• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lust in den Wechseljahren..

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lust in den Wechseljahren..

    Liebe Frau Doktor!

    Bin 49, seid zwei Jahren geschieden und ich lebe endlich ein Leben, was ich mir mehrere Jahre in meiner unharmonischen und kräftezehrenden Ehe gewünscht habe. Da die Kinder aus dem gröbsten raus sind, widme ich mir voll mir selbst, meiner stark vernachlässigten Karriere und Kreativität, habe vor einem Jahr ganz neu durchgestartet und ich liebe meine Arbeit. Auch meine viele Symptome und wehwehchen sind viel besser geworden und ich fühle mich besser als vor zehn Jahren. Ich habe auch eine neue Beziehung und erlebe den besten Sex meines ganzes Lebens. Eigentlich müsste alles prima sein. Doch ich merke, dass meine immer sehr stark ausgeprägte Libido während der letzten Paar Jahre viel schwächer geworden ist und dass ich Schwierigkeiten mit Orgasmen habe. Ich habe früher immer sehr schnell und mühelos den Höhepunkt erreicht, sei es mit dem Partner oder alleine. jetzt dauert aber immer sehr lange, egal ob mit meinem Freund, oder bei Solosex, ich empfinde den Reiz nicht so stark wie früher und auch die Orgasmusstärke ist schwächer.
    Als ich ganz frisch mit meinem Partner zusammen gekommen bin, verschwanden diese Probleme für eine Weile und es war überwältigend. Doch jetzt kommen die Schwierigkeiten zurück und es klappt nur noch selten mit dem Orgasmus. Das empfinde ich schon als störend und irgendwie traurig, ich war ja sonst immer eine sehr leidenschaftliche Frau und erfülltes Sexleben ist mir sehr wichtig. Natürlich ist es auch so schön mit meinem Partner und er macht mich immer noch sehr heiß, doch ich vermisse oft die regelmässige Orgasmen.
    Ich frage mich, ob das an den Wechseljahren liegt, oder wird frau im zunehmenden Alter einfach nicht mehr so "funktionstüchtig" wie in jüngeren Jahren?
    Ich mache HET, habe keine Probleme mit der Feuchtigkeit und Erregung, mache regelmässig Beckenbodenübungen, nur der Höhepunkt passiert nicht so einfach. Auch die üblichen Fantasien, die ich immer hatte, haben eine viel schwächere Wirkung auf mich.
    Meine FÄ schiebt das an das erhöhte Prolaktin ( habe ein winziges Hypophysenadenom, ich nehme aber keine Prolaktinhemmer, weil ich sie nicht vertrage). Aber als ich gestillt habe und wahrscheinlich noch viel höhere Prolaktinwerte hatte, ging es mit dem Höhepunkt trotzdem.
    Was sagen Sie dazu? Ich frage mich, ob ich mich einfach damit abfinden sollte, dass die Sexualität halt nicht mehr so befriedigend wird wie früher, oder gibt es Hoffnung, dass nach den Wechseljahren wieder besser wird? Eine Freundin in meinem Alter, die kaum noch Sex hat, meinte, rein biologisch gesehen brauchen wir Frauen jetzt keinen Sex mehr haben, da wir ja unfruchtbar sind. Aber diese Vorstellung, die nächsten 30 Jahren ohne erfüllten Sexleben verbringen zu müssen, ist für mich nicht gerade verlockend..
    Danke und liebe Grüße,
    Diana


  • Re: Lust in den Wechseljahren..

    Hallo Diana und ich würde Ihnen gerne die Bücher von Christiane Northrup empfehlen. Sie ist Gynäkologin und weiß, das Frauen nach der Menopause die beste Sexualität ihres Lebens erleben können. Viel Spaß beim Lesen und umsetzen wünscht Dr. Athanassiou

    Kommentar


    • Re: Lust in den Wechseljahren..

      Hmmm.....,auch ich hätte diese Frage/n gern etwas ausführlicher beantwortet bekommen und nicht nur ne Buchemfpehlung...
      ielleicht läßt sich daran ja noch etwas ändern!?

      Kommentar


      • Re: Lust in den Wechseljahren..

        Ja, das verstehe ich gut, oops. Sexualität unterliegt sehr, sehr vielen Einflüssen. In der Sprechstunde, einer Patientin gegenübersitzend, erkennt sich oft der störende Einfluss von allein, online ist dies kaum möglich. Hier ein paar Ideen: viele Frauen sind in ihrem Leben nicht präsent: er eine Teil hofft suf eine bessere Vergangenheit, der andere Teil macht sich Sorgen über die Zukunft. Sexualität bringt die Möglichkeit, im Jetzt zu Leben. Daher dreht sich ja so vieles darum. Sie sollte dies aber gar nicht leisten müssen. Sie ist einfach. Das beste mir bekannte Statement um eine erfüllte Sexualität zu erleben ist kurz und knapp: ich bin eine Frau! Denn Sie sind eben nicht nur Hausfrau, Mutter, berufstätig, Ehefrau, Nachhilfelehrer, Bespaßungsanlage, Putzfrau usw. Erhalten Sie sich einen Raum frei, permanent, in der Sie Frau sind. Dann werden Sie von einem Mann auch als solche wahrgenommen. Dann will Frau, ganz natürlicher Weise zum Mann und umgekehrt. Einfach. Aber wie gesagt, für eine online Beratung ist das Thema kaum geeignet... LG dr. Athanassiou

        Kommentar



        • Re: Lust in den Wechseljahren..

          Hallo Diana, die Wechseljahre sind definitiv nicht wegzuleugnen und auch nicht unbedingt individuell bedingt. Statistisch gesehen haben 1/3 aller Frauen keine Probleme, 1/3 mäßig und 1/3 extrem. Dass Orgasmen und Sex nicht mehr so intensiv erlebt werden, hat sicherlich mit Hormonwerten zu tun. Entscheidend ist aber, wie bei allem im Leben, der Leistungsdruck, den man an sich selbst stellt. Die moderne Gesellschaft zwingt zum Hedonismus und nicht zur Leidenschaftlichkeit. Der Schlüssel liegt darin, eigene Schritte zu tun, mit verminderten "Mitteln", das Leben zu erleben, und das Selbstbewusstsein nicht überschwappen zu lassen, während biologische Werte zurückgehen. Die Herausforderung besteht also eher im philosophischen Bereich, nämlich den Sinn in einer Partnerschaft zu erkennen oder das Alleinsein freiwillig (glücklich) zu wählen.
          LG
          Mark

          Kommentar


          • Re: Lust in den Wechseljahren..

            Hallo diana, wie sehen denn deine hormonwerte aus? Ist die Schilddrüse ok? Falls keine medizinischen bedenken bestehen, kann vielleicht eine dhea-Substitution helfen. Ich mache das und bin zufrieden!
            Glg, crash

            Kommentar


            • Re: Lust in den Wechseljahren..

              Hallo crashdog und können Sie uns etwas über die monatlichen Therapiekosten erzählen? LG Dr. Athanassiou

              Kommentar



              • Re: Lust in den Wechseljahren..

                also, erst mal Glückwunsch, dass sie doch eine recht erfüllte Sexualität hatten. Hört sich sehr nach Veränderung des Hormonhaushaltes an. Glaub es war ein Buch von Christiane Northrup, in dem die Adresse von einem Arzt in Hamburg stand, der sexuelle Störungen der körperlichen Ebene behandelt. Hatte Hormondefizit.Behandlung hat mir sehr geholfen. Bin selbst in den Wechseljahren. Mal unter sexuelle Störungen der Frau googeln.

                Kommentar


                • Re: Lust in den Wechseljahren..

                  Hallo Zinnkraut und wie schön, dass Sie Frau Nothrup lesen! Sie hat jetzt ein neues Buch übers Altern geschrieben und gibt regelmäßig auf Hayhouse Radio Sprechstunde, es ist immer ein Gewinn ihr zuzuhören. LG Dr. Athanassiou

                  Kommentar


                  • Re: Lust in den Wechseljahren..

                    Es gibt auch Fortbildungen zur Therapie mit bioidentischen Hormonen, auch für Gynäkologen....vielleicht könnten mehr Patientinnen danach fragen, um ihren Arzt zu solchen Fortbildungen zu bewegen?

                    Kommentar



                    • Re: Lust in den Wechseljahren..

                      Vielen Dank für die Info. Da hab ich wieder neue Anregungen.

                      Kommentar