• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwanger trotz Pille (Paranoia)?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwanger trotz Pille (Paranoia)?

    Hallo!
    Ich bin ein wenig am verzweifeln, denn ich habe totale Angst schwanger zu sein.

    Mein Freund und ich verhüten eigentlich immer doppelt (Pille (Maxim)+ Kondom).Anfang Januar, um Silvester rum, hatte ich meine Periode dann ganz normal schwach.Ende Januar war ich auf Kursfahrt und im Allgemeinen war der Monat total stressig, woraufhin ich dann meine Periode einen Tag verspätet bekommen hab und diese auch nur sehr schwach war sowie kürzer als sonst dauerte. Auf der Heimfahrt der Kursfahrt hatte ich dann bis Mittag ca. leichten Durchfall, hab mir vor Fahrtantritt was in der Apotheke besorgt, was keine Wechselwirkung mit der Pille hat und alles war gut.Am 3. Februar (7. Tag der Pillenpause) hatten mein Freund und ich dann GV ohne Kondom (die Pille wirkt ja auch während der 7tägigen Pause). Da ich danach allerdings Angst bekommen habe, wegen des leichten Durchfalls, habe ich meine Pillenpause einen Tag früher beendet (also anstatt am 8. Tag den neuen Blister anzufangen, habe ich damit am 7.Tag begonnen).Den Monat darauf blieb meine Periode allerdings aus.Im Beipackzettel steht allerdings, dass das öfters passieren kann und das beim verkürzen der Pillenpause pro Tag mehr, ein Ausbleiben der Periode wahrscheinlich ist. Zuvor hatte ich meine Periode ja schon immer total schwach, was dies vielleicht ausgelöst hat.

    5Tage nach Ausbleiben der Periode habe ich dann einen SST gemacht (morgens), welcher negativ anzeigte.Dann war meine Angst erstmal "gestillt" und in der nächsten Pillenpause bekam ich meine Periode dann wieder, sogar richtig stark.Da ich jedoch einen Tag vor dieser Pillenpause so Angst hatte, dass sie wieder ausbleibt, habe ich noch einen SST gemacht, welchen ich blöderweise zu Beginn zu kurz reingehalten hab, sodass er kein Urin aufgenommen hat (Also, kein Kontrollstreifen, nichts).In der Packungsbeilage des Tests steht, man soll ihn nicht zweimal verwenden.Ich habe ihn allerdings ca 20-30 Sekunden später nochmals reingehalten und er zeigte negativ an.Nach dem Test googlete ich (ich weiß, soll man nicht) und las, das ein paar Leuten das gleiche passiert ist und nach zweitem reinhalten der Test positiv bei ihnen war und sich das auch bei einigen bewahrheitet hat (bei denen, wo es sich nicht "bewahrheitet" hat, haben diejenigen einfach nichts mehr in die Foren usw. geschrieben).Der Test und meine Periode sind jetzt bald 3 Wochen her und mein Standard Kontroll-Frauenarzttermin (Alle 6Monate) wäre erst am 24.04.Allerdings habe ich so die Paranoia durchs bekloppt machen, dass ich im 3. Schwangerschaftsmonat sein könnte, dass mein Bauch dicker geworden ist, dass mein Mangel an Ausdauer davon kommt etc. pp , das ich morgen zum Frauenarzt hin will.Ich habe allerdings total Angst davor und würde einfach mal gerne wissen ob ihr denkt, das ich schwanger bin.Ich weiß die Pille schützt nicht zu 100% - das tut kein Verhütungsmittel. Ich kann mir mitten im Abitur einfach kein Kind erlauben, zumal ich es unverantwortlich finde, da ich kein wirkliches Einkommen hab um dem Kind eine gute Zukunft zu bieten, weshalb ich auch verhüte.Meinen Freund mache ich auch total bekloppt. Er hat mir schon so viele SST gekauft in den vergangenen Monaten... und diese Panik kriege ich einfach immer wieder.Und dieses Mal habe ich es mir glaube ich so sehr eingeredet, dass ich glaube das es wahr ist...Was denkt ihr?Denkt ihr der 2. SST ist auswertbar?Ich weiß auch das die Periode unter Einnahme der Pille erzwungen wird, jedoch sollte sie im Falle einer SS deutlich schwächer sein und meine letzte Periode war total stark. Ich habe keinen Einnahmefehler gemacht, nur die Pillenpause früher beendet, was vermutlich meinen Hormonhaushalt komplett durcheinander gebracht hat.Ich habe sie immer pünktlich eingenommen, nur letzte Woche einmal eine Stunde später (Statt 22Uhr dann 23Uhr) was allerdings ja nicht weiter schlimm sein sollte.Ich habe keine Anzeichen, außer das meine Periode 1x ausgeblieben ist, ich sie danach allerdings wieder bekommen habe.Mein Bauch ist aufgebläht, allerdings habe ich die letzten Tage wegen dieser Angst viel ungesundes Zeugs gegessen und aufgrund dieser Paranoia drücke ich mir ständig in den Bauch bzw. ins Unterleib (was ebenfalls totaler Schwachsinn ist, da man ja noch nichts fühlen könnte, wenn ich wirklich im 2./3. Monat wäre)...Ich glaube es ist einfach nur ein Blähbauch.Müde war ich die ersten Wochen der Ferien total, aber auch vermutlich, weil ich den totalen Stress hatte/hab.Leichte Stimmungsschwankungen hatte ich schon immer seit ich die Pille nehme und Schwindel sowie wenig Ausdauer auch.Mein Ausfluss ist eigentlich auch so viel wie immer, was unter Einfluss der Pille ja auch normal ist. Den hatte ich auch schon mein letzten Frauenarztbesuch.
    Alles ist auch als Nebenwirkung der Pille Maxim gelistet. Was denkt ihr?


  • Re: Schwanger trotz Pille (Paranoia)?

    Ich gehe hier ganz klar NICHT von einer Schwangerschaft aus!
    Wenn es hilft > machen Sie noch einen weiteren Test und glauben Sie dann diesem Ergebnis!

    Kommentar


    • Re: Schwanger trotz Pille (Paranoia)?

      Katzenauge dürfte ich fragen, warum genau sie hier eine Schwangerschaft ausschließen?
      Ich bin wirklich total verunsichert und hätte so gerne einen guten Grund, warum dies nicht sein kann!

      Kommentar


      • Re: Schwanger trotz Pille (Paranoia)?

        Sie haben einen negativen Ss-Test und die Periode bekommen. Das ist Grund genug nicht von einer Schwangerschaft auszugehen!

        Kommentar