• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wechseljahre...Immer wieder kommt etwas Neues dazu

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wechseljahre...Immer wieder kommt etwas Neues dazu

    Guten Morgen Ich werde ende Jahr 47 und bin seit 3 Jahren unter den Wechseljährigen. Mit 41 wurde ich noch zum zweiten mal Mutter, nach dem stillen hat sich die Periode nie mehr richtig eingestellt und bliebe dann nach einem traumatischen erlebniss mit 43 fast ganz aus. Dazu stellten sich Hitzewallungen, Erschöpftheit, Gereiztheit bis hin zu Wutanfällen ein. Seither kommt meine Periode noch so 3-4 Mal pro Jahr. Hitzewallungen hat meine Naturheilärztin recht in den Griff bekommen.Aber was mir wircklich zu schaffen macht sind meine Ängste vor dem altern und vor dem Tod, ich denke immer der naht ja jetzt bald nach den Wechseljahren. Meine Kinder sind doch noch so klein die brauchen mich noch so lange. Wurde auch zum Hypochonder, immer spühre ich etwas anderes in meinem Körper das nicht richtig ist. Momentan habe ich ein unheimliches gefühl der Atemenge, das aber nur wenn ich Zeit habe in mich zu schauen, wenn ich abgelenkt bin spühre ich es nicht. Darum glaube ich, es ist psychischer Natur. Dazu kommt eine starke Verspannung der Brustwirbelsäule. Ach, ich könnte noch einiges aufzählen. War immer eine Frau mit Initative,Energie und kreativen Ideen und nun erschöpft mich schon der normale Haushalt. Nicht körperlich sondern psychisch. Körperlich bin ich eigentlich immer noch recht sportlich unterwegs ; ) Kann das wirklich noch 10 Jahre oder mehr so weiter gehen? Herzlichen Dank für Ihre Antwort


  • Re: Wechseljahre...Immer wieder kommt etwas Neues dazu

    Hallo Mavie und ihre Beschwerden passen sehr gut zu einer Angststörung. Nach Schockerlebnissen verbleit oft eine sog. Posttraumatische Belastungsstörung. All dies kann eigentlich sehr gut behandelt werden, wenn der Schwerpunkt der Behandlung eben nicht auf den körperlichen Beschwerden liegt. Es gibt eine rießen Fülle an therapeutischen Angeboten dazu! Ich habe einiges in einer Übersicht zusammengestellt. In der nächsten Antwort ist der link zum kostenlosen download. Auch in meinem Wechseljahrsratgeber, ebenfalls kostenlos, gehe ich auf die Angst ein. Bis Sie den einen oder anderen Therapeuthen in ihrer Nähe gefunden haben, empfehle ich Ihnen dieCD von Louise Hay "Liebe statt Angst" . Lassen Sie die CD einfach nebenbei laufen, nach 7 Tagen tritt Erfahrungsgemäß Besserung ein, ich habe mit Patientinnen wahre kleine Wunder, gerade auf körperliche Ebene, damit erreichen können.

    Kommentar


    • Re: Wechseljahre...Immer wieder kommt etwas Neues dazu

      Hier der Ratgeber zu den Wechseljahren, er ist recht kurz gefaßt

      Kommentar


      • Re: Wechseljahre...Immer wieder kommt etwas Neues dazu

        Zur Behandlung einer PTBS bzw. Angststörung empfehle ich als Schulmedizinerin natürlich zuerst den Gang zum Hausarzt, er weiß, wohin er sie weiter überweisen kann. Diese Übersicht darf Ihnen nur zeigen, was es sonst noch hilfreiches gibt. Falls etwas Sie anspricht, gibt es nach jedem Kapitel einen Link um Ärzte oder Therapeuthen in ihrer Nähe zu finden.

        Kommentar



        • Re: Wechseljahre...Immer wieder kommt etwas Neues dazu

          Ängste entstehen fast ausschließlich, wenn wir unsere Gedanken, fast unbemerkt, in die Zukunft lenken. Beobachten Sie diesen Vorgang bitte einmal ubei sich und dann fragen Sie sich, ob Sie etwas in der Zukunft zu suchen haben. Die Zukunft ist ein nicht existenter, kraftloser Raum. Dies spiegelt sich dann in ihrer Kraftlosigkeit wieder. Angst will eigentlich immer nur dies verdeutlichen. Holen Sie sich also immer freundlich wieder aus der gedanklichen Zukunft liebevoll zurück. Schnell werden Sie dadurch Besserung erfahren. Geben Sie uns bitte Rückmeldung, was Ihnen helfen dürfte! Gute Besserung wünscht Ihnen Frau Dr. Athanassiou

          Kommentar


          • Re: Wechseljahre...Immer wieder kommt etwas Neues dazu

            Sie haben den Nagel auf den Punkt getroffen. Ich denke auch dass ich eine Angststörung habe und die wird durch die verschiedenen Symptomen der Wechseljahre verstärkt. Eigentlich sollte ich ja im hier und da überhaupt nichts zu jammern haben, die ganze Familie ist gesund und grosse finanzielle Sorgen müssen wir auch nicht haben. Umsomehr nerve ich mich ab mir selbst. Meine Gedanken sind in der Tat sehr oft in der Zukunft und was dort noch alles auf mich warten könnte und kommen wird. Und das sind ausschliesslich negative Gedanken. Ich werde mich mal im Psychologischen Händen begeben. Herzlichen Dank.

            Kommentar


            • Re: Wechseljahre...Immer wieder kommt etwas Neues dazu

              Wenn wir einmal den Sinn der Angst so verstanden haben, kann es passieren, dass sie ihre ganzennegative Wirkung verliert. Statt dessen kann man sich bei ihr bedanken und zu sich sagen: "danke, dass die Angst mich daran erinnert hat, dass ich mich wieder weggeschickt habe. Ich bleibe, ich bleibe im Jetzt. "

              Kommentar



              • Re: Wechseljahre...Immer wieder kommt etwas Neues dazu

                Helfen können auch von WALA die Globuli " Meteoreisen" und Truws und Weleda haben sehr schöne Herzsalben zum Auftragen. Der eigentliche Wendepunkt kommt jedoch ausschließlich durch die Lenkung der eigenen Gedanken. Alles erdenklich liebe wünscht Dr. Athanassiou

                Kommentar