• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hilfe-die Wechseljahre machen mich fertig

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hilfe-die Wechseljahre machen mich fertig

    Hallo!

    Ich bin w,48 und leide im Monet massiv an häufigen Harndrang, Brennen beim Wasserlassen (siehe auch Thema von Micha), meine Haare fallen aus, sind trocken und brechen ab.Ganz schlimm hat es mein Zahnfleisch erwischt. Es geht zurück.
    Zudem tun mir alle Knochen weh.

    Dann kommen noch Panikattacken, Schweissausbrüche, Schlaflosigkeit und die ganze Palette rauf und runter dazu.

    Welches Hormon fehlt mir. ich weiss, dass ich einen niedrigen Östrogenspiegel habe, aber Progesteron ist total im Keller.

    Ich habe hier Estramon uno 50 und Famenita 200 liegen, trau mich aber nicht ran.

    Vaginal habe ich Gynoflor mit 0,03 mg Östriol und Milchsäure...bekam aber einen fetten dickflüssigen Ausfluss davon.

    Laut Abstriche bin ich bakterienfrei.

    was mich am meisten nervt ist der Harndrang. ich komme wirklich nicht mehr aus dem Haus.

    Ich war bei 2 Urologen und 3 Gynäkologen, Endokrinologen, Rheumatologen

    Ich brauche wirklich einen Rat....

    LG



  • Re: Hilfe-die Wechseljahre machen mich fertig

    hallo und vielleicht gibt es hier den einenoder anderen hilfreichen Impuls

    Kommentar


    • Re: Hilfe-die Wechseljahre machen mich fertig

      Vielen Fraien ist nicht bekannt, dass sich in den Wechseljahren auch posttraumatische Belastung sstörungen zeigen, u.a. durch den Hormonabfall. Jetzt ist der Hormonabfall ja bereits eingetreten, die Belastungssituation da. Nicht umsonst rate ich oft zu einer Pille ab 40 Jahren, die dann sehr lange eingenommen werden kann. Das kann sehr, sehr viel ersparen.
      Wenn schulmedizinisch auch ein Antipilzmittel nicht hilft gibt es auch Frauen die eine sog. interstitielle Blasenentzündung haben. Sie ist mehr oder weniger immunologisch bedingt und kann erfolgreich brhandelt werden. Dr. Gilbert, Chefarzt des Katholoschen Krankenhaus in Giessen kann in einem solchen Fall eine Therapie anbieten.
      Eine erste "Anlaufstelle" kann aber auch ein Osteopath sein. Von Muskelentspannung nach Jackobson profitieren auch viele Frauen in den Wechseljahren.
      gute Besserung wünscht
      Frau Dr. Athanassiou

      p.s. Angst ist nie ein guter Ratgeber. Sie habe eine gute Hormonersatztherapie vorgeschlagen bekommen. Vielleicht verringert sich die Angst davor, wenn Soe generell ein anderrs Verhältnis zu ohrer Angst bekommen?
      Louise Hay kann dabei gut helfen, Sie finden ein umfangreiches CD Angebot zu allen quälenden Leiden einenAusweg zu finden im Internt

      Kommentar


      • Re: Hilfe-die Wechseljahre machen mich fertig

        Liebe Frau Doktor.

        Mittlerweile ist mir über die Wechseljahre fast alles bekannt.
        Ich dachte auch, dass ich das mit links weg stecke, aber dann kam eines zum anderen.
        Ende letzten Jahres wurde mir eine HRT verordnet und die ging gewaltig nach hinten los. Es war Activelle.
        Ich nahm 5 Kilo in 2 Wochen ab, fühlte mich matschig an, bekam Ausschlag und derbe Rückenschmerzen. Also setzte ich sie ab. Mein Blasenproblem kam quasi zeitgleich.
        ich fiel nach Absetzen in ein Hormonloch, dass meine Haare abbrechen, trocken sind, meine Augen trocken waren und meine Zunge höllisch brannte.
        Das geht jetzt wieder.
        Die viele Antibiotika erledigten meine Schleimhäute obendrein.
        Auffällig ist, dass viele Frauen so eine Geschichte (Wechseljahre, BE, Antibiotika= Chronisches Blasenproblem mit Brennen in der Harnröhre) im Netz erzählen.
        Mit Sicherheit sind das alle keine Psychos.

        Das Blasenproblem,wie auch Micha es hat, habe ich auch immer noch.
        ich war gestern wg. Ausschlussdiagnose IC zum Gespräch im Krankenhaus.
        OP mit Gewebeentnahme ist das einzige was Aufschluss bringt.
        Der Professor kennt mich nicht und wollte mir einreden, dass das psychisch ist.
        Ist es nicht!!!!
        Ich war bereits auch überall....Endokrinologie, Rheumatologe, Urologen, Gynäkologen usw.
        Alles bestens.
        Ist es nicht!!!
        ich bin auch im einem Forum von IC Patienten, daher weiss ich einiges über diese Erkrankung und ich bete zu Gott, dass ich es nicht habe, denn die Therapie ist schwierig, weil man einiges probieren muss.
        Das mit dem Osteopathen ist eine gute Idee.
        Bei mir ist auch alles eine Frage des Geldbeutels.
        Und IC Medis zahlt die Kasse nicht.


        Ich benutze derzeit Vaginaltabletten Gynoflor.
        Sonst ein Medikamnet mit Amitriptylin.

        Kann sich meine HRT (Estramon Pflaster und Famenita Kapseln) positiv auf die Blasenprobleme auswirken?
        Kenne Sie vielleicht auch gute Ärzte in Hannover, die sich mit IC auskennen

        LG



        Kommentar



        • Re: Hilfe-die Wechseljahre machen mich fertig

          Nachtrag: Welche Pille verordnen Sie ab 40?

          Muss dazu sagen, dass nicht mal die Antibabypille vertragen habe.
          Ich bin ultraempfindlich was Medis angeht.
          Seit dieser Blasensache habe ich ne Apotheke zu Hause, davor gerade mal ne Schachtel Kopfschmerztabletten.
          Und das mit den Panikattacken habe ich auch schon zu spüren bekommen.
          Hätte nie gedacht, dass es sowas gibt...wo ich eigentlich so ne "taffe" Frau war.

          LG

          Kommentar


          • Re: Hilfe-die Wechseljahre machen mich fertig

            Hallo!

            Ich bin w,48 und leide im Monet massiv an häufigen Harndrang, Brennen beim Wasserlassen (siehe auch Thema von Micha), meine Haare fallen aus, sind trocken und brechen ab.Ganz schlimm hat es mein Zahnfleisch erwischt. Es geht zurück.
            Zudem tun mir alle Knochen weh.

            Dann kommen noch Panikattacken, Schweissausbrüche, Schlaflosigkeit und die ganze Palette rauf und runter dazu.

            Welches Hormon fehlt mir. ich weiss, dass ich einen niedrigen Östrogenspiegel habe, aber Progesteron ist total im Keller.

            Ich habe hier Estramon uno 50 und Famenita 200 liegen, trau mich aber nicht ran.

            Vaginal habe ich Gynoflor mit 0,03 mg Östriol und Milchsäure...bekam aber einen fetten dickflüssigen Ausfluss davon.

            Laut Abstriche bin ich bakterienfrei.

            was mich am meisten nervt ist der Harndrang. ich komme wirklich nicht mehr aus dem Haus.

            Ich war bei 2 Urologen und 3 Gynäkologen, Endokrinologen, Rheumatologen

            Ich brauche wirklich einen Rat....

            LG
            Hallo,
            mir ging es anfangs gleich, habe mich auch ewig nicht getraut mit einer Hormontherapie zu beginnen. Einige meiner Freundinnen haben mir schon seit einer längeren Zeit dazu geraten, weil sie alle gute Erfahrungen damit gemacht haben aber hatte irgendwie trotzdem immer so meine Bedenken.
            Als meine Beschwerden mit der Zeit aber immer schlimmer geworden sind, habe ich mich dann irgendwann doch überwunden und mit einer Hormontherapie beginnen. Mein Arzt hat mir auch die Tabletten von Famenita verschrieben und die haben mir tatsächlich sehr gut geholfen. Entgegen meiner Erwartungen sind auch keinerlei Nebenwirkungen eingetreten und ich habe wirklich nur gutes dadurch erreicht. Meine Beschwerden wurden mit der Zeit immer besser und weniger und im Endeffekt kann ich selbst nicht verstehen, warum ich so lange gezögert hab und nicht gleich auf die anderen gehört habe.
            Daher mein Tipp an dich, trau dich und hab keine Angst davor. Wenn es dir nicht gut tut, kannst du immer noch damit aufhören und nach einer Alternative schauen.. Bin da aber sehr zuversichtlich, dass auch du deine Beschwerden damit lindern kannst.
            Genieß das schöne Wochenende..

            Kommentar


            • Re: Hilfe-die Wechseljahre machen mich fertig

              Hallo und Danke für Ihren schönen Beitrag!
              Es gibt immer die Möglichkeit sein Wohlbefinden zu verbessern!

              Kommentar