• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Maxim Nebenwirkungen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Maxim Nebenwirkungen

    Hallo! Ich nehme seit September 2017 die Pille. Angefangen habe ich mit der evaluna 20, habe sie allerdings im August 2018 wegen mehreren Nebenwirkungen abgesetzt. Dazu gehörten vor allem starker Haarausfall, häufige Kopf- und Bauchschmerzen, Blähungen und Veränderung der Libido.

    Seit September 2018 nehme ich nun die Maxim. Meine Frauenärztin hat mir diese Pille verschrieben, um vor allem dem starken Haarausfall entgegen zu wirken. Die körperlichen Symptome sind alle verschwunden, allerdings leide ich nun unter sehr starken Stimmungsschwankungen und habe zu bestimmten Zeiten im Monat fast schon depressive Verstimmungen und weine oft grundlos. Außerdem habe ich ständig Heißhungerattacken (und dadurch ca. 5kg zugenommen) und fühle mich abgesehen von 2-3 Tagen pro Monat dauerhaft aufgequollen und habe angeschwollene Brüste, sodass mir kein BH mehr passt.
    Seit ein paar Wochen habe ich auch sehr schwere Beine und sie beginnen schon nach leichtem Treppen steigen oder kurzen Strecken an zu brennen. Hier habe ich natürlich Angst, dass dies auch von der Pille kommen könnte (Thrombose?).

    Vorallem über die Stimmungsschwankungen und die Heißhungerattacken habe ich schon mit meiner Frauenärztin gesprochen, diese meinte aber ich habe wohl eine "Winterdepression" und einfach zu viel zu Weihnachten gegessen. Generell nimmt sie sich keine 10 Minuten Zeit und lässt mich nicht mal ausreden. Fühle mich total missverstanden. Zu einem anderen Frauenarzt kann ich leider nicht, da in meinem Umkreis alle Frauenärzte komplett voll sind und ich nur durch meine Mutter zu meiner Frauenärztin gekommen bin.
    Ich weiß nicht ob ich die Pille lieber noch einmal wechseln soll und überhaupt nochmal mit meiner Frauenärztin reden soll. Eine andere Verhütungsmethode kommt für mich nicht in Frage, da ich mir nichts einsetzen lassen möchte.
    Vielen Dank schon mal für Ihren Rat.


  • Re: Maxim Nebenwirkungen

    Schwer zu beurteilen. Sie können nur durch ein absetzen erfahren, ob die Pille wirklich die Ursache Ihrer Beschwerden ist. Anders lässt sich das nicht feststellen. Bedenken Sie aber auch, dass es auch zig andere Ursachen geben kann.

    Kommentar