• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wechseljahre und Herzrasen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wechseljahre und Herzrasen

    Liebe Frau Dr. Athanassiou,

    Ich verfolge dieses Forum mit großem Interesse. Ich werde bald 50.und auch ich habe diverse Wechseljahrebeschwerden. Habe seit 10 Jahren die Mirena Spirale und komme gut damit zurecht. Einzige Nachteil, habe dadurch keine Blutung mehr und weiß nicht wo ich mich in den Wechseljahren befinde.

    Nun aber zu meinem eigentlichem Anliegen.
    Im November letzten Jahres bekam ich aus heiterem Himmel, während eines Besuches bei unseren Freunden Herzrasen, welches mich in Angst und Schrecken versetzte. Ich glaube heute zu wissen das dies eine Reaktion auf eine seelische Belastung war. Hatte zu dieser Zeit ein Problem mit einem Patienten welches mich ehr unbewusst fast 1 1/2 Jahr belastet hat.Ein sofortiger Besuch beim Notarzt, welcher ein EKG machte, ergaben nichts. Auch ein weiteres EKG bei meinem Hausarzt und noch ein drittes während eines Deutschlandbesuches zeigten keine Auffälligkeiten. Auch alle durchgeführten Blutuntersuchung waren in Ordnung. Letzten Montag war ich bei einem Herzspezialisten der aber auch nichts feststellen konnte. Ein Langzeit EKG steht noch aus. Das Herzrasen ist weniger geworden aber dafür hab ich für meine Begriffe oft so ein starkes Herzklopfen, welches mit einem unangenehmen Schauer, der wie ein Blitz durch den Körper strömt, verbunden ist. Äußerst unangenehm. Ab und zu geht das ganze mit einem leichten Schwindel einher bzw.hab ich das Gefühl das gleich etwas passiert.

    Was kann ich aus ihrer Sicht dagegen tun bzw.was empfehlen sie mir aus der homöopathischen Reihe? Ich gehe regelmäßig zur Akupunktur, Meditiere, genieße Spaziergänge und Ruhepausen am Fjord.

    MIT herzlichen Grüßen aus Norwegen

    karom


  • Re: Wechseljahre und Herzrasen

    Hallo karom und das Herzrasen ist bekannt in den Wechseljahren. Lästig aber nicht gefährlich. Es hilft ja schon allein, dies zu wissen und sein Herzrasen "nur zu begleiten" und kein Drama daraus zu machen. So entsteht keine Beziehung dazu und es verläßt uns schneller. Von homöopathischer Seite gibt es ein jahrzehnte bewährtes Präparat, Cardiodoron. Es begleitet mich selbst in und nach Infekten bei denen ich hinundwieder mit Herzrasen reagiere. Es gibt Ampullen zum s.c. Spritzen, ich bin bestens damit zufrieden. Noch folgender Impuls: ein eingeklemmter Brustwirbel kann ebenfalss die Ursache für Herzrasen sein. Haben Sie schon einmal eine osteopathische Behandlung erhalten? Ich würde Ihnen diese ans Herz legen. Und zuguter letzt, schauen Sie doch eimal nach, welche Gedanken sie vor dem Herzrasen "gepflegt" haben. Wenn es z.b. So etwas wie "ich schaffe das nicht" war, hat es sich bewährt das genaue Gegenteil " ich stehe in meiner Kraft" mittels Tapping auf die mitte des Brustbeins zu klopfen. Das macht Spaß und kostet nix. Über eine Rückmeldung freut sich Frau Dr. Athanassiou P.s. Kann es sein, das der Konflikt mit dem "schwierigen " Patienten Angst und Trauer in Ihnen aktiviert hat?

    Kommentar


    • Re: Wechseljahre und Herzrasen

      Vielen herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort.
      Ihre Worte sind wie Balsam für meine Seele.
      Ich hatte eigentlich gehofft das ich mich nach dem Besuch beim Herzspezialisten entspannt zurück lehnen kann, da mir mein Bauchgefühl ja schon im Vorfeld sagte das er nichts finden wird. Es gelang mir aber nicht. Im Gegenteil ich hörte noch tiefer in mich hinein. Ab und zu gelingt es mir das Herzrasen oder starke Herzklopfen anzunehmen oder wie sie so schön schrieben zu begleiten aber überwiegend geh ich in mich und mache daraus ein Problem welches vermutlich keines ist.Nach dem ich nun ihre Zeilen gelesen habe, wau fühle ich mich schon viel besser!!! Ich fühle mich hier verstanden.
      Ich werde mir diese Tropfen bzw.die Ampullen bei unserem nächsten Deutschlandbesuch kaufen da ich mir nicht sicher bin ob es diese hier gibt. Außerdem werde ich versuchen hier eine osteopathische Behandlung zu bekommen.

      Ihre Frage hinsichtlich des Patienten muss ich mit ja beantworten. Er hat tatsächlich Angst und Trauer in mir ausgelöst. War deswegen auch 5 Wochen krank geschrieben. Meine Frauenärztin hier erklärte mir das man in den Wechseljahren besonders verletzlich ist auf der psychischen Ebene. Auf dem Weg der Besserung verstarb plötzlich und unerwartet meine Mutter vor der ich mein ganzes Leben lang Angst hatte. Kann garnicht beschreiben was da mit mir passierte. Fühlte mich Elend, alles war wieder da, Herzrasen, unheimliche Panik unter Menschen zu gehen, innerliche leere und Unruhe, das Gedankenkarusell drehte sich etc..

      Ich entschloss mich etwas zu tun. Besorgte mir das Buch "Der Weg der Kaiserin"und begann neben der Akupunktur das Meditieren und nahm mir mehr Zeit für mich selbst. Kann ich allen die ähnliches durchmachen wärmstens empfehlen. Und was für mich noch entscheidend war, ich habe meine Zukunftspläne, gemeinsam mit meinem Mann, neu sortiert.

      Soweit meine Rückmeldung!

      Mit herzlichen Gruß

      Karom

      P.S.: Melde mich wieder!

      Kommentar


      • Re: Wechseljahre und Herzrasen

        Liebe Frau Karom, ich habe noch eine ganz einfache Überlegung, mit der sie ganz leicht zu einem soliden Kompromiss, ja eher sogar einem Arbeitsbündnis mit ihrer Angst kommen. Folgendes : sie entdecken einen schwarzen Hautfleck( oder haben Herzrasen) Sie haben veschiedene Möglichkeiten (immer!) darauf zu reagieren, nehmen wir mal an, statt Vertraueun und Zuversicht stellt sich Angst ein. Warum? Wohin haben Sie sich und ihre Gedankenwelt hingeschickt? Sind sie im Jetzt, wo alles in Ordnung ist, geblieben? Waren sie in der Vergangenheit? Nein, sie haben sich in die Zukunft geschickt! Waren in Gedanken bei Not-ops, chemotherapien und dem zu frühen Tod. Was wäre denn, wenn die angst nur verdeutlichen soll: "liebe Frau Karom, da hast du dich aber mal wieder mächtig indie Zukunft geschickt!" Das macht Sie schwach und fühlen das als Angst. Mehr ist es gar nicht! Wenn fraundies verstanden hat, kommt sie eie Weile nicht aus dem Lachen raus. Sie haven sie zuerst weggeschickt, die Angst soll nur aufzeigen, dass sie inder Zukunft keine Kraft besitzen, das ist alles. Also: wenn die Angst kommt, bedanken sie sich liebevoll für die Erinnerung mal wieder nicht dagewesen zu sein. Das ist alles! , ich bin mir sicher, je mehr sie im JETZT bleiben, desto weniger unangenehmen Besuch werden sie erhalten. Gutes Gelingen wünscht Frau Dr. Athanassiou P.s. Louise Hay hat eine sehr schöne CD mit dem Titel "Liebe statt Angst". Sie hat meinen Patientinnen bis jetzt immer sehr geholfen. Sogar körperliche Beschwerden sind verschwunden.

        Kommentar



        • Re: Wechseljahre und Herzrasen

          Sorry, viele Tippfehler, es soll heißen : sie haben sich selbst zuerst weggeschickt.

          Kommentar


          • Re: Wechseljahre und Herzrasen

            Das klingt plausibel und ich werde es auf jedenfall ausprobieren, vielen Dank. Aber was ist die Ursache für solch ein Gedankenchaos? Sind es die Hormone? Streß kann es nicht sein weil diesen gibt es hier nicht, es sei denn man macht ihn sich selber Die CD werde ich mir gleich bestellen

            Vielen Dank

            Kommentar


            • Re: Wechseljahre und Herzrasen

              Hallo karom , hier ist der link zu meinem kostenlosen Ratgeber, ein sog. "MiniTao", er kann heruntergeladen werden.

              Kommentar



              • Re: Wechseljahre und Herzrasen

                Hier ist er nun http://tao.de/leserportal/mini-taos/...ennen-462.html

                Kommentar


                • Re: Wechseljahre und Herzrasen

                  Vielen herzlichen Dank Frau Dr. Athanassiou!

                  Seit 4 Wochen kein Herzrasen/klopfen mehr und alle anderen Beschwerden verblassen mehr und mehr. Ich glaube ich habe es begriffen und mir geht es sehr gut dabei.

                  Nochmals Danke!!!

                  Kommentar


                  • Re: Wechseljahre und Herzrasen

                    Immer wieder gerne!
                     

                    Kommentar



                    • Re: Wechseljahre und Herzrasen

                      Liebe Karom aus Norge,
                      ja, ich bin auch schon 8 Jahre nach Norge gefahren. Das nur als kurze Einleitung
                      Bin im Dezember 50. Jahre alt geworden, eigentlich ist alles gut. Eigentlich...
                      Ich habe Deine Beiträge ganz enteressiert gelesen und bin seit heute ganz neu im Forum.
                      Auch ich bin seit Ende August mit diesem Problem behaftet. Mir geht es genauso wie du es
                      beschrieben hast. Genau der selbe Werdegang. Ich mache mich auch total verrückt an diesen
                      Symtomen. Hauptsächlich kann ich dadurch nicht schlafen, wache ständig auf. Bis jetzt ist es auch
                      so wie bei dir, alle möglichen Untersuchungen waren gut ausgefallen. Nächste Woche kommt das
                      Langszeit EKG. Man kann sich ganz schön verrückt machen...
                      Hast Du noch einen guten Rat für mich,damit ich nicht täglich in´s Grübeln komme und auch besser
                      vom Thema abschalten kann, durchschlafen wäre auch mal schön.
                      Ich wünsche Dir noch eine schöne Zeit im wunderbaren Norge.
                      Gruß
                      Minkchen

                      Kommentar


                      • Re: Wechseljahre und Herzrasen

                        Hallo es es lohnt sich, den ganzen Dialog zu lesen, es stehen die gewünschten Anregungen drin. Auch empfehle ich Ihnen den Ratgeber kostenlos herunterzuladen, es wird erklärt warum Frauen in diese Zustände geraten und wie sie herauskommen. Oft liegt der erste richtige Schritt darin, das Gedankenkreisen zu beenden. Viel Erkenntnisgewinn und gute Besserung wünscht Dr. Athanassiou

                        Kommentar


                        • Re: Wechseljahre und Herzrasen

                          Hei liebe Minkachen☺
                          herzlich willkommen im Forum. Hatte heute wieder mal das Bedürfnis im Forum zu stöbern. Dabei entdeckte ich deinen Eintrag☺.
                          Ja, das Gedankenkreisen kann einen ganz schön zermürben. Mir geht es wesentlich besser, ich habe schon noch ab und an so starkes Herzklopfen, kann es auch ganz gut begleiten aber auch nicht immer und wie eingangs schon erwähnt hatte ich nun heute das Bedürfnis hier mal wieder zu lesen weil ich merke das ich danach wieder runter komme.
                          Ich kann dir mitteilen was ich alles gemacht habe. Als erstes habe ich das Buch "Der Weg der Kaiserin" gelesen. Das hat mir in einigen Sachen Klarheit gebracht. Ich gehe nach wie vor regelmäßig zur Akupunktur und habe begonnen zu meditieren, wobei ich das jetzt nicht mehr so oft tue. Habe mir die empfohlene Atemtechnik angewöhnt, die man jederzeit auch auf Arbeit oder in einem Gespräch anwenden kann, auch das Wunschbild vor meinem geistigen Auge kommt hin und wieder zum Einsatz. Kreisen meine Gedanken all zu sehr, gehe ich entweder spazieren und schaue aufs Wasser oder denke an die Worte von Frau Dr. Athanassiou wo ich mir die Frage stelle ob der Gedanke im Augenblick dienlich ist. Wenn ich mit nein antworte dann schicke ich ihn einfach weiter, den Gedanken.
                          Zudem habe ich meine Ernährung etwas umgestellt. Ich bin schon seit Kindesbeinen ein grosser Obst und Gemüse Esser. Habe mir eine Zentrifuge zugelegt und wenn ich keinen Frühdienst habe dann gibt es frischen Saft. Der besteht oft aus Brokkoli, Gurke, rote Bete, Zucchini, Apfel, Birne , Tomate, Sellerie, Ingwer, Zitrone etc.. Da sind auch keine Grenzen gesetzt. Du kannst alles verwenden was Saft enthält. Mein Mann ist kein grosser Obst und Gemüsefan aber er trinkt tapfer mit

                          Kommentar


                          • Re: Wechseljahre und Herzrasen

                            und so bekommt er auch ein paar Vitamine.Der morgendliche Tran ist Pflicht und wenn das schwitzen in der Nacht lästig wird dann trinke ich Salbeitee.
                            Und zum Schluß haben wir unsere Zukunftspläne umgekrempelt. Haben uns an Stelle eines Einfamilienhauses ein Wohnmobil gekauft und genießen unsere Zeit in unserem Norwegen

                            Kommentar


                            • Re: Wechseljahre und Herzrasen

                              Ach noch etwas was mir sehr geholfen hat ist, dass ich mit dem Problem nicht alleine bin und das ich einen wirklich verständnisvollen Mann an meiner Seite habe!

                              Kommentar


                              • Re: Wechseljahre und Herzrasen

                                hallo und wie ist es Ihnen in der Zwischenzeit ergangen?

                                beste Grüße
                                Frau Dr. Athanassiou

                                Kommentar