• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wechselwirkung Psychopharmaka+Pille

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wechselwirkung Psychopharmaka+Pille

    Hallo! Ich hätte eine wichtige Frage die mich zurzeit beschäftigt. Und zwar nehme ich seit kurzem die
    Anti-Baby-Pille namens "Femikadin20". Zusätzlich nehme ich seit längerer Zeit aber auch noch Psychopharmaka ein. Hierbei handelt es sich um täglich 15mg Escitalopram und 25mg Promethazin.

    Ich bin mir nun unsicher, ob diese Wirkstoffe sich gegenseitig beeinflussen bzw. Wechselwirkungen miteinander haben. Ist die empfängnisverhütende Wirkung der Pille dennoch gegeben?

    Und wie sieht es mit Alkoholkonsum aus? Darf ich dennoch weiterhin auf Partys auch mal Alkohol trinken oder wird dadurch die Medikamentenwirkung bzw. empfängnisverhütende Wirkung der Pille beeinflusst?


    Schon einmal Vielen Dank im Voraus!

    MfG


  • Re: Wechselwirkung Psychopharmaka+Pille

    Soweit ich weiß macht das der Pille nichts.
    Was den Alkoholkonsum betrifft, solange du nicht erbrichst macht auch das nichts, aber, die Psychopharmaka haben natürlich WW mit Alkohol, auch wenn du die Pille nicht nimmst.
    Es wird empfohlen keinen Alkohol zu trinken und je mehr desto unberechenbarer die Wirkung.
    Ich glaube gerade bei Citalopram ist es nicht so gut feiern zu gehen, aber bei allen anderen ist das natürlich auch nicht zu empfehlen.

    Kommentar


    • Re: Wechselwirkung Psychopharmaka+Pille

      Okay, vielen Dank schon mal für deine Hilfe!

      Kommentar