• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille danach, Antibabypille nach erneutem Fehler Weiternehmen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille danach, Antibabypille nach erneutem Fehler Weiternehmen?

    Hallo, ich habe folgendes Problem:

    Ich habe am 7. Tag des Zyklus meine Pille vergessen, am nächsten Tag dann direkt die Pille danach eingenommen. Wir wurde zu diesem Zeitpunkt geraten, meine reguläre Pille (Qlaira) normal weiterzunehmen und zusätzlich mit Kondom zu verhüten. Nach 5 Tagen hat auch eine leichte Blutung eingesetzt, soweit also alles gut. Ich befinde mich nun am 24. Tag, würde heute also die erste dunkelrote Pille nehmen.

    Nun hatte ich gestern GV, wir haben mit einem Kondom verhütet, jedoch war am Ende etwas Sperma hinter dem Kondom zu sehen, weil es leicht verrutscht war. Ich fühle mich nun nicht mehr vollständig sicher.

    Also war ich heute bei 2 verschiedenen Frauenärztinnen, die mir beide genau das Gegenteil geraten haben:

    Zum einen sagte man mir, dass ich auf keinen Fall eine Pause machen sollte und mit den wirkstoff haltigen Tabletten einer neuen Packung weitermachen soll, weil die Pille danach die reguläre Pillenwirkung natürlich eingeschränkt habe, mit Glück jedoch die Einnahme der Pille danach schon weit genug zurück liegt, als dass die Qlaira aktuell wirken könnte. Um das Risiko einer Schwangerschaft zu minimieren sollte ich also weiterhin versuchen, den Eisprung (falls dieser nicht schon eingetreten ist) mit der Pille zu unterdrücken.

    Andererseits sagt man mir, ich solle nun keine Pille mehr einnehmen, auf meine Blutung warten und dann mit einer neuen Packung beginnen. Sie hat auch einen Ultraschall gemacht und versicherte mir, dass kein Risiko bestehe, da der Schleim deutlich zu dünn für eine Einnistung sei und auch kein Ei zu sehen sei.

    Nun habe ich jedoch Angst, dass es mit Abbruch der Wirkstoff-Einnahme zum Eisprung kommen könnte, die die Spermien, die möglicherweise dann ja noch am leben sein könnte (der Vorfall ist ja erst gestern passiert) befürchten könnten, sodass das Risiko vergrößert würde.

    Ich bin aufgrund der absolut gegensätzlichen Meinungen vollständig verwirrt und frage mich, wie ich mit der weiteren Pilleneinnahme nun fortfahren sollte.
    Ich frage mich auch, inwiefern der Aussage bezüglich des Gebärmutter Schleims zu trauen ist, da der Vorfall ja gerade erst 24 Stunden zurückliegt.

    Ich hoffe, ich konnte die Situation einigermaßen verständlich schildern und freue mich über eventuelle Ratschläge!




  • Re: Pille danach, Antibabypille nach erneutem Fehler Weiternehmen?

    Hallo,

    ich würde hier auch dazu raten, die Pille abzusetzen und am 1. Blutungstag mit einer neuen Packung zu beginnen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Pille danach, Antibabypille nach erneutem Fehler Weiternehmen?

      Vielen Dank für die Antwort!

      Wie hoch würden Sie das Risiko, schwanger zu sein, einschätzen?
      Ich habe nun meine Periode genauso stark bis etwas stärker als normalerweise.

      Kommentar


      • Re: Pille danach, Antibabypille nach erneutem Fehler Weiternehmen?

        Eine solche Blutung spricht gegen eine Schwangerschaft.

        Kommentar