• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Amaryllis Blütenstaub und Pille

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Amaryllis Blütenstaub und Pille

    Hallo Herr Dr. Scheufele,

    Ich habe eine kurze Frage zur Pflanze Amaryllis und der Pille.
    Ich habe heute morgen von meiner Amaryllis die verblühten Blätter abgemacht und dadurch Blütenstaub auf die Handfläche bekommen. (Ca 2 Euro Münz großer deutlich gelber Fleck Blutenstaub)
    Ich habe die Hände danach nicht gewaschen, weil mir nicht bewusst war, dass Bestandteile der Amaryllis giftig sind.
    Ich habe die Hand nur an meiner Hose grob abgewischt.
    Danach habe ich genascht und auch mein Mittagessen mit den Händen gegessen.
    Meine Frage nun: Hat dieser Blütenstaub, den ich eventuell jetzt in gerineng Mengen zu mir genommen habe, eine Auswirkung auf meine Pillenwirkung?

    ​​​​danke und viele Grüße
    Tanita


  • Re: Amaryllis Blütenstaub und Pille

    Hallo Herr Dr. Scheufele,

    habe jetzt nochmal nachgefragt, ob es wirklich Amaryllis sind. Es sind wohl Schnittblumen einer Lilienart und keine Amaryllis. Trotzdem laut Internet giftig. Und somit bleibt meine obenstehende Frage gleich.
    Kann der Blütenstaub auf meiner Hand, falls ich ihn mitgegessen habe, meine Pillenwirkung heruntersetzen?

    Danke und viele Grüße,

    Tanita

    Kommentar


    • Re: Amaryllis Blütenstaub und Pille

      Hallo,

      die Pillenwirkung bleibt hier erhalten.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar