• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Antibiotika, Pille danach - Schwanger?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Antibiotika, Pille danach - Schwanger?

    Hallo,
    ich nehme als Pille die Mininiston 20fem seit einigen Monaten komplett durch.
    Habe nach einer Erkrankung Antibiotika verschrieben bekommen und dann ist uns kurz darauf eine Panne passiert und wir haben die Pille danach genommen.
    Eigentlich haben wir gedacht, man müsste nach der Pille danach die Antibabypille dann 7 Tage weiternehmen und dann ist man wieder geschützt, aber ich wurde gerade eines besseren belehrt.
    besteht die Möglichkeit schwanger zu sein? (wie hoch?)
    Wir hatten am 7. Tag nach der "Pille danach" wieder ungeschützen Sex, weil wir dachten, alles wäre save.

    Danke für die Hilfe.


  • Re: Antibiotika, Pille danach - Schwanger?

    Hallo,

    in diesem Fall ist ein Risiko leider nicht sicher auszuschliessen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Antibiotika, Pille danach - Schwanger?

      Puh, da hast du wirklich viel Unsicherheit durchlebt. Und sie bleibt halt tatsächlich. Ich würde einfach mal einen Test machen. Vom Tag mit der "Panne" aus so 18/20 Tage. Dann hast du das ausgeschlossen.
      Deine weitere Sorge gilt der Zeit nach der Pille danach. Ab dem 7. Tag habt ihr nicht mehr zusätzlich verhütet? Aber die Pille (die "normale") hast du ab da wieder genommen?
      Ich denke, es ist richtig viel verhütet. Es wäre schier ein Wunder ...
      Offen ist halt nur, wie Pille und Pille danach zusammenwirken. Aber grundsätzlich würde ich annehmen: wirklich viel verhütet.
      Selbst wenn die Pille danach den Eisprung verschoben hat (was sie ja sollte, wobei ja möglicherweise gar keiner war - es war ja eine Vorsichtsmaßnahme) und deine Eireifung wieder gestartet hat, hast du ja dann die Mininiston wieder genommen.
      Also, ich denke auch, dass die Wahrscheinlichkeit so gering ist, wie - naja - wie immer bei der Pille. ;-) Denn ein kleines Risiko ist immer dabei (Stichwort Durchbruchsovulation). Man weiß nie genau, was die körpereigenen Hormone schaffen, auch wenn die Hormone der Pille alles steuern sollen.
      Melde dich doch wieder! Interessiert mich, wie es für dich weitergeht.
      Alles Liebe, Kathrin!

      Kommentar


      • Re: Antibiotika, Pille danach - Schwanger?

        Wie geht es dir mittlerweile? Bist du noch unsicher oder hast du mal getestet? Oder wartest du lieber lange genug mit dem Test, um gleich ein Ergebnis zu haben, auf das du dich verlassen kannst?
        Liebe Grüße von Kathrin

        Kommentar