• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Könnten das die Wechseljahre sein?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Könnten das die Wechseljahre sein?

    Hallo, ich habe einige Beschwerden und auf ein Gespräch mit meiner Mutter hin bin ich nun verunsichert ob das die Wechseljahre sein könnten?!
    Ich bin gerade mal 36 Jahre alt, habe vor 6 Jahren Zwillinge mit IVF ICSI bekommen und hatte seitdem mal die Hormonspirale drin (für ca. 2 Jahre) und seitdem nichts mehr.

    Meine Periode habe ich in einigermassen regelmäßigen Abständen von ca. 30 Tagen.

    Seit ca. 4 -6 Wochen geht es mir nicht sonderlich gut. Angefangen hat es mit Schwindel, Müdigkeit und Verspannungen (wozu ich sagen muss das ich schon immer Rückenprobleme habe). Ich war beim Hausarzt wegen Schwindel, er hat nichts gefunden, sogar meine sonst niedrigen Eisenwerte waren gut. Auch der HNO hat nichts gefunden wegen Schwindel.
    Nachdem es nicht besser wurde ging ich zum Orthopäden, dieser stellte starke Verspannungen im Nackenbereich fest und verordnete mit Physio.

    Ich hatte dann zwischenzeitlich meine Periode, an diesen Tagen ging es mir sehr schlecht, ich hatte massive Kreislaufprobleme, mir war extrem heiß, ich hatte das Gefühl zu ersticken und mein Rücken und meine Hüften schmerzten extrem. Einen Tag später ging es mir viel besser. Gut ging es mir ca. 1 Woche.
    Nun geht das ganze wieder von vorne los. Ich müsste in den nächsten Tagen meinen Eisprung bekommen, meine Brüste spannen und meine Einstichstellen der Hormonbehandlung (Spritzen) schmerzen auch.
    Meine Handgelenke schmerzen, die Finger schlafen manchmal ein u. mein Rücken schmerzt komplett einschließlich der Hüften.
    Ich habe Kopfschmerzen und Schwindelgefühl und kein Arzt findet etwas.

    Hinzu kommen noch extreme Gereiztheit, ich habe sehr große Angst krank zu werden und mache mir um vielen zu viele Gedanken und habe das Gefühl mit allem überlastet zu sein.

    Meine Mutter meinte sie hatte mit ca. 42 schon ihre Wechseljahre und meine Grossmutter und Tante väterlichseits bereits mit Ende 30.
    Nun meine Frage, können das wirklich schon die Wechseljahre sein?

    Vielen Dank für Ihre kurze Rückantwort!




  • Re: Könnten das die Wechseljahre sein?

    Hallo und mit der Bestimmung des AMH Wertes könne Sie die "Reservekapazität" Ihrer Eierstöcke abklären lassen. Der Frauenarzt und auch die IVF Zentren bieten diese Blutuntersuchung an. Dann würde ich Ihnen statt Physiotherapie eher zur Osteopathie raten. Die meisten gesetzlichen Krankenkasse bezuschussen diese Behnadlungen. Sie haben einen bleibenden positiven Effekt in behug auf Schmerzen! Zusätzlich können Sie ein Phytopharmakon wie z.B. Mastodynontropfen einnehmen, es wirkt gegen Wassereinlagerung in den Brüsten vor der Periode. Eines gilt es aber vor allem immer zu beachten : wir neigen zu Schmerzen, wenn wir schmerzhaft mit uns selber umgehen, d.h. unsere körperlich, geistigen und seelische Grenzen überschreiten oder überschreiten lassen. Hier gilt es Achtsamkeit zu entwicklen. Gute Besserung wünscht Frau Dr. Athanassiou

    Kommentar


    • Re: Könnten das die Wechseljahre sein?

      Dankeschöööön

      Kommentar


      • Re: Könnten das die Wechseljahre sein?

        Hier gerne noch ein paar Anregungen http://tao.de/leserportal/mini-taos/...ennen-462.html

        Kommentar