• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Entzugsblutung verschiebt sich durch Stress und Krankheit?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Entzugsblutung verschiebt sich durch Stress und Krankheit?

    Guten Tag,
    heute ist mein vierter Pillenpausentag und normalerweise bekomme ich dann immer um etwa 11-12 Uhr meine Entzugsblutung.
    Bisher ist leider aber nichts geschehen, obwohl ich jede Pille gewissenhaft mit höchstens einer Stunde Verspätung nahm. (Mikropille)
    Dazu möchte ich noch erwähnen, dass ich meine Tage vorverlegt habe und schon nach 17 eingenommenen Pillen in die Pause gegangen bin. Darüberhinaus bin ich letzte Woche Freitag/Samstag recht stark erkrankt und bin demnach auch immer noch sehr fertig, vielleicht könnte es auch damit zutun haben.
    Ich nehme keine anderen Präparate als manchmal Paracetamol und Biotin Nahrungsergänzungsmittel.
    Kann ich trotzdem schwanger sein, oder verschiebt sich auch die Entzugsblutung wegen Stress?


  • Re: Entzugsblutung verschiebt sich durch Stress und Krankheit?

    Hallo,

    die Blutung kann sich durch verschiedenste Einflüsse verspäten, sollte sie in der gesamten Pause ausbleiben, würde ich sicherheitshalber zu einem SS-Test raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Entzugsblutung verschiebt sich durch Stress und Krankheit?

      Oh oh, hab gehofft es sei unwahrscheinlicher dass ich schwanger bin. ich hoffe meine Tage kommen noch, aber eigentlich habe ich alle meiner Pillen korrekt eingenommen..
      trotzdem danke.

      Kommentar