• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille Pause halbes Jahr

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille Pause halbes Jahr

    Hallo!

    Ich nehme nun schon seit einem Jahr die Pille Maexeni 20 und hatte bis jetzt auch keine schlimmeren Nebenwirkungen, bis auf ein paar Stimmungsschwankungen hin und wieder. Mittlerweile habe ich nun schon seit 2 Monaten immer wiederkehrende Schmerzen im linken Bein, stärker sichtbare Adern (Am ganzen Körper) und überall kleine einzelne Besenreiser...Dazu sollte ich vllt sagen, dass ich 17 Jahre alt bin, nicht rauche und auch nicht übergewichtig bin. Daraufhin war ich bei einem Arzt der meinte, dass solche Gefäßerweiterungen von der Pille kommen können. Mit den Muskeln hat es wahrscheinlich nichts zu tun, da die Schmerzen nicht punktuell, sondern eher immer wieder über mein komplettes Bein verteilt sind und auch hin und wieder zwischen dem liken und rechten abwechseln. Dazu kommt, dass in meiner Familie öfter Thrombose vorkam. Ein Thrombophilietest wird hierzu in einer Wochen noch gemacht. Nur leider mache ich mich ziemlich fertig damit, da die Schmerzen (ziehend und stechend) nicht aufhören. Ich denke schon lange darüber nach, die Pille durch die Kupferkette zu ersetzen, einen Termin zur Untersuchung habe ich schon ausgemacht.
    Nun zu meiner eigentlichen Frage:
    Da es nicht sicher ist, ob die Kupferkette bei mir gelegt werden kann (Gebärmutterwand Dicke) überlege ich schon länger, die Pille zur Probe einmal abzusetzen und zu schauen, ob die Schmerzen weniger werden und ob es mir allgemein wieder besser geht (Depressionen, etc.). Da ich meinen Freund auf Dauer nicht hinhalten kann, und Kondome mir einfach zu unsicher sind, würde ich im Falle, wenn die Kette keine Alternative ist, wieder auf die Pille zurückgreifen (natürlich nur, wenn der Trombophlietest negativ ausfällt). Das würde ich spätestens nach einem halben Jahr wieder tun. Ich weiß, dass solche Pausen eine ziemliche Belastung für den Körper darstellen, aber könnte ich so vorgehen? Oder wäre mir da eher abzuraten?

    Danke schon mal!


  • Re: Pille Pause halbes Jahr

    Hallo,

    ich würde hier durchaus zu diesem Vorgehen und zum Absetzen der Pille raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar