• Liebe Forennutzer,

    bitte beachten Sie, dass unser expertenbetreutes Forum "Sexualität" zum Ende dieser Woche geschlossen wird. Die vorhandenen Beiträge werden Ihnen dann nicht mehr zur Verfügung stehen.

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nierenbeckenentzündung und Pille

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nierenbeckenentzündung und Pille

    Hallo noch einmal,

    ich habe vorhin erst einen Beitrag dazu verfasst, was für WW die 28mini hat.
    Nun wurde eine Nierenbeckenentzündung festgestellt, wobei ich Antibiotikum nehmen muss. Ich hatte am 3. oder 4. noch Geschlechtsverkehr, befinde mich in meinen sehr fruchtbaren Tagen. Habe heute Abend nach der Notaufnahme gleich mit dem Antibiotikum begonnen und muss es eine Woche nehmen.
    Könnte ich nun nachwirkend schwanger werden vom GV vor einigen Tagen? In der Packungsbeilage steht dass es die Wirkung definitiv außer Kraft setzen kann.
    Des Weiteren wollte ich fragen, ob die Pille wirkt, wenn ich tagsüber zwei mal stark Erbrechen musste und Durchfall (nur einmal hatte) aufgrund der Erkrankung.

  • Re: Nierenbeckenentzündung und Pille

    Es handelt sich um ein Breitbandantibiotikum.

    Kommentar


    • Re: Nierenbeckenentzündung und Pille

      Das Problem ist auch, dass ich eine minipille nehme und somit einen Eisprung habe, und zwar jetzt sehr bald. Der GV ist wie erwähnt vom 3. auf den 4. gewesen. (Zusatz; Ich habe auch sehr viel Blasen Nieren Tee getrunken und musste oft auf Toilette)

      Kommentar


      • Re: Nierenbeckenentzündung und Pille

        Hallo,

        GV vor Beginn der antibiotischen Behandlung stellt kein Risiko dar.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar


        • Re: Nierenbeckenentzündung und Pille

          Und wegen dem Erbrechen und Durchfall? Die magenprobleme hielten noch einige Tage an Aber außerhalb der 4 Stunden der Pille. Ich habe das Gefühl das Antibiotikum ist mir auf den Magen geschlagen oder es ist vom Stress. Aber denken Sie der GV 3 oder 4 Tage bevor dem allem an meinen fruchtbaren Tagen war gefährlich?

          Kommentar


          • Re: Nierenbeckenentzündung und Pille

            Wie Herr Dr. Scheufele bereits geschrieben hat, birgt der GV der vor der Einnahme des AB stattgefunden hat, kein Risiko!
            Während der Einnahme des AB und eben danach ist kein Schutz vorhanden gewesen. Erst wieder wenn Sie nach Ende der AB-Therapie wieder 7 Tage korrekt und in Folge die Pille genommen haben. Da spielt der Durchfall und Erbrechen während der AB-Therapie auch keine Rolle mehr ... ist ja da eh kein Schutz da!

            Kommentar


            • Re: Nierenbeckenentzündung und Pille

              Hallo, ich würde dazu gerne noch etwas fragen. Ich sollte nun demnächst meine Tage bekommen. Aber ich habe Angst, denn überall im Internet steht dass das AB noch nicht so schnell einen Eisprung auslösen kann, wenn vor der Einnahme GV stattfand. Aber ich habe einen einsprung, denn ich nehme eine niedrig dosierte Minipille! Gilt der anderweitige Schutz (Veränderung der Schleimhaut, Verdickung d Schleims) trotzdem als ausreichend dann??? (Jedenfalls so dass ich nicht von dem GV 3 Tage vor Einnahme des AB schwanger wurde)

              Kommentar


              • Re: Nierenbeckenentzündung und Pille

                (Ich habe nie nach Einnahme aber tagsüber Magen Darm Probleme gehabt manchmal!)

                Kommentar


                • Re: Nierenbeckenentzündung und Pille

                  Gilt der anderweitige Schutz (Veränderung der Schleimhaut, Verdickung d Schleims) trotzdem als ausreichend dann??? (Jedenfalls so dass ich nicht von dem GV 3 Tage vor Einnahme des AB schwanger wurde)
                  JA, der Schutz ist trotzdem ausreichend. Wie bereits geschrieben > GV der vor einer AB-Therapie stattfand birgt kein Risiko. Auch nicht wenn man eine Minipille nimmt.

                  Kommentar


                  • Re: Nierenbeckenentzündung und Pille

                    Vielen Dank für die Antwort und Geduld. Es wäre einfach das schlimmste was passieren könnte. Glauben Sie, dass meine Übelkeit daher kommt, dass ich mir etwas einbilde/ mich stresse?

                    Kommentar


                    • Re: Nierenbeckenentzündung und Pille

                      Das wäre durchaus möglich ... Übelkeit hat viele Ursachen ... eine Schwangerschaft ist definitiv nicht die erste Ursache der vielzähligen Möglichkeiten. Sollte die Übelkeit also anhalten, lassen Sie es bitte durch Ihren HA abklären.

                      Kommentar