• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

NuvaRing oder Pille

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • NuvaRing oder Pille

    Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele, liebe Nutzerinnen!

    Ich nehme seit einiger Zeit die Pille Selina (30 Mikrogramm Ethinylestradiol und 150 Mikrogramm Levonorgestrel) und bin im Grunde genommen sehr zufrieden damit. Allerdings leide ich in der Einnahmepause immer unter Kopfschmerzen. Meine Gynäkologin meinte, dass ich auf den NuvaRing umsteigen soll, da dieser die Hormone ja kontinuierlich abgibt.
    Ich weiß auch, dass es die Pille Selina mite gibt, die die gleichen Inhaltsstoffe wie die Selina enthält, allerdings niedriger dosiert. Nun wollte ich fragen, was Sie mir empfehlen würden? Ist ein Umstieg zum Ring oder doch eher zur Pille Selina mite sinnvoll? Zudem würde mich noch interessieren, ob ich eine Gewichtszunahme beim NuvaRing zu befürchten habe? Mit der Selina hatte ich nämlich diesbezüglich gar keine Probleme. Ab wann ist es dann ratsam, mit dem Ring oder der Selina mite anzufangen? Derzeit befinde ich mich in der Einnahmepause und müsste am Freitag wieder mit der Pille beginnen.

    Ich freue mich über Erfahrungsberichte.

    Liebe Grüße.


  • Re: NuvaRing oder Pille

    Hallo,

    ich würde eher zur weiteren Anwendung der Pille im Langzeitzyklus raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: NuvaRing oder Pille

      Vielen Dank für Ihre Antwort.
      Würden Sie mir zur Pille Selina oder Selina mite raten? Wie viele Blister kann ich durchnehmen?

      LG und danke.

      Kommentar


      • Re: NuvaRing oder Pille

        Ich würde eher zur geringeren Dosierung raten. Bewährt hat sich die Einnahme über 3-4 Monate.

        Kommentar