• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwangerschaftstest fälschlicherweise positiv

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwangerschaftstest fälschlicherweise positiv

    Hallo, ich hatte vor 2 Wochen einen kleinen Unfall. Uns ist das Kondom gerissen, bin danach SOFORT zu Apotheke und habe die Pille danach genommen, sogar extra die teure EllaOne um sicher zu sein das nichts passiert. Dann der Schock. Heute bin ich 2 Tage überfällig und habe, wegen meines schlechten Bauchgefühls, einen Test gemacht (ClearBlue). schwanger. Dann noch zwei andere Test aus der Apotheke, beide negative. Dann bin ich total verunsichert zum Frauenarzt, der bestätigte mir auch das der SST in der Praxis ebenfalls negativ ist. Mir wurde Blut abgenommen und spätestens am Montag bekomme ich dann das Ergebnis. Ich bin erst 21 und der Zeitpunkt ist mehr als unpassend. Könnte es sein das der Test falsch war ? Klar, ich muss jetzt warten bis die blutergebnisse da sind, ABER, ich würde gerne wissen, ob einer hier auch schon mal einen positiven SST hat und trotzdem nicht SCHWANGER war oder etwas ähnliches erlebt hat? Ich erwarte wirklich KEINE Ferndiagnose, ich würde mich nur gerne austauschen.

    ​Liebe Grüße.


  • Re: Schwangerschaftstest fälschlicherweise positiv

    Hallo,

    ich gehe hier nicht von einer Schwangerschaft aus, der Bluttest gibt Ihnen Gewissheit.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Schwangerschaftstest fälschlicherweise positiv

      Also, normalerweise sagt man: "falsch positiv gibt es nicht". Und einen positiven Test hast du ja. Der Test beim FA war auch ein Urintest, oder?
      Wenn es erst zwei Wochen her ist, kann es noch zu früh sein. Daher eben unterschiedliche Ergebnisse. Die Hormonlage ist noch nicht so klar. Das Schwangerschaftshormon HCG ist im Blut früher sicher nachweisbar als im Urin. Daher ist die Zeit bis Montag jetzt sicher ausreichend, bis du Gewissheit hast.
      Leicht ist es natürlich nicht, die Tage in dieser Unsicherheit auszuhalten. Kannst du mit deinem Freund reden? Oder sonst mit jemand?
      Selbst wenn du schwanger wärst - es lässt sich vieles passend machen. Man beschäftigt sich erst damit, wenn es so weit ist. Daher sieht man erst nicht die Möglichkeiten. Aber falls es so sein sollte, findest du sicher einen Weg! Liebe Grüße von Kathrin

      Kommentar