• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Möglicher Wirkungsverlust der Minipille Solgest, Wirkstoff Desogestrel

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Möglicher Wirkungsverlust der Minipille Solgest, Wirkstoff Desogestrel

    Guten Abend oder guten Morgen, liebe Mitglieder und Experten!

    Zur Zeit beschäftigt mich etwas die Thematik der Verhütung zwischen meiner Freundin und mir. Meine Freundin nimmt seit dem 01.07. diesen Jahres die Minipille Solgest mit dem Wirkstoff Desogestrel in einer Dosierung von 75 Mikrogramm je Pille. Die Einnahme erfolgt täglich zwischen 19:50 und 20:00 Uhr. Sie nimmt die Pille ohne Pause, sprich, drei Monate bzw. genauer 3x28 Tage ohne Pause durch. Bisher wurde die Pille nicht vergessen, es wurde nich erbrochen und es folgte auch kein Durchfall - weder binnen vier Stunden nach der Einnahme, noch überhaupt seit dem 01.07. Allerdings frage ich mich folgende Dinge und ich hoffe sehr, Sie können mir weiterhelfen!

    1. Meine Freundin ist ein Fan von Intervallfasten. (Wieder angefangen am 21.08.21, also am 52. Pilleneinnahmetag) Sie isst 18 Stunden nichts und 6 Stunden lang „darf“ sie essen, wobei sie lediglich ein Mittagessen und davor oder danach 1-2 Scheiben Brot zu sich nimmt. Der Wirkung der Pille soll dieses Intervallfasten keinen Abbruch tun, so der Frauenarzt. Allerdings trinkt sie am Tag rund 4,5 Liter (ja, ich finde das auch zu viel) Wasser mit Zitrone. Wobei sie die Zitrone nicht ausdrückt, sondern lediglich darin die Aromen freisetzen lässt. Davon muss sie, laut eigener Aussage, öfters als gewöhnlich ein größeres Geschäft erledigen - allerdings kein Durchfall. Normaler, fester Stuhlgang. Kann diese Begünstigung des öfteren Toilettengangs die Wirkung der Pille vermindern? Sie ging nach der Einnahme nie aufs Klo, erst am nächsten Morgen - immer.

    2. Sie bewahrt die Blister ohne Umverpackung, also wirklich rein mit dem Blister, durch den man die Pillen sehen kann, im Zimmer auf. Die Pillen sind keiner direkten Lichtquelle ausgesetzt. Weder Sonnenlicht, noch künstlichem Licht. Im dem Zimmer ist es zwar „dunkler“, aber trotzdem hell genug, um normal alles zu sehen. Die Pillen „erhalten“ also Licht durch umliegende Lichtquellen (offene Zimmertür, leicht geöffneter Rollladen usw., aber: es scheint nie direkt Licht darauf! Es ist lediglich „passives, umliegendes Licht“) Allerdings geschieht dies dauerhaft. In der Packungsbeilage steht „Vor Licht schützen“. Deswegen: Hat der beschriebene Sachverhalt diesen Punkt der Packungsbeilage missachtet oder stellt das absolut gar kein Problem dar?

    Ich wäre sehr dankbar, wenn mir eine oder mehrere Person/en mit absoluter Gewissheit und Sicherheit auf diese beiden Fragen antworten könnten.

    Besten Dank!
    Vorwitztüte


  • Re: Möglicher Wirkungsverlust der Minipille Solgest, Wirkstoff Desogestrel

    Hi,
    das Fasten dürfte eigentlich kein Problem sein.
    Beim Wirkverlust durch Durchfall ist das Problem dass die Pille innerhalb kürzester Zeit den Magen-Darm-Trakt passiert, somit der Wirkstoff verloren geht, dazu muss es aber wirklich Durchfall sein.
    Normaler Stuhlgang spielt dabei keine Rolle, auch wenn er häufiger ist, da das Problem wie beim Durchfall nicht vorhanden ist.

    Auch mit dem Licht musst du dir keine Sorgen machen, es geht um UV-Strahlen usw. die bei direkter Sonneneinstrahlung problematisch werden können, aber nicht bei normaler Lagerung in einem Zimmer, selbst kurzzeitige direkte Sonneneinstrahlung dürfte kein Problem sein.
    So empfindlich sind die Pillen nicht.

    Kommentar


    • Re: Möglicher Wirkungsverlust der Minipille Solgest, Wirkstoff Desogestrel

      Auch mit dem Licht musst du dir keine Sorgen machen, es geht um UV-Strahlen usw. die bei direkter Sonneneinstrahlung problematisch werden können, aber nicht bei normaler Lagerung in einem Zimmer, selbst kurzzeitige direkte Sonneneinstrahlung dürfte kein Problem sein.
      So empfindlich sind die Pillen nicht.
      Hi Tired, alles klar, danke! Also ist es rein theoretisch möglich, dass die Pille in einer Wohnung immer mit dem Blister liegt (ohne Papier-Umverpackung) sodass sie dauerhafter Helligkeit ausgesetzt ist, ohne dass die Wirkung beeinträchtigt ist? Also anders ausgedrückt: Helligkeit ist kein Problem, nur direkte (Sonnen)einstrahlung?

      Die Sache mit dem Zitronenwasser isr also auch kein Problem, super. Ich dachte nur, dass der durch das Zitronenwasser ausgelöste vermehrte Stuhlgang bewirken könnte, dass die Pille eventuell zu schnell durch den Darm wandert oder die entsprechenden Darmpassagen, sodass die Wirkstoffe nicht (richtig) aufgenommen werden können.

      Vielen Dank für deine Antwort! :-)

      Kommentar


      • Re: Möglicher Wirkungsverlust der Minipille Solgest, Wirkstoff Desogestrel

        Also zu schnell durch den Darm geht es eigentlich nur, wenn Durchfall vorhanden ist und der auch nur innerhalb der vier Stunden, normales Licht in einem Zimmer macht nichts aus.

        Kommentar



        • Re: Möglicher Wirkungsverlust der Minipille Solgest, Wirkstoff Desogestrel

          Also zu schnell durch den Darm geht es eigentlich nur, wenn Durchfall vorhanden ist und der auch nur innerhalb der vier Stunden, normales Licht in einem Zimmer macht nichts aus.
          Alles klar, dann brauchen wir uns keine Sorgen zu machen und auch nicht zusätzlich zu verhüten - zumindest nicht betreffend diesen Hintergrundes. Vielen Dank! :-)

          Kommentar


          • Re: Möglicher Wirkungsverlust der Minipille Solgest, Wirkstoff Desogestrel

            Es ist ja auch so, dass alle bekannten Umstände die zu einem Wirkverlust führen können, im BZ stehen.
            Es würde also auch häufiger Stuhlgang, oder lagern ohne Umverpackung erwähnt werden, wenn dazu etwas bekannt ist.
            Steht was nicht drin, kann man davon ausgehen dass es dazu keine negativen Daten gibt und man sich auf den BZ und den Gyn (der sich ja auch auf die Herstellerempfehlungen stützt) verlassen kann.
            Niemand weiß dazu mehr, als der Hersteller durch die Studien, deren Ergebnisse sich im BZ wiederfinden.

            Kommentar


            • Re: Möglicher Wirkungsverlust der Minipille Solgest, Wirkstoff Desogestrel

              Es ist ja auch so, dass alle bekannten Umstände die zu einem Wirkverlust führen können, im BZ stehen.
              Es würde also auch häufiger Stuhlgang, oder lagern ohne Umverpackung erwähnt werden, wenn dazu etwas bekannt ist.
              Steht was nicht drin, kann man davon ausgehen dass es dazu keine negativen Daten gibt und man sich auf den BZ und den Gyn (der sich ja auch auf die Herstellerempfehlungen stützt) verlassen kann.
              Niemand weiß dazu mehr, als der Hersteller durch die Studien, deren Ergebnisse sich im BZ wiederfinden.
              Der BZ hat meine Freundin zu Beginn leider weggeworfen, war aber kein Problem, im Internet ist er vorhanden. Einer von 2013, auf dem steht: „Bei schweren gastrotestinalen Störungen kann die Absorption unvollständig sein und zusätzliche Verhütungsmaßnahmen sollten ergriffen werden. Wenn innerhalb von 3-4 Stunden nach Einnahme Erbrechen eintritt, gelten dieselben Empfehlungen wie bei vergessener Tabletteneinnahme. Unter 25 Grad und in der Originalverpackung vor Licht geschützt aufbewahren.“

              Die Pillen sind allerdings nur im Blister, nicht in der Verpackung aus Pappe, weswegen ich das mit dem Licht wissen wollte.

              Es existiert noch ein zweiter BP im Internet. Zur Temperatur steht da, dass keine besonderen Aufbewahrungen zu beachten sind. Es steht allerdings ebenfalls da, dass man es vor Licht schützen soll. Ansonsten steht da drin, dass binnen 4h kein Erbrechen oder Durchfall eintreten darf.

              Siehst du dennoch die geschildertem Sachverhalte als problemlos an?

              Kommentar



              • Re: Möglicher Wirkungsverlust der Minipille Solgest, Wirkstoff Desogestrel

                Also ich sehe da kein Problem, deine Freundin ist ja nicht krank, hat keinerlei schweren Störungen und normales Licht ist meines Wissens nach auch kein Thema.

                Kommentar


                • Re: Möglicher Wirkungsverlust der Minipille Solgest, Wirkstoff Desogestrel

                  Ok, alles klar. Nein, meines Wissens auch nicht. Sie fühlte sich gestern erstmalig seit Beginn der Einnahme schlapp und hatte Kopfschmerzen, nach 5 Stunden ging es ihr allerdings wieder gut. Die Beschwerden traten nicht nach Einnahme, sondern mitten am Tag auf, sodass ich persönlich kein Zusammenhang mit der Pille vermute - wäre ja auch mit Paranoia behaftet, immer alles damit in Verbindung zu bringen.

                  Vielen Dank für deine Zeit und aufschlussreichen Antworten. :-)

                  Kommentar


                  • Re: Möglicher Wirkungsverlust der Minipille Solgest, Wirkstoff Desogestrel

                    Ja, ich glaube du machst dir zu viele Gedanken.

                    Kommentar



                    • Re: Möglicher Wirkungsverlust der Minipille Solgest, Wirkstoff Desogestrel

                      Das höre ich öfters, und, zugegebenermaßen, nicht unbegründet, dass mir das öfters vorgeworfen wird. Da sollte ich an mir arbeiten. :-)

                      Kommentar


                      • Re: Möglicher Wirkungsverlust der Minipille Solgest, Wirkstoff Desogestrel

                        Es ist ja für eine Frau sehr schön, wenn Mann bei der Verhütung mitdenkt, nur ab einem bestimmten Punkt wird es eher zu einem individuellen Angstproblem, oder Sorgen mach Problem, was für Frau (wenn sie da mit einbezogen wird) nervig werden kann.

                        Kommentar