• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lafamme abgesetzt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lafamme abgesetzt

    Hallo Frau Athanassiou,
    ich nahm jetzt über ein Jahr Lafamme ein.Doch in den letzten 5 Monaten war mich öfters mal leicht übel und ich hatte auch sehr oft Migräne.Habe nun seit 2Wochen abgesetzt.Seit zwei Tage ganz,ganz minimal Schmierblutung.Möchte mal sehen wie es mir ohne Hormone geht und ob die Beschwerden die ich vorher hatte verschwunden sind.Habe ich die Möglichkeit, falls ich wieder an 2 Tagen starke Blutung bekomme und starke Schmerzen habe, wieder mit einer HT zu beginnen.Oder ist das Risiko zu gross.
    Mit freundlichem Gruss Sabin

  • Re: Lafamme abgesetzt

    Hallo und ich empfehle HRT lieber langsam auszuschleichen. Das abrupte Absetzten hat oft Probleme bereitet....das muss aber nicht sein. Meiner Beobachtung nach, toleriert dies der Körper ab 55 Jahren gut. Mirgäne hat meiner Beobachtung nach wenig mit einer Hormoneinnahme zutun, mehr mit Anspannung aufgrund der Lebensumstände und einem Gefühl von "Verlust" welcher Art auch immer ( Angst vor Kontrollverlust, Ablehnung). Der Weg raus aus der Migräne hat viel mit einer Veränderung der eigenen Einstellung zu den Lebensumständen zu tun. Oder können Sie sich einnFaultier mit Migräne vorstellen?

    Kommentar


    • Re: Lafamme abgesetzt

      Zu ihrer Frage : die Frage allein sagt schon etwas darüber aus, wie Sie ihre Beziehung zu ihren Lebensumständen (s.o.) gestalten: sie wollen sie immVorfeld schon kontrollieren und möchten eine Lösung haben, bevor überhaupt ein Problem entsteht. So eine Einstellung kann sehr ermüdend und anstregend sein. Wir brauchen wahrlich keine Lösung für ein Problem finden, welches gar nicht existiert. Sowas bereitet nur Kopfschmerzen.....

      Kommentar


      • Re: Lafamme abgesetzt

        Bei starken Blutungen haben sich Präparate aus der Baumrinde bewährt: Baumrinde grenzt ab. Frauen, die ihren Mitmenschen nicht genügen Signlae geben können, dass sie Ihre Grenzen überschreiten ( so wie Sie selbst auch ) können sehr davon profitieren. Meist bluten Frauen mit so einem Verhaltensmuster zu stark. Allergien können sich darunter auch bessern. " Calcium quercus" Präparate können Sie über die Apotheke rezeptfrei erhalten.

        Kommentar



        • Re: Lafamme abgesetzt

          Falls Sie wieder regelmäßig menstruieren sollten, bekommen Sie von ihrer Frauenärztin ein Präparat mit Einnahmepause.
          Schreiben Sie wieder, wie es weiter geht!
          Lieben Dank
          Gute Besserng
          Frau Dr. Athanassiou

          Kommentar


          • Re: Lafamme abgesetzt

            Vielen dank für die Antworten, die auch zutreffen.Ich habe jetzt die LF seit 1 WOCHE ABGESETZT.Könnte ich auch wieder anfangen? Oder bringt das allles durcheinander.
            Sorry bin zur Zeit ein bisschen hin und her gerissen.Wobei ich zu Hormone positiv eingestellt bin.
            Lieber Gruss Sabinu

            Kommentar


            • Re: Lafamme abgesetzt

              PS:Ich meine seit 2Wochen abgesetzt.Habe nur ein paarmal am Tag so Herzstolpern.Denke das kommt vom absetzten.Hatte ich manchmal vorher auch vor oder während der Regel.Weil wenn die Migräne nicht von daher kommt.Wie lange kann ich die HT einnehmen.Soll man dies bis 50 rum machen?

              Kommentar



              • Re: Lafamme abgesetzt

                In meiner Praxis und meinen Erfahrungen nach gilt : never change a winning team! Ein Gewinnerteam wird nixht ausgetauscht! So kommt es , dass Frauen mit 70 noch Hormone einnehmen und dadurch noch ganz in ihrer Kraft stehen.

                Kommentar


                • Re: Lafamme abgesetzt

                  Dankeschön.Muss ich jetzt die Regel abwarten oder einfach wieder nehmen.Dann kann ich gleich anfangen.

                  Gruss Sabin

                  Kommentar


                  • Re: Lafamme abgesetzt

                    Liebe Frau Athanassiou,

                    ich wünsche ihnen ein schönes Weihnachtsfest und geruhsame Tage. Und herzlichen Dank für ihre Hilfsbereitschaft für die vielen Fragen.

                    Gruss Sabin

                    Kommentar



                    • Re: Lafamme abgesetzt

                      Hallo Frau Dr. Athanassiou,
                      will ihnen berichten wie es mir geht.Habe jetzt seit ca. 4 Monaten keine Hormone mehr genommen.3 Zyklen waren ziemlich pünktlich.Der Vorletzte nach 5 Wochen und der letzte schon nach zwei Wochen, wobei dieser von der Blutung her gering war.Da ich immer noch die Probleme habe wie am 2 Tag starke Blutung und meistens auch Schmerzen an zwei Tage.(bis auf letzte Blutung nicht)wollte ich mir wieder eine HT holen.Da ich aber Migräne habe will mir meine Frauenärztin nur Cerazette geben.Diese will ich nicht nehmen, weil mir dann das Östrogen für die Knochen fehlet.Da ich eh immer Knochenschmerzen bzw Gelenk und Kreuzschmerzen habe.Jetzt bin ich ziemlich ratlos.gyn. alles ok.Am 3 März Krebstest und Ultraschall.Heute Gespräch wegen HT.
                      Sie meinte das bei der Cerazette Östrogen gebildet wird.Deshalb nur diese oder Keine.
                      So nun will sie über drei Zyklen schauen wie ich die Migräne habe.Habe eigentlich schon immer Migräne,hauptsächlich vor oder nach der Regel.
                      Leider ist mir damit nicht so dolle geholfen.Auch wenn es von ihrer Seite Vorsicht und gut gemeint ist.:-(((
                      Lieber Gruß Sabin

                      Kommentar


                      • Re: Lafamme abgesetzt

                        hallo und wenn Sie das Gefühl haben, Sie bräuchten mehr weibliche Hormone ( das betrifft mehr die superschlanken Frauen), dann können Sie pflanz. Alternativen ausprobieren, es gibt mittlerweile viele gute Präparate, meist muss es erst ausprobiert werden. Ich bin auch angehalten, keine Firmenpräparate zu nennen. Die Apotheken kennen sich aber in der Regel,gut aus, vor allem wenn die Inhaberin selber in den Wechseljahren ist....

                        Kommentar


                        • Re: Lafamme abgesetzt

                          Hallo Frau Athanassiou ,
                          ja dankeschön.Ja ich denke schon.Werde mich erkundigen bzw. schlau machen.Also ich wiege bei 168cm 56 kg.Deshalb will ich die cerazette nicht nehmen.Soll ja das körpereigene Östrogen in der zweiten Hälfte des Zykluses unterdrücken.
                          herzlichen Dank.Habe mir mal calcium quercus geholt.Soll man das jeden Tag nehmen oder nur während den starken Blutung?

                          Kommentar


                          • Re: Lafamme abgesetzt

                            hallo und ihre Körpermaße sprechen für Östrogenmangel, der durch eine Gestagendauergabe verschlechtert werden kann. Sie könnten also sehr von Phytoöstrogenen profitieren.
                            Das Calcium quercus können Sie regelmäßig oder zu den Blutungen einnehmen.
                            Ich selbst nehme solche Impulse immer nach bedarf, frage meinen inneren Arzt, wann und wieviel mir gerade gut tut. Das trainiert dienBeziehung zum eigenen inneren Arzt und der kennt einen selbst ja am besten!
                            mit lieben Grüßen
                            Dr. Athanassiou

                            Kommentar


                            • Re: Lafamme abgesetzt

                              Ganz lieben Dank.Werde auf mein Inneres hören.Noch ne Frage,wenn ich die Phytoöstrogene nehme bekomme ich dann noch eine stärkere Blutung.Weil ja Östrogene die Schleimhaut stark aufbauen.

                              Kommentar


                              • Re: Lafamme abgesetzt

                                PS Oder wäre es auch machbar die Cerazette und zusätzlich Phytoöstrogene zunehmen um den Östrogenmangel auszugleichen.

                                Kommentar


                                • Re: Lafamme abgesetzt

                                  Habe jetzt nach 27 Tage meine Regel bekommen.Habe aber nur seit 3 Tagen eine minimale Scmierblutung. Was ich sehr erleichternd finde.Habe auch schon während der ganzen Zeit calcium quercus genommen.Muss ich mit ner aufgebauten Schleimhaut rechnen, weil ich nur ne Schmierblutung habe oder ist dies eher ein Zeichen einer nicht so hohen aufgebauten Schleimhaut.Hatte auch zwei Tage vor der Schmierblutung wieder meine Migräne.

                                  Kommentar


                                  • Re: Lafamme abgesetzt

                                    hallo und ich würde das Phytoöstrogen belassen, für Cerauette sehe ich keine Indikation.
                                    LG
                                    Dr. Athanassiou
                                    danke für die Rückmeldung zum Calcium quercus!

                                    Kommentar


                                    • Re: Lafamme abgesetzt

                                      Ganz lieben Dank Frau Dr. Athanassiou.
                                      Ein schönes Wochenende.
                                      Lieber Gruss Sabin

                                      Kommentar


                                      • Re: Lafamme abgesetzt

                                        Hallo Frau Athanassiou, ich hätte mal ne Frage bezüglich Hormone.Habe jetzt seit acht Wochen keine Regel mehr bekommen.Vor zwei Wochen hatte ich leichte Übelkeit und leichte Hitzewallungen.Zur Zeit muss ich Nachts auch zweimal zur Toilette.Sollte man zur Vorbeugung eigentlich besser Hormone nehmen.

                                        Mit freundlichem Gruss Sabin

                                        Kommentar


                                        • Re: Lafamme abgesetzt

                                          hallo und es ist immer eine eigene Ermessensentscheidung. Unter lafemme hatten Sie leichte Beschwerden, jetzt ohne auch. Allg. sagen wir in der Frauenheilkunde, das ein Gwinnerteam mit einem Hormonersatz oder eine Pille nicht verändert werden soll, es treten nach Absetzen oft zuviele neue Beschwerden ein. Oft kann ein erneutes Ansetzen einer Hormonbehandlung nicht mehr den Ursprungszustand herstellen, die Pille "holt Sie da ab" wo Sie gerade stehen. Ich kann Ihnen also nichts anraten.

                                          Kommentar


                                          • Re: Lafamme abgesetzt

                                            Erfahrungsgemäß kommen Frauen mit einem ruhigen, besonnenen Alltag, einer gesunden Einstellung zum Leben und einer gesunden Ernährung ohne Probleme durch dienWechseljahre. Oft geht es auch darum alte, nicht mehr gesunde Vergaltensweisen dafür auszugeben. Eine Pille kann dies nicht für Sie leisten.....

                                            Kommentar


                                            • Re: Lafamme abgesetzt

                                              Haben Sie pflanz. Alternativen schon probiert?

                                              Kommentar


                                              • Re: Lafamme abgesetzt

                                                Dankeschön für die Antwort.
                                                Mir geht es soweit ganz gut.
                                                Sie haben Recht.Ich habe angefangen mehr auf mich zu achten, jogge und habe so manche Einstellungen geändert.Seit dem geht es mir auch besser.
                                                Nein pflanzlich habe ich noch nichts probiert.Werde mich jetzt mal im Internet schlau machen.Sollten dies dann eher Mönchspfefferpräparate sein oder eher mit östrogenähnlicher Wirkung?Gibt es auch pflanz. Alternativen, die ein bisschen entwässernt wirken?Ich bin zwar schlank, aber an den Oberschenkeln und Bauch sind manchmal leichte Wassereinlagerungen.
                                                Mit freundlichem Gruß Sabin

                                                Kommentar


                                                • Re: Lafamme abgesetzt

                                                  hallo Sabin und, haben Sie ihr Erreichtes festigen können?

                                                  Kommentar