• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwindel, Angst und Unwohlsein

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwindel, Angst und Unwohlsein

    Hallo! Ich bin 43 Jahre alt, leide unter Morbus Chron und nehme Immunsuppressiva! Vor 2 Jahren hatte ich zum ersten mal in einer Menschenmenge Herzrasen und Schwindel, sodass ich meinte, ich bekomme einen Herzinfarkt. Das letzte Jahr habe ich dann eigentlich ununterbrochen geblutet, zum Teil sehr, sehr stark! Immer wieder hatte ich Probleme, dass mir bei Veranstaltungen schwindlig wurde, dass ich viel Angst hatte (z. Teil Panikattacken), Haarausfall, Sehstörungen (Flimmern), Ohrensausen, Herzrasen, Unruhezustände, Nervosität. Mein Hausarzt schickte mich zum Internisten, der aber nichts feststellen konnte! Dann blieb heuer meine Monatsblutung für 4 Monate aus und mein Frauenarzt stellte fest, das ich in den Wechsel eingetreten bin. Jetzt hatte ich wieder für ca. 3 Wochen eine sehr, sehr starke Blutung! Ich nehme nun ein pflanzliches Mittel, das mir schon etwas hilft. Abends nehm ich Baldrian, dann kann ich eigentlich sehr gut schlafen. Was mir aber sehr zu schaffen macht, sind die Schwindelanfälle! Ich meine oft, ich werde jetzt bewusstlos - alles ist auf einmal ganz weit weg! Meine Frage: Kann ich da was dagegen machen (Hormone kommen nicht infrage, da ich Immunsuppressiva nehme)? Und in welcher Phase des Wechsels bin ich angekommen?
    Ich freue mich auf Ihre Antwort!
    Liebe Grüße!!

  • Re: Schwindel, Angst und Unwohlsein

    hallo und wichtiger wie die Frage wo Sie stehen ist dienTatsache dass keine Blutung so lange toleriert werden darf! Jeder Tropfen Blut ist wertvoll und alle Beschwerden, die Sie nennen können auch auf eine Anämie zurückzuführen sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr Ferritin normal ist, er wird extrem niedrig sein und ist dann auch Ursache für all ihre beschriebenen Beschwerden.
    Stellen Sie sich doch bitte mal vor, ihre Tochter oder ihr Partner würde so aus der Nase bluten, wie Sie vaginal. Wie lange würden Sie da zusehen und zuwarten? Die gleichen Kriterien gelten auch für Sie, da gibt es keinen Unterschied!

    Kommentar


    • Re: Schwindel, Angst und Unwohlsein

      Es gibt mittlerweile gut verträgliche Eiseninfusionen, falls ich mit meinem Verdacht richtig liege, geht es Ihnen danach deutlich besser. Bei Resorptionsstörungen würde ein Eisenersatz oral zu lange brauche , bis er Wirkung zeigt.

      Kommentar