• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Paspertin und Pille - Wirkung erhalten?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Paspertin und Pille - Wirkung erhalten?

    Ich habe aufgrund von Übelkeit und leichtem Fieber gestern am Abend um ca. 23 Uhr eine Tablette von Paspertin (10 mg) eingenommen.
    Danach habe ich jedoch aus reiner Neugier gegoogelt ob ich diese überhaupt nutzen "darf".
    Ich habe meine Pille um ca. halb 9 am Abend genommen und habe gestern die erste Pille der 3. Woche genommen.
    Heute war ich zur Sicherheit nochmal bei meinem FA nachfragen und er meinte zu mir wenn ich den restlichen Monat vorher die Pille korrekt eingenommen habe, wird mein Eisprung nicht stattgefunden haben und es besteht auch keine Gefahr für eine SS obwohl ich am Sonntag das letzte Mal GV hatte.
    Er fragte mich zusätzlich, wann meine letzte Periode war. (letzter Blutungstag: 3. März)
    Ich habe wirklich Angst, dass die Tablette die Wirkung von der Pille beeinträchtigt, weil ich diesen Monat die ab und zu ziemlich spät genommen habe. (einmal um fast 23 statt 20 Uhr)
    Er meinte normalerweise kann zu 99,9 % nichts passieren aber damit verunsicherte er mich noch mehr.

    Meine Frage: Kann Paspertin wirklich die Wirkung der Pille beeinträchtigen? Auch wenn fast 2 Stunden dazwischen waren? Gibt es 100% Sicherheit dass es die Pille nicht beeinflusst?


  • Re: Paspertin und Pille - Wirkung erhalten?

    Hallo,

    hier bleibt die Pillenwirkung erhalten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Paspertin und Pille - Wirkung erhalten?

      Ich habe am Mittwoch meine Periode bekommen, die bis gestern also Samstag anhielt. (4 Tage)
      Nun hatte ich am gleichen Tag gegen Abend noch ungeschützten GV.
      Mein FA meinte dass ich aufgrund Paspetin bis zum nächsten Zyklus verhüten sollte.
      Meine Frage nochmal:Laut Ihnen bleibt der Schutz erhalten.
      Aber im Fall von einem nicht erhaltendem Schutz, wie wahrscheinlich ist es schwanger zu werden bzw. ist dies in dem Fall überhaupt möglich?
      Ich beginne erst am Montag also 2 Tage später mit einem neuen Blister.
      Ich mache mir Sorgen, obwohl sie mir bestätigten dass es kein Grund zur Sorge wäre.
      Ab wann zählt man einen neuen Zyklus? Nach Ende der Abbruchblutung?

      Kommentar


      • Re: Paspertin und Pille - Wirkung erhalten?

        Wechseln Sie den Frauenarzt.

        Kommentar



        • Re: Paspertin und Pille - Wirkung erhalten?

          Ich hatte nach dieser letzten Periode im März bzw. April zwei sehr schwache Blutungen.
          Sie kamen immer pünktlich und sowie meist immer bei mir mit starken Rückenschmerzen verbunden.
          Jedoch sind die Blutungen sehr dunkel gewesen und es war kaum helles Blut zu sehen.
          Dabei habe ich im Internet recherchiert und habe auf einer Seite gelesen, dass es sich dabei um einen zu niedrigen Hormonhaushalt handelt oder ein zu früher Eisprung.
          Ist dies eigentlich korrekt?
          Dabei mache ich mir seit zwei Wochen massiv Sorgen, weil ich einen sehr starken Blähbauch bekommen habe und ob vielleicht eine SS vorliegen könnte.
          Ich habe eigentlich weder meine Pille vergessen/zu spät genommen noch habe ich erbrochen oder sonstiges.
          Meine Frage: Was bedeuten solche Blutungen und ist so etwas normal?
          Muss ich mir Sorgen machen oder handelt es sich vielleicht doch um Nebenwirkungen von der Pille sprich dem Blähbauch und der eigenartigen Monatsblutung?

          Kommentar