• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Setlona & EllaOne - schwangerschaftsrisiko??

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Setlona & EllaOne - schwangerschaftsrisiko??

    Guten Abend,
    ​​Ich hab eine Frage zwecks der Einnahme beziehungsweise Wirkung vom NuvaRing/Setlona und der Ella One. Zunächst möchte ich erwähnen, dass ich seit etwa 1 1/2 Jahren den NuvaRing benutze. Da mir letztes mal von meiner Apothekerin die Setlona empfohlen worden ist, da günstigerer Preis, habe ich ihn ausprobiert.

    Gestern morgen um 10 war meine 7 tägige Pause vorbei und ich hätte meinen Ring einlegen müssen. Allerdings bereits beim Einlegeversuch ist er mir gebrochen. Ich bin dann zur Apotheke gegangen um eventuell einen Ersatz zu bekommen, denn mein Frauenarzt ist 100km entfernt. Das ganze hin und her hat so lange gedauert, dass ich den neuen Ring erst am Abend einlegen konnte um ca 21.50 Uhr. Da ich 2 Tage zuvor ungeschützten GV hatte, habe ich mir auf Rat des Forums(andere Beiträge), eine EllaOne heute morgen besorgt. Ich hatte schon mal die Pille danach (vor ca 10 Jahren) und ich kann mich erinnern, dass es mir recht schlecht nach der Einnahme ging und diesmal war ich nur ein wenig müde. Jetzt mach ich mir Sorgen, dass die Pille danach evtl nicht gewirkt hat.
    Ich bin ein sehr paranoider Mensch und eigentlich passieren mir solche Fehler nicht. Ich bin noch nicht bereit für eine Schwangerschaft, deshalb benutze ich ja etwas zur Verhütung. Den GV hatte ich noch während meiner Periode, allerdings ist die mit dem Verhütungsring relativ schwach. Eigentlich ist doch die Wahrscheinlichkeit dann am Anfang des zyklus schwanger zu werden gering oder? Habe ich richtig gehandelt? Und kann es jetzt durch die Pille zu zwischenblutungen kommen? Ich danke schon mal im voraus für die kommenden Antworten. Ich hoffe mir kann jemand helfen.


  • Re: Setlona & EllaOne - schwangerschaftsrisiko??

    Hallo,

    Sie können sich auf die Wirkung der "Pille danach" verlassen. Die nachfolgende Blutung wird Ihnen dies bestätigen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Setlona & EllaOne - schwangerschaftsrisiko??

      Vielen Dank für die Antwort Herr Dr. Scheufele!

      Kommentar