• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wechseljahre / Endometriose / Femoston

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wechseljahre / Endometriose / Femoston

    Hallo liebe Fr.Dr.,

    habe Endo und bekomme Femoston 1mg / 10 mg. Bin 53 und denke mitten in den WJ. FÄ und ich sind der Meinung die Medikamente nicht zu erhöhen, da meine Mutter hormonbedingten Brustkrebs hatte. Mir geht es aber sehr schlecht. Hauptproblem: Depression, Reizbarkeit, null Elan, Schmerzen überall und das Gefühl das Herz kommt mir oben raus. Laut HÄ auch etwas Rythmusstörungen und habe Betablocker bekommen, die ich auch nach Bedarf erhöhen darf. Aber ich kann nicht nur von Betablockern leben. Puls und Blutdruck normal. Was kann ich noch tun? Zeit ein Problem, da pflegededürftige Mutter, Termine Psychoth. ( bis jetzt wenig Erfolg), Physiotherapie, autogenes Training und im 3Schicht-Betrieb.
    Eine Idee?

    VG, donna47

  • Re: Wechseljahre / Endometriose / Femoston

    Hallo donna47 und Sie snd schon auf einem guten Weg: Sie haben erkannt, das Tabletten ihr Anliegen nach Ruhe und enem kraftvolln Leben nicht herbeiführen können. Generell gesagt, habe ich folgendes erkannt: es sind nicht die Krankheiten und die Lebensumstände, die uns Kraft kosten, sondern unsere Beziehung dazu. Diese Beziehung ähnlet der Beziehung die wir zu ns selber pflegen. Ändern wir dies zu unseren gunsten, werden wir sanfter, geduldiger zu uns selbst, ändern sich unsere Lebnsumständ dadurch automatisch. Wenn Sie als Frau nicht gut zu sich sind, kann es das Leben auch nicht sein.

    Kommentar


    • Re: Wechseljahre / Endometriose / Femoston

      In den Wechseljahren zeigt sich en ungünstiger Lebnswandel sehr deutlich über die Beschwerden. Haben sie sehr viel Kraft für andere Mtmenschen gelassen , zegt sich dies in Kraftlosigkeit. Machen Sie sich immer noch Gdanken über die Vergangenheit oder die Zukunft, zeigt sich dies in innerer Unruhe. Dies zieht wieder Unruhe an, usw usw

      Kommentar


      • Re: Wechseljahre / Endometriose / Femoston

        Es gibt natürlich eine Reihe von Ergänzungsmtteln, die Sie unterstützen können. Ich bin gehalten, hier keine Werbung zu machen, ihre Aüotheke wrd sie alle kennen. Aber nutzen Sie bitte jedes neue Gfühl an Kraft erst für sich, dann für die anderen.Erst Sie selbst, dann die Pflicht!

        Kommentar



        • Re: Wechseljahre / Endometriose / Femoston

          Ich habe enen Ratgeber zusammengstellt, exta kurz, mit Impulsen, auch für eine Gdankenhygiene zu ihren gunsten. Es gbt aber aich Tips für den Körper. Im nächsten Beitrag poste ich den kostenlosen Download. Fagn Sie bitte, wenn Sie etas nocht verstehen oder mehr darüber wissen wollen

          Kommentar


          • Re: Wechseljahre / Endometriose / Femoston

            Kommentar


            • Re: Wechseljahre / Endometriose / Femoston

              Konkret jetzt in hrem Fall, vermute ich dass " weniger mehr ist". In der taditionellen chinesischen Medizin befnden sie sich in einer Yinleere. Diese können Sie mit Ruhe, Gelassenheit, Nichtstun und Milde sich selbst gegenüber auffüllen. Ich würde Ihnen Yinyoga empfehlen, aber wie gsagt, ich vermute, das alles weitere "Tun" ihnen nicht wirklich dienlich ist.
              LG Dr. Athanassiou
              Schreiben sie mir bitte noch Größe und Gewicht und vorerst nur ein Symptom, welches sich bessern soll, dann kann ich spez. Tips geben.

              Kommentar