-496)
    Testosteron, gesamt 0,16 (0,10-0,70)
    SHBG 84 (>25)
    DHEA-S 1183 (354-2560)
    Androstendion 0,7 (0,30-2,07)

    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir hier einer weiterhelfen und mir vielleicht ein wenig diese Werte erklären kann.

    Vielen herzlichen Dank und eine schöne Vorweihnachtszeit

    Sunday 71

  • Re: Hilfe! Bin ich in den Wechseljahren!

    Hallo und Laborwerte sagen kaum etwas wichtiges aus. Warum? Weil eine andere Frau mit den selben werten total beschwerdefrei ist, eine andere wiederum hat stärkste Beschwerden

    Kommentar


    • Re: Hilfe! Bin ich in den Wechseljahren!

      Die meisten Frauen mit solchen Werten Blüten regelmäßig und sind neschwerdefrei

      Kommentar


      • Re: Hilfe! Bin ich in den Wechseljahren!

        Versuchen Sie Ihre Hashimotoerlranling zu kurieren, das kann der Schlüssel zur Gesundheit sein

        hochdosiertes Selen kann dabei sehr gut helfen

        Kommentar



        • Re: Hilfe! Bin ich in den Wechseljahren!

          In ihrem Fall wäre es gut ein anderes Verhältnis zu Angst (Haarausfall) zu entwickeln

          wollen Sie die Bedeutung des SD Erkrankung wissen?

          Kommentar


          • Re: Hilfe! Bin ich in den Wechseljahren!

            Hallo Frau Dr. Athanassiou,

            herzlichen Dank für Ihre Antwort. Also muss ich mich wohl damit abfinden, dass Lafamme auch nicht der Schlüssel zu meinem Problem (Haarausfall) ist.
            Hinsichtlich der Hashimoto Erkrankung nehme ich zur Zeit schon Selen, der Wert war auch zwischenzeitlich mal erhöht. Ist aber nun wieder im normalen Bereich. Sonst weiß ich nicht, wass ich da machen könnte. Haben Sie da vielleicht noch Tipps?
            Lt. Hausarzt soll ich einmal jährlich zur Sonographie und halbjährlich zur Blutuntersuchung, damit man rechtzeitig sieht, wenn ich eine UF habe. Das geht nun aber schon über ein Jahr so.
            Bei Lafamme merke ich jetzt nach dieser kurzzeitigen Einnahme, dass meine Stimmung sich ein klein wenig verbessert hat und ich nachts wieder durchschlafe.
            Vielen Dank nochmals und liebe Grüße

            Kommentar


            • Re: Hilfe! Bin ich in den Wechseljahren!

              Hallo und wie geht es Ihnen jetzt?

              Kommentar