• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verhütungsschutz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verhütungsschutz

    Guten Tag, nach der Stillzeit habe ich wieder begonnen meine Pille zu nehmen. Es handelt sich um die Femigyne. Ich habe am 10. Zyklustag begonnen sie zu nehmen. Bin ich dann nach 7 eingenommenen Pillen wieder geschützt? Im Beipackzettel steht nämlich folgendes: Wenn Sie mit Femigyne-ratiopharm N am 1. Tag Ihrer Monatsblutung beginnen, sind Sie sofort gegen Schwangerschaft geschützt. Sie können mit der Einnahme auch am 2. – 5. Zyklustag beginnen.

    Ist es relevant dass vor dem 5. Tag begonnen werden muss oder ist das egal wenn 7 Pillen eingenommen wurden?


  • Re: Verhütungsschutz

    Sie müssten leider den kompletten Zyklus zusätzlich verhüten. Der Schutz besteht erst ab der ersten Pille im nächtsen Blister.

    Kommentar


    • Re: Verhütungsschutz

      Hallo, danke für die Antwort. Und woran liegt dies? Wenn man zb Antibiotika nimmt heißt es doch auch, dass man wieder geschützt ist wenn man nach der Behandlung 7 Pillen in Folge genommen hat. So wurde es mir zumindest gesagt. Lieben Dank schon einmal für die Erklärung!

      Kommentar


      • Re: Verhütungsschutz

        Sie haben erst am 10ten Zyklustag mit der Einnahme begonnen und vorher ja nicht hormonell verhütet. Aus diesem Grund besteht der Schutz erst mit dem nächsten Blister.
        Das ist ein ganz anderer Sachverhalt als die Einnahme von AB während der Pilleneinnahme ...

        Kommentar



        • Re: Verhütungsschutz

          Katzenauge Warum ist das denn so ein anderer Sachverhalt? Wenn durch Antibiotikabehandlung bis zum 10 Zyklustag kein ausreichender Hormonspiegel aufgebaut werden konnte (sei es weil Pille und AB wechselwirken oder die Hormone nicht richtig aufgenommen werden konnen) kann es doch auch sei, dass eine Follikelreifung stattfindet und es zum Eisprung kommt.

          Kommentar


          • Re: Verhütungsschutz

            Katzenauge Warum ist das denn so ein anderer Sachverhalt? Wenn durch Antibiotikabehandlung bis zum 10 Zyklustag kein ausreichender Hormonspiegel aufgebaut werden konnte (sei es weil Pille und AB wechselwirken oder die Hormone nicht richtig aufgenommen werden konnen) kann es doch auch sei, dass eine Follikelreifung stattfindet und es zum Eisprung kommt.
            Weil 123lola vorher NICHT hormonell verhütet hat, sondern einfach "mitten im Zyklus" mit der Pille angefangen hat!

            Kommentar


            • Re: Verhütungsschutz

              Katzenauge danke für die Erklärung

              Kommentar