• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ceracette und Wechseljahre

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ceracette und Wechseljahre

    Sehr geehrte Frau Dr. Athanassiou,

    Ich bin 52 Jahre alt und habe Ende November 2013 die Ceracette abgesetzt. Bis jetzt ist keine Blutung eingetreten. Im Mai war ich zur Krebsvorsoge und der Gynäkologe hat mir gesagt, die Gebärmutterschleimhaut ist minimal aufgebaut. Muss ich nochmal mit einer Blutung rechnen? Wenn ja, fällt diese dann stark oder schwach aus?

    Liebe Grüße
    gabrielemaria


  • Re: Ceracette und Wechseljahre

    Hallo gabrielemaria und unter minimal würde ich eine Schleimhauthöhe unter 3 mm vermuten. Dies ist für Frauen nach dem Wechsel normal und die Damen sind dann auch blutungsfrei. Mit freundlichen Grüßen Frau Dr. Athanassiou

    Kommentar


    • Re: Ceracette und Wechseljahre

      Sehr geehrte Frau Dr. Athanassiou,

      vielen Dank für Ihre Antwort. Kann ich dann ab jetzt auf Verhütung verzichten? Heißt das, dass ich die Wechseljahre praktisch schon hinter mir habe. Dann war ja alles halb so schlimm. Vor ca. 3 Jahren hatte ich mit einem sehr hohen Ruhepuls zu kämpfen und bin praktisch nachts nicht mehr zur Ruhe gekommen. ( Herzklopfen). Mein Hausarzt hat da enschieden, 5 mg Bisoprolol zu verordnen, da auch sich der Blutdruck erhöht hatte. Mittlerweile komme ich mit 2,5 mg Bisoprolol aus.

      Liebe Grüße
      gabrielemaria

      Kommentar


      • Re: Ceracette und Wechseljahre

        Gewichtszunahme und Wechseljahre

        Sehr geeehrte Frau Dr. Athanassiou,

        im letzten Jahre habe ich trotz der Wechseljahre 18 Kilogramm abgenommen. Seit einiger Zeit habe ich ohne irgendwelche andere Ernährungsweise 3 kg zugennommen.

        Was kann ich tun?

        Liebe Grüße
        susi1361

        Kommentar



        • Re: Ceracette und Wechseljahre

          Hallo und wenn noch andere Symptome wie Müdigkeit und Antriebslosigkeit vorhanden sind, wäre die Überprüfung ihrer Schilddrüsenwerte sinnvoll. Sprechen Sie mit ihrem Hausarzt darüber. Anders herum gedacht, lohnt es sich aber auch folgende Fragen zu stellen: was halte ich gerade fest und wo mache ich es mir schwer? Nach chin. Medizin sind es Sorgen die zu Gewichtszunahme führen. Wenn dies der Fall ist, hat sich z.B. EFT bewährt, das sog . Tapping bestimmter Akupunkturpunkte. Es macht Spaß und tut gut. Gute Besserung wünscht Frau Dr. Athanassiou

          Kommentar