• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Niedriges Ferritin und Wechseljahre

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Niedriges Ferritin und Wechseljahre

    Hallo liebe Frau Doktor!

    Bin 48 und nehme Estradotpflaster 75 für meine WJ-Beschwerden. Es ist einiges besser geworden, zum Beispiel Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen nachts und Libidoverlust, aber geblieben ist ständige Nervosität, Schlafstörungen, Müdigkeit, Kurzatmigkeit, oft ganz schneller Ruhepuls ( um 90), Schwindel. Ich habe schon alles mögliche an pflanzlichen und homöopathischen Mitteln ausprobiert, Meditationstechniken, Atemübungen, Relax-CD's usw, aber es hilft alles nicht. Nun habe ich heute gegoogelt und gelesen, dass niedriges Ferritinwert ( meiner ist immer unter 30, trotz regelmässigen Kräuterblutkuren, ich bin seit 25 Jahren Vegetarierin, aber esse sehr viel eisenhaltige Gemüse) Nervosität, schnellen Puls, innere Unruhe, Schlafstörungen und schlechte Stimmung und sogar Depressionen verursachen kann. Ich schiebe alle meine Symptome an die Hormone, aber vielleicht ist mein Ferritin zu niedrig? Es wird seit neulich ein Minimalwert über 50 empfohlen, den hatte ich aber seit über 10 Jahren nicht länger. Aber alle meine Ärzte sagen, ich bin im Normbereich. Mein HB Wert ist oft knapp unter der Normgrenze, dann wieder in der untersten Norm.
    Was würden Sie dazu sagen? Könnten Sie meine Annahme bestätigen? Wenn ja, würden sie mir Eisenspritzen empfehlen, oder gibt es noch irgendwelche Mittel, die helfen würden meine Ferritinspeicher aufzufüllen? Ich trinke kein Kaffee, keinen schwarzen Tee, und wenn ich Eisen nehme dann im Abstand von Milchprodukten.

    Danke und herzliche Grüße!

  • Re: Niedriges Ferritin und Wechseljahre

    Hallo und in Ihrem Fall würde ich Ferrinjekt als Kurzinfusion versuchen, es ist sehr gut verträglich. Sprechen Sie ihren Hausarzt darauf an, falls er die Infusion nicht rezeptiert kann, die Firma stellt den Ärzten 2 Flaschen pro Jahr als Muster zur Verfügung. Gute Besserung wünscht Frau Dr. Athanassiou

    Kommentar