• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille in der Hitze

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille in der Hitze

    Guten Tag

    Ich war am 25.07. Den ganzen Tag draußen und hatte die Pille in meiner Tasche. An diesem Tag war es sehr heiß, sodass die Pille einer hohen Temperatur ausgesetzt war. In dem Moment habe ich bei der weiteren Einnahme nicht an die Wirkungslosigkeit der Pille gedacht und diese bis zum 29.7. Weiter genommen. Ab dem 30.07. Hatte ich meine Pillepause. Am 5.08. Habe ich wieder mit einem neuen Blister angefangen. Die Problematik der Hitze ist mir heute bewusst geworden. Ich habe heute einen Test aus der Apotheke gemacht (clearblue)
    Dieser zeigte nicht schwanger an.
    Bei meinem Arzt habe ich auch angerufen. Die Sprechstundehilfe riet mir dazu, einen Test aus der Apotheke zu machen und keinen bestellten aus dem Internet. Sie meinte, dass ich mir keine Sorgen machen Müsste, wenn der Test negativ ist. Ich jedoch den laufenden Zyklus zusätzlich verhüten sollte.
    Sehen Sie das genauso?
    Ich bin sehr verunsichert. Meine Tage bekomme ich fast nie. Ich nehme 3 Blister durch und mache dann die Pause. letzte Woche in der regulären Pause hatte ich eine leichte Schmierblutung.

    Liebe grüße


  • Re: Pille in der Hitze

    Hallo,

    ich gehe hier von erhaltener Wirksamkeit der Pille aus.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Pille in der Hitze

      Guten Tag
      Ich hab nochmal eine Frage dazu.

      ich bin wirklich sehr verunsichert, da ich ja in der 3. Woche zu wenige genommen hätte und in der ersten die ersten beide vergessen hätte. Meinen Sie das die Wirksamkeit trotz der Hitze den ganzen Tag an dem 25.7. Wirklich noch da war?
      wann sollte ich zur Sicherheit nochmals einen Test machen? Kann es sein, dass der Test von gestern zu früh war?
      lg

      Kommentar


      • Re: Pille in der Hitze

        Ein Test ist 14-16 Tage nach dem GV zuverlässig.

        Kommentar