• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Erste Anzeichen oder einfach nur Nebenwirkungen / Magenbeschwerden?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erste Anzeichen oder einfach nur Nebenwirkungen / Magenbeschwerden?

    Hallo,

    ich nehme zurzeit eine Pille (Bilinda) mit 12h Einnahmefenster; die Einnahme ist auch fast immer ziemlich pünktlich (nie auch nur annähernd dermaßen spät). Ich nehme sie mittlerweile das 3. Monat und habe sie aber im letzten / aktuellen Zyklus durchgenommen, heißt vor 5 Tagen direkt mit dem neuen Blister angefangen. Hin und wieder habe ich Unterbauchschmerzen und ein Ziehen in der Brust, hatte diese aber schon vom ersten Monat an - die Pille ist ein für mich neues Präparat, sehr wahrscheinlich leichte Nebenwirkungen. Um die für mich zuletzt mit den wenigsten Nebenwirkungen behaftete Pille zu finden, habe ich da schon 3 Versuche gebraucht. Nicht umsonst gibt es eine Fülle an verschiedenen Varianten.
    Die erste Zwischenblutung ist relativ schmerzlos verlaufen und die letzte habe ich ausgelassen (sollte man nicht, war zeitlich aber ungünstig); damit nehme ich seit 26 Tagen die Pille durch, der letzte GV war vor 16 Tagen. Während der bisherigen Einnahme hatte ich keinerlei Magen-Darm Probleme, nur vor ein paar Tagen musste ich eine Pille wegen Durchfall erneut nehmen.

    Durch ungünstige Ernährung und Stress sowie Schmerzmitteleinnahme über einen längeren Zeitraum habe ich einen etwas übersäuerten Magen, der sich durch Völlegefühl, Magenschmerzen, Übelkeit und Blähbauch zeigt.
    Es ist keine Übelkeit, wie man es bei Magen-Darm hätte; ich kenne das Gefühl, da ich nicht das erste Mal mit einem sauren Magen zu kämpfen habe.

    Keine Stimmungsschwankungen, seltsames Hungergefühl oder spezifische Übelkeit - aber dennoch mache ich mir Sorgen.

    Zur Sicherheit werde ich so oder so einen Test machen und wahrscheinlich das Präparat wechseln ( das momentane hat mir mein FA testweise gegeben, da er meinte, das funktioniert bei den meisten jungen Mädels eigentlich recht gut)

    Wäre es überhaupt möglich?



  • Re: Erste Anzeichen oder einfach nur Nebenwirkungen / Magenbeschwerden?

    Von einer Schwangerschaft ist hier nicht auszugehen, da ja der Schutz bestand.
    Hier ist einfach von harmlosen hormonellen Beschwerden auszugehen.

    Kommentar


    • Re: Erste Anzeichen oder einfach nur Nebenwirkungen / Magenbeschwerden?

      Wie erwähnt wird trotzdem ein Test gemacht; da ja fast sämtliche Beschwerden, die auch gleichzeitig Anzeichen einer Schwangerschaft sein können, als mögliche Nebenwirkungen gelistet sind, bin ich eben etwas skeptisch. Durch das Weglassen von Kaffee und etwas schonenderer Kost sowie reichlich Fenchel- und Kamillentee geht es Tag für Tag besser.

      An und für sich, wenn man sich nicht erbricht, keinen Durchfall hat und die Pille auch möglichst innerhalb des Zeitfensters nimmt ( bis auf ein oder zwei Male, an denen ich etwas spät bemerkt habe, dass ich sie an dem Tag noch nicht genommen hatte - waren aber "nur" 5 Stunden - bin ich mit der Einnahme jeden Tag ziemlich gleich. Auch kein Alkohol, Kräuterextrakte von kritischen Gewächsen (Johanniskraut etc) oder Antibiotika...

      Bin eben aber auch ein Mensch, der, selbst wenn ich dreifach verhüten würde, innerlich panisch im Kreis laufe, wenn irgendwas verdächtiges nicht passt, weil ich unter keinen Umständen ungeplant schwanger werden will.

      Kommentar


      • Re: Erste Anzeichen oder einfach nur Nebenwirkungen / Magenbeschwerden?

        Um den Thread wieder abzuschließen :

        Magenprobleme werden mit entsprechender Tee-Schonkostkur weniger und Test war negativ. Ziehen im Unterbauch (ähnlich wie während oder kurz vor der Periode) schiebe ich mal auf Nebenwirkungen der Pille + Durchnhemen der Pille. Die kann ich zwar laut Beipackzettel durchnhemen, empfohlen wird es aber nicht gerade und von dem, was ich bisher noch gelesen habe, kann das durchaus vorkommen, dass in der ersten Zeit des neuen Pillenzyklus ein Ziehen / Unwohlsein auftreten kann.

        Ich möchte Katzenauge (auch wenn wahrscheinlich nicht mehr aktiv) hier noch mal für die schnelle Antwort danken, Frau verliert in einem Anflug von Panik doch mal schnell den Kopf.

        Kommentar