• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Von Pille auf Verhütungspflaster trotz Antibiotikum

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Von Pille auf Verhütungspflaster trotz Antibiotikum

    Guten Abend!

    Und zwar hier mein Problem:

    ich nehme die Pille Maxim und wollte nun auf das Verhütungspflaster wechseln.

    Heute ist der 19. Pillentag, am Montag den 30.07. Würde ich die letzte Pille nehmen und dann in Pause gehen. Am 1. Tag der Blutung wollte ich dann mit dem Verhütungspflaster anfangen.
    Nun musste ich aber von Montag den 23.07 bis Freitag den 27.08 aufgrund einer Mandelentzündung das Antibiotikum "Cefpodoxim" nehmen.
    Man muss ja eigentlich nach der Antibiotikaeinnahme 7 Pillen richtig nehmen, um wieder geschützt zu sein.

    Heißt das jetzt, ich kann nicht mit dem Verhütungspflaster anfangen sondern muss noch weiter die Pille nehmen, um wieder geschützt zu sein?

    Danke für eine Antwort!


  • Re: Von Pille auf Verhütungspflaster trotz Antibiotikum

    Sie sollten dann nach Auflage des Pflasters noch 7 Tage zusätzlich verhüten.

    Kommentar