• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schweißausbruch, Schwindel, Schwäche

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schweißausbruch, Schwindel, Schwäche

    Hallo,

    ich habe seit ca. 2 Monaten folgendes Problem:
    plötzlicher, starker Schweißausbruch, Schwindel, Schwäche. Es tritt plötzlich auf (einmal mittags, eimal morgens um 5h) und verschwindet dann wieder nach einigen Stunden, nehme dann gegen den Schwindel Vertigo-Heel. Es bleibt für 1-2 Tage ein Schwächegefühl.
    Aufgefallen ist mir, daß die Probleme immer in der Mitte meines Zyklus auftreten (ich nehme seit 2008 keine Pille mehr).
    Mein Hausarzt meinte, es könnte hormonell bedingt sein.
    Meine Periode ist aber noch sehr pünktlich und normal. Ich bin 48 Jahre alt.
    Blutuntersuchungen zu Blutzucker, Schilddrüse wurden heute gemacht, um alles auszuschließen.

    Kann es wirklich schon hormonell bedingt sein? Macht ein Hormontest Sinn (kostet beim Frauenarzt 80,00 Euro);

    Vielen Dank für Ihre Antwort!

    mfg
    pippilangstrumpf


  • Re: Schweißausbruch, Schwindel, Schwäche


    hallo und die Zeit um die Ovulation ist eine Zeit starker Veränderungen. Der weibliche Zyklus ist ein einziges "Wunderwerk", gerade mittzyklisch kommt es zu schnellem Anstieg und wieder Abfall mehrer Hormonwerte. Diese zu messen scheint mir nicht sinnvoll, da es immer um Ihre Beschwerden und den Leidensdruck damit geht.
    Wenn Sie die Beschwerden unter der Pille die Sie davor genommen haben, nie hatten, sie die Pille gut vertragen haben und es keine Kontraindikationen gibt, können Sie einen Zyklus mit der alten Pille erneut versuchen. Erst danach werden Sie mehr wissen.
    Erfahrungsgemäß kommen Sie mit einer Pille deutlich besser über die Wechseljahre wie ohne eine Pille.

    gute Besserung wünscht
    Frau Dr. N. Athanassiou

    Kommentar


    • Re: Schweißausbruch, Schwindel, Schwäche


      Vielen Dank für Ihre Antwort. Leider habe ich vergessen zu erwähnen, warum ich keine Pille mehr nehme. Es wurde aufgrund einer Thrombose 2008 festgestellt, daß ich das Faktor V Leiden habe (heterozygot) und somit keine Pille mehr nehmen darf.

      Kommentar


      • Re: Schweißausbruch, Schwindel, Schwäche


        Nun, dann können Sie das Präparat Mastodynontropfen wirken lassen. Es wirkt ausgleichend auf den weiblichen Zyklus auf pflanz. Basis und ist rezeptfrei. 30 Tropf. Morgens und abends in einem halben Glas Wasser schlückchenweise eingenommen ist in ihrem Fall meine Empfehlung. Es grüßt Frau dr. Athanassiou

        Kommentar



        • Re: Schweißausbruch, Schwindel, Schwäche

          Hier noch ein aktueller ratgeber, kostenfrei herunterzuladen auf http://tao.de/leserportal/mini-taos/...ennen-462.html

          Kommentar


          • Re: Schweißausbruch, Schwindel, Schwäche

            Hier auch noch der link mit freudlichen Grüßen von mir
             

            Kommentar


            • Re: Schweißausbruch, Schwindel, Schwäche

              Hallo,
              auch ich habe seit ca. 3 Wochen vermehrt Hitzewallungen,die sehr oft auftreten.Meine letzte Periode hatte ich im November dieses Jahres.
              Könnten Sie mir einen Tipp geben wie ich das lindern könnte?
              Ich will aber auf keinen Fall irgendwelche Ersatzhormone zu mir nehmen.Etwas Rezeptfreies wäre mir am liebsten.

              Nette Grüße
              sophie63

              Kommentar



              • Re: Schweißausbruch, Schwindel, Schwäche

                Gerne, hier ein paar Tipps. Leider geht imText die Formatierung verloren, eine bessere Übersicht erhalten Sie in meinem kostenlosen Ratgeber, ich schreibe dem link in den nächsten Beitrag.Serviceblatt "Frauengesundheit und zuviel Hitze/Schwitzen" Liebe Patientinnen! Frauen, die in den Wechseljahren unter Hitzeerscheinungen leiden, haben meist ein sehr bewegtes Leben hinter sich. Umso wichtiger ist es, eine mögliche Dysbalance auszugleichen, um vor allem der häufigsten Folgeerscheinung, der generellen Trockenheit, entgegen zu wirken. Hier ist Bewährtes zusammen gestellt. Helfen kann: Von Seiten der Ernährung eine frühzeitige Umstellung auf Sojaprodukte in der tägl. Ernährung. Von Seiten der Naturheilkunde: Salbeitee und Salbeidragees und bei generellee Erschöpfung und Libidoverlust Präparate mit Gelee Royal aus der Bienenwelt. Der kalte Knieguss nach Sebastian Kneipp (Anwendung bitte googeln) regelmäßig angewendet zeigt auch Wirkung. Von Seiten der Homöopathie bei trockener Hitze aus der Apotheke kann helfen Apis, D6, (10 Kügelchen bei Bedarf). Von Seiten der Anthroposophischen Medizin bei feuchtem Schwitzen, aus der Apotheke Sambucus comp. Gl. velati von WALA, 3 x10 Kügelchen. Von Seiten der chinesischen Medizin zeigt das Akupunktieren von hitzeausleitenden Punkten und unterstüzende Tinkturen für Niere, Leber und Milz gute Wirkung. Von Seiten einer Korrektur des säure-basen-Haushaltes, aus der Drogerie o. einem Reformhaus, gedacht zum "Wohlfühlen" kann helfen: -4 Tassen Basentee (z.B. 7mal7 Kräutertee) täglich, in Ruhe als Teezeremonie getrunken. -Basentabs ( z.B. Ph-Balance Pascoe oder Bullrichsalz, 3x1-2 Dragees), sowie -3-5 Basen-Fußbäder für mind. 30 min pro Woche, -1-2 Basen-Vollbäder für mind. 30 min pro Woche. Von Seiten der Schulmedizin, falls Sie einen Bluthochdruck haben, kann die Umstellung auf ein Bluthochdruckmedikament wie z.B. Clonidin helfen, es unterdrückt die Schweißbildung als Nebenwirkung. Auch ein Anticholinergikum der neueren Generation hat jetzt dafür eine Zulassung (Wirkstoff: Methantheliniumbromid). Hier sind die Nebenwirkungen zu beachten! Von Seiten der Psyche helfen entspannende Übungen, z.B. Muskelrelaxation nach Jakobson, die Einführung der Achtsamkeit sich selber gegenüber und Gelassenheit über den Alltag mit genügend Pausen. Lernen Sie Ihren Geist zu beruhigen! Yoga, auch häuslich mit Hilfe einer DVD, hilft den Einstieg dafür zu finden. Hier gibt es DVDs zu Hormonyoga und YinYoga. Ganz wichtig, egal was Ihnen helfen darf, es muss Ihnen auch Freude und Spaß bereiten!

                Kommentar


                • Re: Schweißausbruch, Schwindel, Schwäche

                  Kommentar


                  • Re: Schweißausbruch, Schwindel, Schwäche

                    Meine Mutter hat sich neulich über, Schweißausbrüche beschwert, gut das ich diesen Artikel gefunden habe vielleicht wird es Ihr weiterhelfen.

                    Kommentar



                    • Re: Schweißausbruch, Schwindel, Schwäche

                      Hallo und hat ihre Mutter schon etwas gefunden, was ihr geholfen hat?

                      Kommentar


                      • Re: Schweißausbruch, Schwindel, Schwäche

                        hallo und wie ist es Ihnen in der Zwischenzeit ergangen?

                        beste Grüße
                        Dr. Athanassiou

                        Kommentar