• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wechseljahre mit 45 evtentuell schon beendet? Laborwerte

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wechseljahre mit 45 evtentuell schon beendet? Laborwerte

    Hallo,
    ich bin 45 Jahre alt und hatte bis vor acht Wochen noch einen perfekten Monatszyklus, zwar nur 25 Tage und mit nur zwei Tagen Blutung aber seit Jahren perfekt.
    Unter Depressionen, Schlafstörungen, Unruhe, Reizbarkeit, etc. leide ich schon seit Jahren.
    Seit ein paar wenigen Wochen keine Monatsblutung mehr = zum Frauenarzt, alles okay, kein medizinischer Befund.
    Die Blutabnahme ergab einen FSH von 65,5 und der Entradiol-Wert war unter fünf.
    Ich war leicht irritiert, die Frauenärztin meinte ich könne ab jetzt unmöglich schwanger werden, Monatsblutungen seien unwahrscheinlich, unter Dingen wie Hitzewallungen könnte ich auch nicht mehr leiden.
    Bin mit 45 Jahren davon ausgegangen das ich noch einige Jahre meine Periode haben werde (will keine Kinder, somit nicht dramatisch) aber es hörte sich so an als wäre ich schon seit Jahren in den Wechseljahren bzw. hätte sie bereits abgeschlossen.
    Darauf finde ich leider keine Antwort.
    Bekomme demnächst Hormone verschríeben - finde ich auch okay wenn es mir danach besser geht.
    Weiß aber leider nicht genau woran ich bin und wo ich stehe.
    Das ging mir irgendwie zu schnell von Fruchtbarkeit und normalem Zyklus bis vermutlich hin zu Wechseljahre abgeschlossen.
    Mit der freundlichen Bitte um Hilfe oder Erfahrungsberichten.
    lg




  • Re: Wechseljahre mit 45 evtentuell schon beendet? Laborwerte

    Hallo und ihre Werte sprechen für den Wechsel, sind aber nicht beweisend. Einige Frauen menstruieren erneut nach z.B. 6 Monaten. Songanz ohne Verhütung geht es in der Regel erst, wenn Sie ein ganzes Jahr lang nocht mehr geblutet haben.

    Kommentar


    • Re: Wechseljahre mit 45 evtentuell schon beendet? Laborwerte

      Wie groß und wie schwer sind Sie?

      Kommentar


      • Re: Wechseljahre mit 45 evtentuell schon beendet? Laborwerte

        Es kann gut sein, das sich ihre Beschwerden mit Hilfe eines Hormonpräparates bessern. Wenn keine Gründe dagegen sprechen, ist es ein Versuch wert.

        Kommentar



        • Re: Wechseljahre mit 45 evtentuell schon beendet? Laborwerte

          Meine Frauenärzte meinte ich brauche nicht mehr zu verhüten und mit Blutungen sei auch nicht mehr zu rechnen.
          Ich bin 1,68 m groß und wiege 78 kg.
          Ich weiß nicht ob ich Medikamentennamen erwähnen darf, momentan nehme ich ein Estradiol-Dosiergel und Progesteronkapseln (heute erst mit begonnen)

          Kommentar


          • Re: Wechseljahre mit 45 evtentuell schon beendet? Laborwerte

            Dann haben Sie heute also angefangen, ja prima, berichten Sie uns doch bitte dann, wie es Ihnen damit geht! LG Dr. Athanassiou

            Kommentar


            • Re: Wechseljahre mit 45 evtentuell schon beendet? Laborwerte

              Vielen Dank für Ihre Antwort. Das einzige das mich irritiert ist das ich davon ausgegangen bin gerade erst in die Wecheljahre gekommen zu sein, laut Aussage meiner Ärztin (so ganz kann man das wohl nicht bestimmen) ist das aber wohl schon lange her.

              Kommentar



              • Re: Wechseljahre mit 45 evtentuell schon beendet? Laborwerte

                Hallo und wie geht es Ihnen mit dem Östrogengel und dem Gestagen?

                Kommentar


                • Re: Wechseljahre mit 45 evtentuell schon beendet? Laborwerte

                  Ich habe sie ehrlich gesagt nicht mehr genommen weil ich nicht so genau weiß wozu eigentlich?

                  Kommentar


                  • Re: Wechseljahre mit 45 evtentuell schon beendet? Laborwerte

                    Ja, icj habe es immer wieder erlebt, dass Frauen Hormone nur nehmen, wenn Sie vorher Beschwerden hatten, die sich dadurch gebessert haben. Ansonstenwerden Sie vergessen, Sie sind da also nicht allein...
                    LG. Dr. Athanassiou

                    Kommentar