• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Progesteronmangel mit üblen Folgen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Progesteronmangel mit üblen Folgen

    Hallo, Vielleicht können Sie mir helfen. Bin 48 Jahre alt und habe seit März massive Probleme bekommen. Es hat eine Weile gedauert bis ich meine Hormone hab testen lassen. Habe sonst schon alle Ärzte durch,leider ist auch keiner von denen mal auf Hormone gekommen. Stehe jetzt auch kurz vor der Einnahme von Antidepressiva , da meine Beschwerden immer schlimmer werden. Ich bin zittrig, ängstlich, schlechte Stimmung und habe Schwindel. Meine HA sagt,das ich die Antidepressiva nehmen soll oder in eine Klink soll. Hier meine letzten Werte: FSH 6.1. LH 1.9. 17-ß- Östradiol (E2) 34 ng/l Progesteron 0.8 Anti-Müller-Hormon. 0.36. die Werte wurden am 3 Zyklus Tag genommen. Ich habe immer noch meine Periode. Habe zwei Wochen Progesterongel geschmiert, abends einen Steifen,auf Anraten meiner HP dann Morgens und Abends. Ab Morgen soll ich nun eine Kapsel Famenita 100 nehmen. Durch das Schmieren ging es mir noch schlechter wurde erst besser als ich meine Periode bekam. Meine Frage kann mein schlechtes Befinden mit den Hormonen zusammenhängen? Und sollte ich ab Morgen wirklich die Kapseln nehmen. Habe schon ein bisschen Angst, das es wieder so schlimm wird. LG, blume007

  • Re: Progesteronmangel mit üblen Folgen

    Vieleicht brauchen sie noch mein Gewicht und Größe. Ich wiege 67 kg und bin 1.63 m groß. Habe 15 kg abgenommen seit März, weil ich keinen Appetit mehr habe.

    Kommentar


    • Re: Progesteronmangel mit üblen Folgen

      @-Dr-athanassiou Hallo bin neu hier,kann mir jemand helfen?

      Kommentar


      • Re: Progesteronmangel mit üblen Folgen

        Liebe Blume! Meiner Schwester ging es genauso wie dir. Progesteron vertrug sie nicht, da es sich zudem ungünstig auf die Knoten in ihrer Brust auswirkte. Sie war in einer Klinik, hat eine Zeit lang Antidepressiva genommen. Heute, mit 55 Jahren, hat sie diesen Prozess überstanden, sagt aber, dass die Jahre eine regelrechte Hölle für sie waren. Mir macht das Mut, denn irgendwann haben auch wir das geschafft! LG

        Kommentar



        • Re: Progesteronmangel mit üblen Folgen

          Hallo und ein Versuch mit einem Hormonpräparat hat bei Ihnen mit Sicherheit einen Sinn. Ich habe beobachtet, dass Frauen die ab dem vierzigsten Lebensjahr eine Pille nehmen, all das nicht kennen, was sie beschreiben. Das heißt aber nicht, dass der Umkehrschluss stimmt, also dass jetz eine Pille gleich alles Symptome zum Verschwinden bringt. Das Problem bei Wechseljahrsbeschwerden ist eigentlich, dass die Ursache für all ihre Beschwerden eben nicht die Wechseljahre sind, sondern ihr Lebenswandel, der davor stattgefunden hat!

          Kommentar


          • Re: Progesteronmangel mit üblen Folgen

            Was meine ich damit? Mener Beobachtung nach, sind die Wechseljahre immer gut zu den Frauen, die davor auch gut zu sich waren. Das sind gut ein drittel aller Frauen. Ein weiteres Drittel hat leichte Beschwerden, die sich auch leicht behandeln lassen. Das letzte Drittel bekommt in der Zeit gespiegelt, was sich Frau davor so angetan hat : zuviel multitaskng, zuviel Sorgen, zuviel getan, zuviel gemacht, zuviel für andere dagewesen etc. in meinem Ratgeber gehe ich auch darauf ein. Irgendwann snd dann die "Batterien" leer . Die chnesische Medizin kennt diese Zustände und bietet gute Hilfe an. Bei Ihnen scheint es mir so, dass es gerade darum geht, Hilfe anzunehmen. Haben sie genügend Unterstützung? Wenn nicht, dann lassen sich sich helfen, im Haushalt, im Beruf, in der Familie, bei ihrer Gesundheit. Schaffen Sie sich ein Netz voller Geborgenheit. Dann wird es immer leichter!

            Kommentar


            • Re: Progesteronmangel mit üblen Folgen

              Sie können, wenn sie Bedenken in bezug auf synthetische Hormone haben, auch erst flanzliche Alternativen wie die Yamswurzel und Sojaprodukte versuchen . Die Yamswurzel für den Gestagenhaushalt gibt es jetzt auch in Supermärkten zu kaufen.

              Kommentar



              • Re: Progesteronmangel mit üblen Folgen

                Dann rate ich Ihnen an mit Louise Hay zu arbeiten. Sie finden im Internet eine Fülle an Angebote dazu.

                Kommentar


                • Re: Progesteronmangel mit üblen Folgen

                  Ich halte aus Erfahrungen heraus nicht viel von Hormonanalysen, weil es auch viele Frauen mit den gleichen Werten wie Sie sie haben, gibt, welche, komplett beschwerdefrei sind.

                  Kommentar


                  • Re: Progesteronmangel mit üblen Folgen

                    Hier noch etwas als Anregung kosten frei zum herunterladen http://tao.de/leserportal/mini-taos/...ennen-462.html

                    Kommentar



                    • Re: Progesteronmangel mit üblen Folgen

                      Vielen Dank für ihre Antworten. Ja Sie haben recht ich war nicht gut zu mir und auch meinen Körper habe ich nie geschont. Bin ziemlich ausgebrannt und bekomme jetzt wohl die Quittung dafür. Habe heute das zweite mal eine Kapsel Famenita 100 genommen und hoffe ich bekommen nicht wieder so schlimme Nebenwirkungen. Ich piekse die Kapsel an und nehme erstmal nur die hälfte davon und schmiere sie Vaginal. Wenn es geht kann ich ja langsam steigern. Nächste Woche habe ich einen Termin beim FA und werde nach natürlichen Progesteron fragen. Es soll da ja eine Creme gegeben die man in der Apotheke anfertigen lässt. Ich nehme auch Lasea so das ich vielleicht um Antidepressiva herum komme. Eine Physiotherapie habe ich auch angefangen. Danke nochmal werde mir Ihr Buch bestellen und mich auch mit Louise Hay beschäftigen. Liebe Grüße,blume007

                      Kommentar


                      • Re: Progesteronmangel mit üblen Folgen

                        @ romi Vielen Dank liebe Romi, ja ich hoffe auch das wir in ein paar Jahren zurück schauen und sagen können alles gut überstanden! Liebe Grüße,Blume007

                        Kommentar


                        • Re: Progesteronmangel mit üblen Folgen

                          Hallo und wie geht es Ihnen jetz? Hat etwas helfen können?

                          Kommentar